Zufallsereignisse

Alle Diskussionen über die Random Events werden in diesem Bereich geführt
Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2055
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 6. März 2010, 21:10

Nun ok man wird wohl mehr Vorsichtsmaßnahmen treffen. Aber bei Sachen Achsenverschiebung wird der Planet wohl unvorhersehbar an neuen Stellen Aktivitäten zeigen. oder falls ein Komet in ein Mond einschlägt und der die Umlaufbahn ändert.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von Malle » Samstag 6. März 2010, 21:12

auf jeden Fall.

allerdings sind Kometenbahnen auch gut vorherzusehen, selbst wenn diese nochmal irgendwie mit irgendwas kollidieren und ihren Kurs kurzfristig ändern. Daher finde ich auch Kometeneinschläge etwas unwahrscheinlich.

Interessanter wären evtl. "Dunkle-Materie-Kometen" oder so was in der Art, was man direkt nur schwer messen bzw. sehen kann.

Maeniel
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 89
Registriert: Montag 9. Juli 2007, 00:37

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von Maeniel » Samstag 6. März 2010, 22:31

Grundsätzlich sollte man es vielleicht auch nicht zu sehr übertreiben mit dem Realismus, wenn etwas leicht einzubinden ist und einen geringen Effekt hat, sollte man sich vor Augen führen dass es am Ende ja doch ein Spiel ist und keine Zukunftssimulation auf Basis heutiger wissenschaftlicher Erkenntnisse ;)

Gerade was unsere bisherigen Zufallsereignisse angeht haben wir nur wenige die einen "kleinen" Effekt haben.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von Malle » Samstag 6. März 2010, 23:45

schon klar. Deshalb hab ich sie ja nur umgetauft, gegen Dunkle-Materie-Kometen etc. kann nämlich niemand was realismustechnisch einwenden, weil sie keiner kennt ;).

D.h. einfach nur, etwas Kreativität bei den Beschreibungen zeigen, dann kann man auch die einfachen Effekte implementieren.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2055
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 7. März 2010, 05:48

oder man nimmt große Brocken die aus dem Kontinuumsraum plötzlich auftauchen.
Die sind dann nicht mehr ganz so leicht zu berechnen und abzufangen.
Dann könnten sich vielleicht auch Planeten verändern oder die Umlaufbahn ändern

Für die Brocken könnte man auch andere Objekte verwenden
Kometen, Asteroidengürtel, kleine Planten, Schiffe ... *lol* :mrgreen:

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von Malle » Sonntag 7. März 2010, 07:34

Für Erdbeben bieten sich dann Gravitationswelleninterferenzen an, die beliebig über das Kontinuum sich im Raum fortbewegen und wahllos Planeten treffen, also nicht-tektonische Erdbeben.

permutator
Offizier
Offizier
Beiträge: 115
Registriert: Freitag 25. August 2006, 21:00

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von permutator » Samstag 20. August 2011, 15:24

Wie wär es mit Ereignissen die an Gebäude gekoppelt sind? Die Ereignisse sind entweder positiv oder negativ.

zB.:
Eine Software im Angstrom Institut ein Bewusstsein
=> mögliche Ergebnisse:
negativ: Skynet artige Katastrophe (siehe Terminator), Bevölkerung auf dem Planeten wird dezimiert,
positiv: Zusätzliche FP

Mächtiger Baddabumm in der Kahryn Waffenforschungseinrichtung:
=> Ergebnisse:
negativ: Planet unbewohnbar, oder Klima richtig schlecht,
positive: Explosion tötet nur wenige, dafür gibt es so eine art Mega Torpedo für die Kahryin die nur in ein spezielles Schiff (Was Kreuzer Artige) eingebaut werden kann

Im Rotharianischen Synergie Institut wurde seltsame Materie erzeugt:
=> Ergebnisse:
negativ: Das Sternensystem wird zu einem Quarkstern (wobei dann immer noch FP produziert werden können)
positiv: Situation kann unter Kontrolle gebracht werden, boost in Forschung

Solche Dinge sind auch mit anderen Gebäuden denkbar. Wie wäre es mit Gebäuden die einen Bonus auf etwas geben aber anstelle eines Moral Malus oder hoher Energiekosten gibt es die Möglichkeit einer Katastrophe. Mehr Energie nötig? Einfach Energiebooster bauen und sich über 100% mehr Energie Freuen oder eine Mega Kernschmelze oder etwas ähnliches erleben.
Forschung beschleunigen? Einfach ein paar Sicherheitsvorkehrungen entfernen und schon geht die Forschung schneller, leider gibt es dann ab und an mal ein kleines Problem (siehe Oben)
Nicht genug Resourcen? Einfach mal unkonventionelle Wege gehen und das zerbersten des Planeten in Kauf nehmen ;-)

Andere Lustige Dinge die einem so passieren können:
selbstreplizierender Nano Schleim (Planet unbewohnbar, bis Forschungsschiff lösung findet)
Zombie Virus ;-) (Bevölkerung geht auf Null, Planet in Quarantäne, Forschungsschiff kann evtl. helfen.)
gab es schon Supervulkane,
Gammablitze? (sind wohl auch zu selten),
Plötzliche Veränderung eines Sterns => Planetenklassen ändern sich,
Rassenunruhen auf einem Mitgliedsplaneten => keine Steureinnahmen, keine produzierten Güter, im schlimmsten Fall Bürgerkrieg und Bildung einer faschistischen Regierung dann auch wechsel der Charakter Eigenschaften des Minors.

Ich denke einige dieser Dinge könnten dem Spiel durchaus noch etwas mehr pepp geben.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von Darkness » Sonntag 21. August 2011, 16:30

Zufallsereignisse ja, aber bitte an und abwählbar. Zudem eröffnen einige deiner Vorschläge exploits die dem Spiel mehr Schaden als nützen würden. Denn was nützt dir das beste Balancing wenn dein Mitspieler bei einem Spiel durch viel Glück eine komplette Techstufe (6 Einzelforschungen) geschenkt bekommt und du nur hinterherhinken kannst. Und er dafür in nem anderem Spiel nur Pech hat und das einfach aufgibt bevor selbiges überhaupt erst in Fahrt gekommen ist.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von master130686 » Sonntag 21. August 2011, 17:44

Denn was nützt dir das beste Balancing wenn dein Mitspieler bei einem Spiel durch viel Glück eine komplette Techstufe (6 Einzelforschungen) geschenkt bekommt und du nur hinterherhinken kannst. Und er dafür in nem anderem Spiel nur Pech hat und das einfach aufgibt bevor selbiges überhaupt erst in Fahrt gekommen ist.
Theoretisch stimme ich dir zwar zu, aber praktisch besteht diese Gefahr immer, sobald es positive und negative Zufallsereignisse gibt.

Einzige Chance es (mehr oder weniger) "gerecht" zu machen, wäre die Ereignisse nicht "Galaxieweit", sondern jeweils pro Imperium zu machen - mit Ausnahme natürlich derer die galaxieweite Auswirkungen haben. Aber hier dürfte es vor allem schwierig werden eine Grenze zwischen diesen beiden Bereichen zu ziehen (von der potentiell schwierigen Umsetzung erstmal garnich zu reden).
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

grammaton
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 16:08

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von grammaton » Sonntag 21. August 2011, 18:09

Oder man beschränkt sich bei radikaleren Ereignissen darauf, sie für alle gleichermaßen gut oder schlecht zu gestalten.
Und wo das nicht geht, den Zufall etwas herauszunehmen, und die stärkeren Parteien zu beglücken. ;)
Supernova würde in den meisten Fällen statistisch gesehen sowiso einen Major mit vielen Systemen eher treffen.

mfg

permutator
Offizier
Offizier
Beiträge: 115
Registriert: Freitag 25. August 2006, 21:00

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von permutator » Sonntag 21. August 2011, 18:15

Man könnte einen Pech-/Glück-Wert einführen der die Zufallsereignisse für Spieler beeinlusst. Ausserdem sollte man sich auf Katastrophen auch vorbereiten können. Forschungsschiffe könnten bei manchen Helfen. Wie wär es mit Sanitätstruppen, Sanitätstruppen auf einem Transporter machen automatisch ein Lazarettschiff. Normal Truppen gegen Aufstände und ähnliches, muss ja nicht gleich eine volle Rückeroberung sein.

Ich will nochmal explizit darauf hinweisen das ich noch etwas anderes in meinem Post Vorgeschlagen habe. Der Eintausch eines erhöhten Outputs an Forschung, Erzen oder sonst etwas gegen ein kleines Risiko einer großen Katastrophe. Das kann das Spiel durchaus Spannend gestalten. No risk no fun.

Ich denke wenn man weiss was einen erwartet und es Strategien zum Umgang damit gibt können Zufallsereognisse sogar teil des Balancing sein.

grammaton
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 16:08

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von grammaton » Sonntag 21. August 2011, 18:21

Da stimme ich durchaus zu.
Beide Ideen gefallen mir sehr gut.
Die mit den Forschungsschiffen bzw. den zusätzlichen Einheiten zur Vermeidung/Linderung von Extremereignissen gefällt mir dabei besonders gut.

mfg

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von HerrderGezeiten » Montag 22. August 2011, 08:17

Vielleicht wer ein gut/schlecht schiebe Regler auch eine Idee.
+ Häufigkeit extra Regler falls möglich,.. (jaja man will viel,.. :lol: )

Nach dem Motto, es gibt Leute die haben kein Glück, jedes mal erwischt es den besten Planeten und ganz ohne Ereignisse fehlt ja was vom Spiel. :cry:

Regler der die Wahrscheinlichkeit zwischen 0 bis 100 zwischen guten und schlechten bestimmt.

-> 0 immer gut
-> 100 immer schlecht

30 -> 70% gute Ereignisse

70 -> 30% gute Ereignisse

Hir kann mal halt auch testen, wie hoch man sich es traut. :wink:
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

grammaton
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 253
Registriert: Sonntag 11. Oktober 2009, 16:08

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von grammaton » Montag 22. August 2011, 10:51

Interessante Idee, glaube aber nicht das diese Einzug in BotE hält. ;)

Im Optimalfall wird es leicht gebalancte an- und abschaltbare Zufallsereignisse geben.
Das wäre schon ein Hit.

Wie komplex diese Ereignisse dann sind, wird sich zeigen.

Sehr schön wäre es, wenn man irgendwie im Spiel Einfluß auf diese Geschehnisse nehmen könnte.
Eben durch Risikobereitschaft oder Vorsorge.

mfg

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Zufallsereignisse

Beitrag von master130686 » Montag 22. August 2011, 11:23

Hier mal ein paar Grundsachen, wie sie schon seit langem geplant sind (natürlich sind die nicht unumstößlich):

Die Grundwahrscheinlichkeit von den Zufallsereignissen wird sich, so weit wie spiel- & balancetechnisch möglich, an der "realistischen" (nach aktuellem Stand der Wissenschaft) Wahrscheinlichkeit orientieren.
Wie oft ein Ereignis (ob positiv oder negativ) vorkommt hängt also primär von der Wahrscheinlichkeit ab, und weniger vom "Glück"/"Pech" (das wird nur subjektiv empfunden, entsprechend wen es trifft).
Wenn also z.B. eine Supernova (wie in BotF) ausschließlich in Systemen mit Roten Riesen vorkommen kann, haben Rassen mit vielen Roten Riesen da eher "Pech". Während die Wahrscheinlichkeit für z.B. Asteroiden-/Kometeneinschläge für alle Systeme gleich ist (auch wenn Majors mit mehr Systemen, genau genommen mit mehr Planeten, diesbezüglich mehr "Pech" haben).

Zudem wird es, abhängig von verschiedenen Faktoren (vor allem die Techstufe), verschiedene Möglichkeiten der Vorwarnung bzw. des Entgegenwirkens geben. So werden manche Ereignisse (z.B. Kometen bzw. Asteroiden) mehr oder weniger langfristig angekündigt und man kann z.B. mit einem Schiff/einer Flotte, einem Gebäude oder einer Art Einmalzahlung, die dann die "Gegenmaßnahmen" beinhaltet, dagegen wirken oder zumindest (je nach Ereignis) die Wirkung abschwächen
(oder verstärken).


Unabhängig davon ist auch ein Modifikator geplant, der die Grundwahrscheinlichkeit erhöht oder verringert - allerdings für alle Ereignisse gleichermaßen, und nicht nur positive oder negative.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Antworten

Zurück zu „Random Events“