Bildschirmauflösung

Allgemeine Fragen zum Projekt gehören hier hinein (viele Antworten befinden sich auch im Wiki: http://www.wiki.birth-of-the-empires.de)
Zorrohood
Kadett
Kadett
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 12. November 2009, 11:27

Bildschirmauflösung

Beitrag von Zorrohood » Samstag 22. Januar 2011, 17:29

Hallo,

kann mir vielleicht jemand sagen wie ich die Auflösung von Bote ändern kann? habe weder in der Ini, wiki, anleitung oder forum was dazu gefunden .... würde bote quasi gerne weniger als mein kompletten Bildschirm zu verfügung geben

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Bildschirm auflösung

Beitrag von Sir Pustekuchen » Samstag 22. Januar 2011, 21:19

Nein, BotE läuft automatisch immer im Vollbild.

Zorrohood
Kadett
Kadett
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 12. November 2009, 11:27

Re: Bildschirm auflösung

Beitrag von Zorrohood » Dienstag 25. Januar 2011, 13:29

mhh schade

falls das dir nicht zuviel arbeit es wäre es super wenn das irgendwann mal kommen würde das man die auflösung nach belieben verändern kann

Nobody6
Offizier
Offizier
Beiträge: 220
Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 10:31

Re: Bildschirm auflösung

Beitrag von Nobody6 » Mittwoch 2. Februar 2011, 09:47

Ich fände es schön wenn die Grafiken nicht so verzerrt würden wenn, denn wer hat heute schon noch einen 4:3 Bildschirm? Schön wäre es auch, wenn es "im Fenster" laufen würde, d.h. die Taskleiste sichtbar bleiben würde.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von Malle » Mittwoch 2. Februar 2011, 10:07

Die beiden Jungs von Crystalspace3D wollen sich darum kümmern. Es war halt damals 2004 noch normal einen 17 oder 19" TFT mit 1280x1024 sprich 5:4 Auflösung zu haben, weswegen das im Moment noch die native BotE Auflösung ist.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 9. Dezember 2012, 16:00

Inzwischen werden ja die meisten schon Breitformat als Bildschirm haben.
BotE läuft ja noch im alten Format wo durch alles gestreckt wird.

Sollten wir uns mal langsam Überlegen ob wir die Skins anpassen?
Alles ins Breitformat.
Eventuell müsste da was umprogrammiert werden?
Eventuell passen dann unten auch 9 Planeten ins System, wenn die Planeten nicht mehr gestreckt werden.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von rainer » Sonntag 9. Dezember 2012, 16:07

hm...ich als Breitbild-User habe ja keine Probleme damit...da möchte ich jetzt eigentlich keine Baustelle aufmachen...und dass die Planeten nicht ganz rund sind, bemerke ich ja fast gar nicht.

M.Erachtens reichen auch 8 Planeten :roll:

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 9. Dezember 2012, 17:09

Ja das wäre wohl auch mehr was langfristiges für spätere Version.
Wäre aber mal interessant zu erfahren was alles dazugehört, damit es funktioniert.

DrakonAlpha
Offizier
Offizier
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:36
Kontaktdaten:

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von DrakonAlpha » Montag 17. Dezember 2012, 10:34

Dennis0078 hat geschrieben:Sollten wir uns mal langsam Überlegen ob wir die Skins anpassen?
Alles ins Breitformat.
Eventuell müsste da was umprogrammiert werden?
Ja. Am besten alle Skins in 3 Versionen vorhalten: 16:9 (aktuelles Breitbildseitenverhältnis), 16:10 (altes (Semi-)Breitbildseitenverhältnis, vor allem bei Laptops - oder ist das 5:4?) und 4:3 (alte Bildschirme - soetwas soll es schließlich auch noch geben). Fragt sich nur: Wer macht sich die Arbeit? :roll:
Und natürlich müsste da etwas umprogrammiert werden. Ich behaupte aber einfach einmal: Die meiste Arbeit würde das Anpassen der Grafiken/Skins bereiten. Wenn man sich da ersteinmal überlegt hat, wie das anzustellen ist, ist es ein stupides "Durchkloppen" der Dateien. Vielleicht wäre es sinnvoll dies über ein Script umzusetzen. Sollte das nicht möglich sein, etwa aus technischen Gründen oder weil sich niemand mit der entsprechenden Scriptsprache auskennt (schließe ich mich momentan mit ein), würde ich mich unter Umständen sogar bereit erklären, das "durchzukloppen". Btw., wieviele Dateien wären das? 2000?

Das Thema steht zwar überhaupt (noch) nicht zur Debatte, aber ich will nur einmal eine kleine Rechnung aufmachen: Bei 2000 Dateien, die in 3 unterschiedlichen Formaten gespeichert werden sollen, ergibt das 6000 Speichervorgänge. Angenommen, wir machten dies manuell und wüssten exakt, was zu tun wäre, um die Grafiken anzupassen. Weiter angenommen, ein Speichervorgang (mit allen Anpassungen an der Grafik) würde 100 Sekunden dauern, was meiner Meinung nach zu wenig ist (aber ich kann mich irren), dann würde die gesamt Prozedur 600k Sekunden dauern. Das sind 166 Stunden und 40 Minuten. Ich würde das am Tag vielleicht so 90 Minuten machen, dann bräuchte ich etwas mehr als 111 Tage, was 3 Monaten und 21 Tagen entspricht. Also sagt rechtzeitig bescheid! :mrgreen:

chrisfirefox
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 19. Oktober 2012, 08:08

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von chrisfirefox » Montag 17. Dezember 2012, 12:52

Also grundsätzlich mal kommts darauf an, was man überhaupt machen will. Derzeit wird einfach *alles* von 4:3 auf das vorliegende Format des Monitors skaliert. Würde man jetzt zB nur die Basis-Skingrafiken raufskalieren, und die Software so umschreiben, dass sie die "richtige" Auflösung als Basis verwendet, hat man noch immer das Problem, dass sich natürlich sämtliche Klickbereiche für die Buttons ändern. Anders als es nämlich den Eindruck erweckt ist jeder Button "gezeichnet", hat also keinen definierten Klickbereich, und ob zB eine Neuzeichnung eines Buttons gemacht werden soll oder nicht, wird nur durch die aktuelle Mausposition bestimmt.

Egal, jedenfalls müssten keinesfalls *alle* Grafiken überarbeitet werden, und schon gar nicht dauert ein "simpler rescale" 100 Sekunden Speicherzeit, eher 0.5 Sekunden, und kann problemlos geskriptet werden. Neu müsste man allerdings die gesamte Platzierungslogik der Buttons und Grafiken machen, sodass diese nicht einfach auf eine fixe Fläche gezeichnet und automatisch skaliert werden, sondern sich variabel an die verfügbare Auflösung anpassen.

Subjektiv würde ich sagen wäre das ein moderater Gewinn, für *verdammt* viel Programmierarbeit, weil jeder Bildschirm separat und äußerst manuell überarbeitet werden müsste - die Grafische Arbeit hält sich aus meiner Sicht eigentlich innerhalb relativ überschaubarer Grenzen, da im Endeffekt für jedes Skin "nur" die Bildschirme überarbeitet werden müssten, insgesamt 35 Grafiken je Rasse.

Dies müsste aber wirklich manuell erfolgen, da eine simple Skalierung einfach nichts bringen würde, viel mehr müssten zB die Screens "verlängert" werden - ist schwer zu erklären, man stelle es sich wie ein "dehnen ohne Skalieren" vor. Wie gesagt, dadurch ergeben sich dann halt Platzierungsprobleme.

Ich würde übrigens von 3 "Verhältnissen" abraten, zwei (16:9, 4:3) wären da schon mehr als genug Arbeit in der Umsetzung. Alternativ könnte man andenken, komplett auf 16:9 umzustellen, und statt einer "Vollbild"-Skalierung bei 4:3 bzw. 16:10 die berühmten "Kinostreifen" unten und oben darzustellen - in Hinblick darauf, dass ein 4:3-Monitor heutzutage ungefähr so häufig vorkommt wie ein rosa Zebra, und bei 16:10 im Vergleich zu 16:9 nur sehr wenig "schwarz" da wäre (Beispiel: 1920x1200 hätte 1920x1080 als 16:9-Äquivalent, somit würden oben und unten jeweils nur 60 Pixel schwarz).

Alternativ könnte man dann natürlich auch wieder stretchen, bzw. das Stretchen des jetzigen Spiels optional abschaltbar machen und nur uniforme Skalierung zulassen (sprich schwarze Streifen links und rechts), was logischerweise am wenigsten Arbeit machen würde.

DrakonAlpha
Offizier
Offizier
Beiträge: 201
Registriert: Dienstag 5. April 2011, 17:36
Kontaktdaten:

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von DrakonAlpha » Montag 17. Dezember 2012, 13:34

chrisfirefox hat geschrieben:Subjektiv würde ich sagen wäre das ein moderater Gewinn, für *verdammt* viel Programmierarbeit
Ich stimme zu.
chrisfirefox hat geschrieben:Alternativ könnte man dann natürlich auch wieder stretchen, bzw. das Stretchen des jetzigen Spiels optional abschaltbar machen und nur uniforme Skalierung zulassen (sprich schwarze Streifen links und rechts), was logischerweise am wenigsten Arbeit machen würde.
Bin ich dafür.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von Dennis0078 » Montag 17. Dezember 2012, 13:39

Also erst mal war der Gedanke das kaum noch jemand mit einem 4:3 Monitor arbeitet.
Daher wäre es Sinnvoll irgendwann mal umzustellen.
Dann kommt dazu das Aktuell alle Grafiken in die breite gestreckt werden.
Das sieht ziemlich grausig aus.
Die Sektoren sehen nicht mehre Quadratisch sonder Rechtecke aus.
Die Planeten sind Eier.
Die Rassen wirken dick.
Mein Idee wäre es die Skins zu strecken.
Außer die Navi- und Infoleiste ganz Links.
Die Button sollen die Größe behalten. In einigen Menüs sollten ja mal irgendwann Button hinzu kommen, dann hätte man da gleich mehr Platz.
Das Galaxiefenster wäre dann auch in Breitformat. Eventuell könnte man die Galaxiegrößen dem Format anpassen.
Man würde praktisch mehr Sektoren in der Breite sehen, da sie nicht mehr gestreckt werden.
Ich frage wegen Programmieraufwand da im Moment alle kleinen Fenster wo was angezeigt wird mit gestreckt werden.
Ansonsten würde ich dann den Umgekehrten Weg wählen, das bei 4:3 Monitoren gestaucht bzw. 16:10 gestreckt wird.

chrisfirefox
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 19. Oktober 2012, 08:08

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von chrisfirefox » Montag 17. Dezember 2012, 14:46

Wie gesagt, die Skins zu strecken ist echte Grafikerarbeit, das einfach nur mittels eines einfachen Rescale zu machen schaut einfach nur ... unprofessionell aus. Andererseits könnte es auch kaum auffallen, wenn man die Grafik vorher nicht kannte ;). Mal kurz die Grafiken in Graphics/Backgrounds angeschaut, nur um die gehts: Einige davon, wie zB car_diplooutmenu oder car_diploinmenu beinhalten Grafiken, die nicht dehnbar sind, respektive die Logos und Köpfe.

Andere, wie car_intelsabmenu oder car_newsovmenu oder han_newsovmenu sind problemlos dehnbar, wenngleich sie weit besser ausschauen würden, wenn sie vom Original-Sourcefile aus "verbreitert" würden, vor allem wäre dann das Logo bzw. der Lens Flare im Hintergrund nicht gedehnt.

Die wirklich Arbeit geht dann in die Buttonpositionen, weil wie gesagt jeder der 35 Screens separat überarbeitet werden muss. Ich gebe dir völlig recht Dennis, 4:3 ist echt Schnee von gestern, aber als "quickfix" kann ich da eben nur anbieten, dass das Stretching im ini-File deaktivierbar wird, die Umstellung selbst ist eine echte Großbaustelle.

Nobody6
Offizier
Offizier
Beiträge: 220
Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 10:31

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von Nobody6 » Montag 17. Dezember 2012, 18:37

4:3 (d.h. die Klassischen 640x480, 800x600, 1024x768...) mag veraltet sein, 5:4 (1280x1024) ist es aber nicht. Ich hoffe ja immer noch das dieser Widescreen-wahn bald vorbei ist - aber das wird wohl nicht passieren.

Ich fände es am besten, wenn Bilder nur "gleichmäßig" gezoomt würden, und sich eine Änderung der Bildschirmauflösung oder des Seitenverhältnisses nur auf die Größe veränderlicher Bereiche des Bildschirms/Skins auswirken würde (zB. die Größe der Karte im Verhältnis zum Menü).
Ideal wäre es wenn es auch in Zukunft mit jeder erdenklichen und krummen Auflösung einwandfrei funktionieren würde ohne gestreckt/gestaucht oder zu pixelig oder unleserlich klein zu wirken.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Bildschirmauflösung

Beitrag von Dennis0078 » Montag 17. Dezember 2012, 20:18

Wenn schon eine einfaches Umschaltung auf ein anderes Format mit größeren Aufwand verbunden ist, was soll dann beim umwandeln in alle möglichen Formate raus-kommen?
Die andere Möglichkeit die du angesprochen hast, würde immer irgendwo schwarze Balken bedeuten.
Das hört sich auch nicht gerade sehr fortschrittlich an.

Antworten

Zurück zu „allgemeine Fragen / general Questions“