Star Trek Browsergame gesucht

Benutzeravatar
Captain NT
Kadett
Kadett
Beiträge: 10
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 11:05
Wohnort: United Federation of Planets

Star Trek Browsergame gesucht

Beitrag von Captain NT » Freitag 5. Januar 2007, 14:14

Hi,

ich suche ein gutes, kostenloses Browsergame das im Star Trek Universum spielt!
Könnt ihr mir bitte helfen.

Danke
Zuletzt geändert von Captain NT am Sonntag 7. Januar 2007, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Freitag 5. Januar 2007, 14:54

das such ich auch ;) (naja nicht wirklich im Moment, aber wär schön, wenn's eins gäb was auch anständig gespielt wird..)

also, um mal Werbung für Nemitor_Atimen aus dem Ami-Forum zu machen, der bastelt gerade an Star Trek Allegiance, einem Charaktere-Browsergame, das so wie es scheint, auch bald in die Beta-Phase geht.

Ansonsten gibt es da Star Trek Online, was nicht wirklich fertig wird, dann das YoT-Projekt, dann noch Star Trek Galaxy Conquest (scheint das einzige zu sein, was wirklich läuft).

Links und mehr Infos dazu hier

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Beitrag von master130686 » Freitag 5. Januar 2007, 23:13

Von Star Trek Galaxy Conquest gibt es noch 3 Ableger.

1. Dark Point Galaxy Battle
2. Star Trek: Total War (anderes Ressi-Handling, andere Forschung, teilweise andere Rassen und teilweise andere Schiffe)
3. Star Trek Frontline Combat (zur Zeit Offline, geht aber voraussichtlich Mitte/Ende März wieder Online)

Wenn jemand Fragen hat, ich spiele alle 3 noch laufenden und habe auch STFC gespielt.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Scav
Offizier
Offizier
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 14. September 2006, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Scav » Samstag 6. Januar 2007, 00:56

ich würde mir da nicht so viele hoffnungen machen, alle drei sind eher durchschnittlich bis unterdurchschnittlich, und nach letzten erkenntnissen ist selbst bei stgc sehr wenig bis garnichts mehr los, keine inovationen kaum bugfixes usw...

alles in allem nicht sehr user freundlich das game, bei den ablegern bemühen sich die leute was aus dem vorhandenem material herauszuschlagen, aber wirklich inovativ ist keins der games.
Wenn der Vorhang fällt
sieh hinter die Kulissen
die Bösen sind oft gut
und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht
die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht

Aka: DBW Immartalis

subzero_kling1
Kadett
Kadett
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 09:43

Beitrag von subzero_kling1 » Samstag 6. Januar 2007, 11:21

versuch mal http://www.stuniverse.de , das spiel bietet viel, sehr viele verschiedene ressourcen ud vor allen dingen kümmern sich die admins um das spiel. stgc macht eigentlich nur spass wenn eine neue runde beginnt und man die chance aufgrund gleicher startbedingung hat, um die galaxie zu beherrschen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Samstag 6. Januar 2007, 11:25

eben. das is sowieso quatsch, wenn man als newbie später keinen Anfängerschutz genießt gegen Raids etc. Ich fand gestern den faz.net Bericht klasse über die spielsüchtigen Onlinegamer, die kaum noch 3 Stunden am Tag zum Schlafen kommen und von ihren WoW-Gildenchefs wie auf ner Galeere zum Arbeiten/Raiden/Gildentreffen sogar gezwungen werden (hm..is das nicht hier genauso? :lol: ..

subzero_kling1
Kadett
Kadett
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 09:43

Beitrag von subzero_kling1 » Samstag 6. Januar 2007, 11:41

ja das ist schon krass. die andere seite ist wenn man in stgc z.b. ranglisten 1. ist will man den platz nicht so schnell räumen. ich selber habe bevor ich morgens zur arbeit gegangen bin mir einen frühstücks-plani geholt, das selbe dann abends bevor ich schlafen geangen bin, einen gute nacht planni. zwischendurch dann natürlich auch noch so einiges. das ist dann wie ein rausch der eine weile anhält, aber plötzlich wird es dann langweilig und man verliert die lust und überlässt anderen das feld die noch was erreichen wollen :)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Samstag 6. Januar 2007, 11:58

jep. Mich hatte das ganze 2 Wochen fasziniert, danach wars einfach zu eintönig (obwohl ich vor 2 Jahren da n anderes plani-imperium-aufbau-game gespielt hab). Ich finds jedenfalls "bemerkenswert" was sich leute alles gefallen lassen, nur um da das fake-gefühl von anerkennung zu erhalten und das in dem Alter, das is prinzipiell nix weiter als selbstinduzierte "Kinderarbeit".
Für mich nur ein Rätsel wieso so wenige das genauso machen wie die Mutter, die dem einen Typen, der 24/7 und im Schnitt 19 Stunden am Tag WoW gezockt hat (Schule Fehlanzeige natürlich), einfach die Internetleitung stillgelegt hat (ohne Internet zuhause kannste das alles ja praktisch vergessen). Ich sag ja nix, wenn Erwachsene das machen, aber 13-jährige? In dem Alter hab ich höchstens meinen damals noch Highscreen 386 und Wing Commander 1 auseinandergenommen..

naja, will jetzt nicht den supervisor-/teacher abgeben, aber irgendwie sollte man da schleunigst was gegen tun, der Mensch is halt ziemlich drogenanfällig, egal ob das ne Pille is oder eben wie hier selbstinduziert und bis/wenn er's überhaupt merkt, hat er n Arsch voll Zeit verloren für nix und aber auch gar nix. Naja, sind die Probleme anderer, trotzdem blöd find ich.

Benutzeravatar
Shran
Kadett
Kadett
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 1. November 2006, 21:01
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Onlinegame

Beitrag von Shran » Samstag 6. Januar 2007, 12:45

Es gibt da noch Spacenations.de .Da kann man verschiedene allianzen gründen und auch diplomatie spielt eine große Rolle.Allerdings gibts da natürlich auch invasionen, Raids unsw. Aber Star Trek nicks sind da auch einige.
Es gibt für jedes Problem immer mehr als eine Lösung.

Scav
Offizier
Offizier
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 14. September 2006, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Scav » Samstag 6. Januar 2007, 12:52

also ich weiß nciht so recht ich hab schon sozimlich jedes trek spiel mal angespielt gehabt und nach nur einer geringen zeit wird das game totall langweilig..

es macht nach ner weile keinen fun mehr... die meisten sind aber auch grundsetzlich identisch ohne viele unterschiede .. immer das selbe zuspielen nur unter einem anderem namen macht echt keinen fun.
Wenn der Vorhang fällt
sieh hinter die Kulissen
die Bösen sind oft gut
und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht
die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht

Aka: DBW Immartalis

Pleitegeier
Kadett
Kadett
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 02:52

Beitrag von Pleitegeier » Sonntag 7. Januar 2007, 04:04

also ich kann www.stuniverse.de , wie subzero_kling1 schon erwähnten, sehr empfehlen. spiele dieses browsergame schon zwei Jahre und es wird nicht langweilig. die community ist in ordnung und die admins sind immer da, wenn bugs oder probleme auftreten. desweiteren läuft eine neue version des spiels seit mai letzten jahres, was auch die aktivität der admins zeigt, denn das spiel wurde komplett überarbeitet und verändert.

ein kurzer einblick ins gameplay:

man startet mit einem kolonieschiff und muss einen planeten(klasse M,L oder O) finden und diesen kolonisieren. dabei wählt man den planeten nicht als ziel wie in star trek galaxy conquest sondern steuert das schiff selber. Der sektor in dem STU spielt ist die typhon-ausdehnung(z.Z. 140-140 kartenfelder). hier gibt es systeme mit planeten. die besiedelt werden können. jeder spieler kann max. 3 planeten und 3 monde besiedeln. sprich keine hunderte planeten wie in STGC. Nun baut man seine wirtschaft auf(Bsp. minen und raffinerien bringen wirtschaftspunkte) und kann mit diesen punkten dann schiffe bauen. außerdem gibt es eine warenbörse an der gehandelt werden kann. preise ändern sich mittels angebot und nachfrage.

hoffe konnte euch einen kleinen einblick gewähren. weitere hilfe gibt es hier:
http://wiki.stuniverse.de/index.php/Hauptseite

Scav
Offizier
Offizier
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 14. September 2006, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Scav » Sonntag 7. Januar 2007, 13:23

hab mir mal die wiki angeguckt, wo sind den die großkampfschiffe abgebliben?, abgesehen von der galor und der dkora gibs keine kreuzer oder stärkere schiffe, ausser das einige mit einer kleineren klassifikation drine sind ^^

wie z.b ein ktinga kreuzer als Aufklärer ^^
oder steamrunner als lenkwaffenfregatte/schwere artelerie?

gibs dafür einen besonderen grund?
generell konnte ich jetzt auf den ersten blick nicht sonderlich viel dem spiel abgewinen, aber es ist durchaus möglich das man sich natürlich erst mit dem spiel auseinandersetzen sollte um es besser beurteilen zu können.
Wenn der Vorhang fällt
sieh hinter die Kulissen
die Bösen sind oft gut
und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht
die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht

Aka: DBW Immartalis

subzero_kling1
Kadett
Kadett
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 10. Dezember 2006, 09:43

Beitrag von subzero_kling1 » Sonntag 7. Januar 2007, 15:55

solche "probleme" hat man doch in jedem st spiel :)

Pleitegeier
Kadett
Kadett
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 7. Januar 2007, 02:52

Beitrag von Pleitegeier » Sonntag 7. Januar 2007, 22:00

Die "dicken" Schiffe stehen den normalen Siedlern nicht zur Verfügung. Finde ich auch recht gut sonst hat man nur matches a la Warbird gegen Souvereign. Die großen Schiffe können die Großmächte bauen die von ausgewählten personen geleitet werden. Vor kurzem gab es z.B. einen Krieg zwischen Romulanern und Klingonen mit RPG's und die Siedlern konnten auf eigene Kosten daran teilnehmen. Nun hagelt es zwischen Klingonen und Cardassianern......


Es macht wirklich viel Spass :)

Scav
Offizier
Offizier
Beiträge: 205
Registriert: Donnerstag 14. September 2006, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Scav » Sonntag 7. Januar 2007, 22:01

die klingonen haben es halt voll drauf ^^
Wenn der Vorhang fällt
sieh hinter die Kulissen
die Bösen sind oft gut
und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht
die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht

Aka: DBW Immartalis

Antworten

Zurück zu „NON-BotE“