Zu drastischer Demografischer Wandel

Bugs aus der Alpha7 Version von BotE können uns in diesem Bereich mitgeteilt werden
Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von Darkness » Sonntag 3. März 2013, 02:54

Ach darum gehts. ^^

Nach meiner Statistik haben 50% der Minors Welten mit über 40mrd Bevölkerung und 10% der Welten liegen unter 30mrd. Wohingegen Welten ohne Minors mit 20% über 40mrd und mit 20% unter 30mrd liegen.

Minorwelten bekommen ganz eindeutig einen Bevölkerungsvorteil. Ich nehme mal an das liegt daran das bei der Systemgenerierung zusätzlich ein Klasse M oder O Planet dazugerechnet wird.

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von Andi47 » Sonntag 3. März 2013, 08:13

szgvuto i856bw hat geschrieben:In letzter Zeit fallen mir auch öfter Minors unter 20 Mrd. auf, ich finde es eigentlich relativ ausgeglichen.
Anonymissimus hat geschrieben:Max. 80% Verringerung wär auch okay würd ich sagen, sodass du da zumindest das "Moral-imperienweit"-Gebäude weiter betreiben kannst; darum gehts, doch oder was war an dem System so wichtig ?
Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch 4 weitere imperienweite Boni, wichtig war das System also nicht, den Verlust einiger Dutzend Runden Bauzeit fand ich trotzdem unschön.
Ein etwas schwächerer Effekt, oder eine andere Begründung, statt der in dem Ausmaß doch recht lächerlichen Fehlkalkulation, hätte mich wohl erst gar nicht nicht aus der Spielwelt ins Forum geholt. :wink:

Vielleicht wäre auch noch ein Anschlag von Rebellen z.B. vergiftete Nahrungsvorräte oder Wasserversorgung passend, sogar die Terraner dürften Terroristen (oder Freiheitskämpfer, je nach Sichtweise :twisted: ) in den eigenen Reihen haben.
Ich glaube wir haben eindeutig zu viele Ideen zur Planetenentvölkerung. :shock:
Eine SO dicke Sabotage (ganze Planetenbevölkerung) kann ich mir nicht vorstellen (außer, irgend jemand forscht an biologischen Superwaffen *pfui* - siehe Stephen King: "The Stand")... das hat nicht einmal der 2. Weltkrieg geschafft. Da wären tödliche Seuchen oder Asteroideneinschläge als Erklärung schon plausibler.

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von HerrderGezeiten » Sonntag 3. März 2013, 12:46

Die Frage ist ob es nicht zuviele Ereignisse werden.
-> Bleibt die Häufigkeit gleich sollte es nur mehr Abwechslung bringen aber wenn es auch öfter passiert könnte es zu einer Folter ausarten,..

Alle 10-20 Runden ein Ereignis das positiv oder negativ ist, sollte verkraftbar bleiben auch wenn die Auswirkungen stark sind.

---
Kann ich die Planeten Verteilung auch als Alpha 7 Bug führen?

-> neu mit der Alpha 7 ist ja auch die Anzahl der Planeten auf weniger zu begrenzen.
Ist wegen der Anzeige des System und dem Platz Problem was vorgekommen ist.

Zur Zeit stellt das mein ALLER größtes Problem dar.
Die Alternativen die Minor stark zu reduzieren oder einfach auf das normale kollonisieren zu verzichten steht bei mir unter: NO GO!
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von MTB » Sonntag 3. März 2013, 13:53

HerrderGezeiten hat geschrieben:Alle 10-20 Runden ein Ereignis das positiv oder negativ ist, sollte verkraftbar bleiben auch wenn die Auswirkungen stark sind.
Wenn's Dir Dein Hauptwerftsystem von 56mio auf 20mio runterzieht ist das zumindest - schmerzhaft.
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von HerrderGezeiten » Sonntag 3. März 2013, 14:48

Oh ja schmerzhaft ABER so lange es wie gesagt max alle 10-20 Runden im aller schlimmsten Fall mit Lotto Wahrscheinlichkeit nur vorkommen kann akzeptabel.

Auch hatte ich bis jetzt nur +15Mrd und einmal 1 -1,xyMrd dazu die anderen Ereignisse also 2 mal das selbe in kurzer Zeit mit extrem schlechten Ausgang sollte sehr unwahrscheinlich sein,..

Soviel ich weiß sind die Heimatwelten davon sowieso ausgenommen.

(ob von allem oder nur einem Teil würde ich gern wissen,..)

Wie sieht es mit Speichern/Laden aus, hab noch garnicht getestet ob es die Ereignisse austrickst.

Sie sind so gut Balanct (oder einfach zu schwach) gewesen für mich das ich es bis jetzt noch nicht einmal gemacht habe.
BotF Supernova Laden, weill es genau das falsche System erwischt hat hab ich oft gehabt,...
--

Kann ein System überhaupt soviel verliehren ?
-> hast du das wirklich gehabt?
Könnte es dan auch soviel bekommen? :shock:

Was ich bis jetzt hatte, geht unter passen oder zu schwach.
Zuletzt geändert von HerrderGezeiten am Sonntag 3. März 2013, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von Andi47 » Sonntag 3. März 2013, 15:00

HerrderGezeiten hat geschrieben:Oh ja schmerzhaft ABER so lange es wie gesagt max alle 10-20 Runden im aller schlimmsten Fall mit Lotto Wahrscheinlichkeit nur vorkommen kann akzeptabel.

Auch hatte ich bis jetzt nur +15Mrd und einmal 1 -1,xyMrd dazu die anderen Ereignisse also 2 mal das selbe in kurzer Zeit mit extrem schlechten Ausgang sollte sehr unwahrscheinlich sein,..

Soviel ich weiß sind die Heimatwelten davon sowieso ausgenommen.

(ob von allem oder nur einem Teil würde ich gern wissen,..)

Wie sieht es mit Speichern/Laden aus, hab noch garnicht getestet ob es die Ereignisse austrickst.

Sie sind so gut Balanct (oder einfach zu schwach) gewesen für mich das ich es bis jetzt noch nicht einmal gemacht habe.
BotF Supernova Laden, weill es genau das falsche System erwischt hat hab ich oft gehabt,...
Speichern/Laden hab ich schon getestet, ja, damit kann man allzu brutale Zufallsereignisse austricksen. (Ausnahme: Wenn man eine feste Random Seed eingegeben hat)

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von Anonymissimus » Sonntag 3. März 2013, 16:10

HerrderGezeiten hat geschrieben:Soviel ich weiß sind die Heimatwelten davon sowieso ausgenommen.

(ob von allem oder nur einem Teil würde ich gern wissen,..)
Ja allerdings. Das hatte ich eingebaut. Vorher hat regelmäßig ein Moralmalus dafür gesorgt dass ich zu viele Runden lang irgendwas statt in 1 nur in 2 Runden fertigstellen konnte und so, dies empfand ich als zu entbalancierend. So ähnlich wie wenn sich das Gaswesen oder der Gaballianer auf deine Heimatwelt hockt, wogegen sich man jetzt wieder nicht wehren kann, da der Starttransporter wieder weg ist, sodass man keine Basis draufsetzen kann.
Majorheimatwelten sind von allen Systemereignissen ausgenommen: Moralbonus, -malus, temporärer Bevölkerungsverlust, permanenter Maxbevölkerungsverlust oder -gewinn. Ja, der geht mit derselben Wahrscheinlichkeit und Ausmaß nach oben oder unten.

Benutzeravatar
Nachtschatten
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 95
Registriert: Dienstag 31. Mai 2011, 03:14
Wohnort: Hamburger Metropolregion

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von Nachtschatten » Sonntag 3. März 2013, 16:49

HerrderGezeiten hat geschrieben: ...

Wie sieht es mit Speichern/Laden aus, hab noch garnicht getestet ob es die Ereignisse austrickst.

...
Da es zufällige Ereignisse sind, ist S/L das einzig wirksame Mittel dagegen.
(Schon ausprobiert)

... es sei denn, man speichert erst, wenn das Ereignis schon eingetreten ist, aber wer tut schon sowas ... :wink:
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: „Das ist technisch unmöglich.“
(Peter Ustinov)

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von Andi47 » Samstag 16. März 2013, 14:08

Vuto hat geschrieben:Die Zufallsevents sind gelungen, nur mit dem Demografischer Wandel habe ich so meine Probleme.
Durch Fehlkalkulationen ist die Sterberate auf Wollon1 sehr viel höher als geplant, wodurch die Bevölkerung um 15.200 Mrd. schrumpft.
Ich hätte ja gerne alle Verantwortlichen der kleinen Fehlkalkulation nach einem Schauprozess qualvoll hinrichten lassen, dummerweise hatte der Planet nur 15.200 Mrd. Bevölkerung - die Hinrichtung konnte ich mir also sparen. :twisted:
Danach bekam ich 1 Mrd. Bevölkerung geschenkt, aber das Nachwachsen hat bei so wenig Bevölkerung dank exponentiellem Wachstum eine gefühlte Ewigkeit gedauert, 72 Runden. Kurz nachdem der Planet wieder voll war gab es dort einen weiteren Demografischer Wandel, diesmal zum Glück nicht ganz so verheerend. :roll:

Diese "Fehlkalkulation" sollte eindeutig auf einen kleinen Prozentsatz begrenzt werden. Sofern der Taschenrechner nicht sabotiert wurden, sollte es doch nicht möglich sein, dass man sich bei der Sterberate um über 50% der Bevölkerung verschätzen kann.

Alternativ könnten wir das Event in eine tödliche Krankheit oder einen sehr schweren Unfall ändern, dann hätte ich kein Problem mit einer Sterberate von 100%.


Gruß
Vuto
Sowas hatte ich auch soeben:
Durch Fehlkalkulationen ist die Sterberate auf Granatstern 1 sehr viel höher als geplant, wodurch die Bevölkerung um 7,200 Mrd. schrumpft.
Auch hier ist niemand mehr da, den man für diese "kleine" Fehlkalkulation zur infiniten Todesstrafe verurteilen könnte...

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 16. März 2013, 14:22

Pssssstt das bin ich mit den Roth aber nicht weiter sagen,... :mrgreen: :lol:

-> Die Gebäude gehen auch verlohren, wenn die Bevölkerung einmal fehlt oder?

Wiederbesiedeln und alte Gebäude stehen noch würde mir gefallen. :D
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Andi47
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 429
Registriert: Samstag 25. Juni 2011, 10:47

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von Andi47 » Samstag 16. März 2013, 14:35

HerrderGezeiten hat geschrieben:Pssssstt das bin ich mit den Roth aber nicht weiter sagen,... :mrgreen: :lol:

-> Die Gebäude gehen auch verlohren, wenn die Bevölkerung einmal fehlt oder?

Wiederbesiedeln und alte Gebäude stehen noch würde mir gefallen. :D
Nominell war die Sterberate 100% - dann bekam ich 1,1 Mrd. Bevölkerung "geschenkt", damit das System nicht ganz ausstirbt...

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 16. März 2013, 14:50

Alles rotharianische Spione, dein Schicksal ist besiegelt.
---

Die haben dir 1,1 Mrd geschenkt?
Ich glaub die haben die restlichen 6,1Mrd gegessen,... dort würde ich keinen Urlaub machen vielleicht sind das ja alles Kanibalen.

Für eine Hungersnot würde auch ein kompletes Aussterben etwas hart sein aber da sollten sie eher nur 6,1 von Anfang gleich verhungern lassen.
So muß man sich nicht fragen warum es so seltsam ist bzw. würde das Wachstum etwas die 1,1 Mrd sein?
Das erscheint mir etwas viel und deshalb nicht ganz nachvollziehbar.
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von rainer » Samstag 16. März 2013, 15:04

rainer hat geschrieben:einen Absturz auf max. 3 (oder 5) Mrd. Bevölkerung gefiele mir besser, dann wächst die Bevölkerung auch schneller wieder.
-> ich glaube, dass sollten wir (Anonymissimus :wink: ) einbauen, auf 5 Mrd. -> und durch den letzten Post habe ich gelernt, dass erst die Bevölkerung auf null ausradiert wird und dann das Minimun neu angesiedelt...das müßte auch gedreht werden, wenn's geht.

zum einen soll ein Zufallsereignis sich auch auswirken (zuvor hatten wir 1-3 Mrd. Bev.verlust, der in 2 Runden wieder aufgeholt war...dafür brauche ich kein -aufwändiges- Random Event...das ist dann in meinen Augen nur "lästig" und unnötig)

darum darf m.Erachtens ein Random Event auch mal weh tun..bloß wenn das Nachwachsen dann 60 Runde dauert (von Bev. 1 Mrd weg), ist es wohl auch zu heftig.

PS: Wer ohne Random Events spielen will, kann diese ja über GameSettings abwählen.

bisher:
Durch Fehlkalkulationen ist die Sterberate auf § sehr viel höher als geplant, wodurch die Bevölkerung um § Mrd. schrumpft.
wie schonmal geschrieben, müßte man bei Random Event dann auch die EventGrafiken anpassen.
Was man gleich tun könnte, wäre den Text anpassen...und wenn ich da an die Ein-Kind-Politik in China denke (dann natürlich auf ein ganzes System ausgedehnt), gefiele mir besser:
Drastischer als geplant trafen uns die demografischen Auswirkungen. Insgesamt -Tote durch Unruhen eingerechnet- schrumpfte die Bevölkerung um § Mrd.
PS: nochmal Demografischer Wandel:
- laßt erstmal Deutschland und Europa "vergreisen", oder Japan, oder China: wenn sich dann die Jungen weigern, das jeder Junge 4 Rentner finanzieren (u.a. Nahrung) und am Leben halten muß (Pflege, Medizin usw)
-> hier eine nette Grafik http://www.bpb.de/61541 ... von 2030 alle 10 Jahre 3 Mrd. weniger ... wird so nicht kommen, weil wir zum Glück ein Einwanderungsland sind :)

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 16. März 2013, 15:41

Naja, Sterberate sollte ja nur einen "eher" minimalen Rückgang bedeuten.

Ich will mir jetzt nicht gerade 90% 90jährige vorstellen müssen. *g*
Bzw. 90jährige Arbeiter? wir arbeiten zwar auf so ein Pensions System hin aber sehen will ich`s trotzdem nicht. :cry:
(vielleicht sind sie auch 200 Jahre alt,.. aber naja, da kommt meine Fantasy fast nicht mehr nach)

Überaltete Khayrin Bevölkerung, wie die wohl aussieht? :lol:

Hungersnöte die würde ich gern sehen -> die könnten auch VIEL schlimmer aussehen als eine höhere Sterberate.
-> Das System könnte in Anarchie versinken, Bevölkerung stirbt rasant, Moral am Ende, keine Baufortschritte/Erträge,...
Zuerst müste man die Ordnung wieder herstellen, Moral stabilisieren um die Nahrungsproduktion wieder in Gang zu bekommen. :roll:
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Zu drastischer Demografischer Wandel

Beitrag von rainer » Samstag 16. März 2013, 16:33

HerrderGezeiten hat geschrieben:Hungersnöte die würde ich gern sehen -> die könnten auch VIEL schlimmer aussehen als eine höhere Sterberate.
-> Das System könnte in Anarchie versinken, Bevölkerung stirbt rasant, Moral am Ende, keine Baufortschritte/Erträge,...
Zuerst müste man die Ordnung wieder herstellen, Moral stabilisieren um die Nahrungsproduktion wieder in Gang zu bekommen. :roll:
...genau, und zwar mit 90jährigen Polizisten und Soldaten ... und mir schwirrt ein Uralt-Film im Kopf "Logan's Run" http://de.wikipedia.org/wiki/Flucht_ins_23._Jahrhundert - da war mit 30 Schluß, oder auch Aufstand der Alten http://de.wikipedia.org/wiki/2030_%E2%8 ... _der_Alten (ZDF) ...youtube http://www.youtube.com/watch?v=ElbW-h7WVLM

Antworten

Zurück zu „Alpha7-Bugs“