Wie schaft man nen sieg?

Allgemeine Fragen zum Projekt gehören hier hinein (viele Antworten befinden sich auch im Wiki: http://www.wiki.birth-of-the-empires.de)
Antworten
Mechon78
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 13. Juni 2014, 02:25

Wie schaft man nen sieg?

Beitrag von Mechon78 » Samstag 14. Juni 2014, 01:16

habe mit terranern angefangen und nur verloren alles auf deff ausgebaut mienenfeld und orbitalkanonen und auf lvl3 dachte mir ist ja noch ne alpha ok. Jetzt spiele ich ein anderes volk und bei mir werden 5 schiffe pro runde abgeschossen wie kann das sein in runde 234 jetz habe ich das auch andersrum probiert mann kann die besten schiffe haben die es gibt werden alle innerhalb von 4 runden abgeschossen ich wünschte ich hätte die def. respekt vor dem spiel aber das man selbst nichts angreifen kann und nur dulden muss ist mist über 1000 runden und ich komme nicht nurch einen planeten durch mit borbademont mit 50 schiffen man ey inerhalb von 2 runden ist alles weg verstehe die logiK nicht? ich selber kann mich gegen 20-40 schiffe nicht wehren obwohl mienenfeld und orbitalkanone ausgebaut auf lvl3 ist wenn ich aber einen angriff starte bin ich um 40 schiffe ärmer 4000 unterstützung. was kann ich machen?

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Wie schaft man nen sieg?

Beitrag von rainer » Samstag 14. Juni 2014, 08:15

zunächst: man kann siegen, und je mehr Übung man hat, eigentlich ständig :-)

- andere Systeme angreifen:
a) Krieg erklären, sonst geht das nicht
b) Bombardierung bringt wenig/weniger als erobern
c) Erobern: Truppen bauen über Kaserne, Transportschiffe bauen, Truppen auf Transportschiffe laden, hinfliegen, Systemangriff befehligen

- richtig: die Defensive ist nicht so stark, dass sie massive Angriffe abwehren kann - soll auch nicht so sein

- Terraner ist nicht die einfachste Startrasse http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... ce-Fenster
-> versuch mal die Cartarer, die schon 2 Starttruppen und Start-Transporter haben :wink:

- Du kannst uns mal ein savegame hier hochladen, dann können wir weiter bei Dir reinschauen

- Du könntest/solltest mal in die Videos http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... m_Internet reinschauen und evtl. noch einige Weisheiten rausziehen

- Schiffskämpfe ist ein eigenes Thema (wer gegen wen, welche Schiffstypen und Anzahl, schilddurchbrechende Torpedos und vieles mehr) -> mit der Zeit entwickelt man da ein Gefühl dafür, was gewinnbar ist und was nicht, wobei eigentlich überall im Spiel zusätzlich noch ETWAS Zufall eingebaut ist, um es nicht 100% vorhersehbar zu machen, aber nur ETWAS Zufall

auch den Thread AAR by Nobody6 würde ich Dir gerne empfehlen :-) http://birth-of-the-empires.de/wiki/index.php/AAR ....die enthalten einige Infos zur Taktik ...hier der AAR http://forum.birth-of-the-empires.de/vi ... 707#p30707

ansonsten: einfach fragen :wink:

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Wie schaft man nen sieg?

Beitrag von Darkness » Montag 16. Juni 2014, 12:22

Meine erste Frage wäre auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du.

Wenn es nicht baby ist und es dir zu schwer ist dann reduziere ihn einfach und schau ob es dann besser geht.

Falls es doch der leichteste sein sollte und wenn ich mir so die Höhe deiner Rundenzahlen anschaue dann denke ich liegt es einfach daran, dass du nicht weißt wie du effektiv spielen kannst.

Prinzipiell basiert ein x4 Spiel darauf, dass du effizienter agierst als deine Gegner um mit Hilfe des dadurch generierten Vorteils in Wirtschaft, Industrie, Forschung etc. zu gewinnen.

Wenn du jedoch langsamer baust, forschst und weniger credits als deine Gegner einnimmst wirst du und das ist völlig normal von diesen überrannt.

Leider sind deine Ausführungen sehr vage also kann ich nicht definitv sagen woran es hapert. Aber um mal ein paar Beispiele zu nennen. Auch wenn du deine Welt mit 3 Minenfeldern und 3 Orbitalstationen ausbaust ist der Verteidigungswert dieser begrenzt (der Wert steht ja jeweils dabei). Diese 6 Gebäude können 6 Kreuzer des selben lvls Problemlos abwehren. Benutzt der Gegner jedoch 36 Schiffe richten sie kaum noch irgendetwas aus und auch wenn er stattdessen 6 Schiffe nimmt die 2 Techstufen über deinem Entwicklungsstand liegen kommst du mit deinen Verteidigungsanlagen nicht weit.

Zu deinem Angriffsdebakel. Falls du zufällig die Hanuhr als Rasse gewählt hast dann würde sich die Schwäche deiner Schiffe dadurch erklären. Die Hanuhr haben deutlich schlechtere Schiffe als andere Rassen, dafür sind sie entsprechend günstiger. Falls nicht kann man auch hier sagen, die Anzahl deiner angreifenden Schiffe ist wesentlich für ein erfolgreiches Bombardement ohne große Verluste. Benutzt du nur 4 Schiffe (auch wenn es jene der höchsten Techstufe sind) wirst du damit nicht viel ausrichten, da ihr Verteidigungswert in keinem Verhältnis zum Schadensoutput der Planetenverteidigung steht. Zumal ich davon ausgehe, dass der Gegner in Runde 1000 komplett ausgebaut ist und damit auch das selbstreplizierende Minenfeld benutzen kann welches einen deutlich höheren Verteidigungswert hat als alle anderen Planetenverteidigungen. Mal davon abgesehen haben deine Schiffe dann auch nicht die nötige Angriffskraft um der Welt ausreichenden Schaden zuzufügen. Denn sie müssen so weit fortgeschritten im Spiel auch erst mal durch die hoch entwickelten Planentenschilde kommen um überhaupt irgendetwas zerstören zu können.

Lösung -> bau dir eine Flotte von 100 Schlachtschiffen oder irgendwas mit hohem Torpedoschaden und guten Hüllenwerten

Wenn du damit einen Planeten angreifst wird die Verteidigung keine 4 Runden Zeit haben deine Schiffe zu zerschießen und selbst wenn teilt sich der Schaden unter deinen Schiffen auf und sie werden nicht nach 4 Runden zerstört, so dass du viel mehr Zeit zum Bombardement hast.

Ach ja, ein Scout ist kein adäquater Ersatz für einen Angriffskreuzer. Auch 20 davon sind völlig nutzlos, da nicht ausreichend für einen Systemangriff gepanzert. ^^

Antworten

Zurück zu „allgemeine Fragen / general Questions“