Orbitalwerft- und Raumdockverlust bei Sektoreintritt

Alle Diskussionen über Schiffe werden in diesem Bereich ausgetragen
Gh0st
Offizier
Offizier
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 16:43

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Gh0st » Freitag 2. Mai 2008, 19:48

Ich werde mir den Combatsimulator mal anschauen, dank dir Malle! In einige Auseinandersetzungen habe ich es ähnlich deiner Beschreibung gemacht: Non-Combat-Schiffe als Zielscheiben in die Flotten zu mischen
Trotzdem sind - meinen Kollegen und mir - einige Ergebnisse aus Kämpfen nicht ganz logisch erschienen. Teilweise haben wir Schlachten verloren, in denen wir 2 zu 1 Zahlenmässig überlegen waren und vergleichbare Schiffe aufgeboten haben.
Und das die Romu... äh Rotharianer zu Beginn schwache Schiffe besitzen, ist mir bereits aus früheren Alpha bekannt. Da kann man eigentlich erst mit dem Griffin bzw., dessen Refit Pardón auf direkte Konfrontation gehen. Anders spielen sich da die Klingo... äh Khayrin, mit ihrem Tech 3 Schw. Kreuzer mit Tarnvorrichtung.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Orco » Samstag 3. Mai 2008, 00:35

ist ja auch als rasse ganz anders gedacht. Die kling ehm Khayrin sind ja als die hau drauf gedacht die kämpfen die Rotharianer sollen vermehrt auf geheimdienst setzten und eher kämpfen aus den weg gehen nur wenn sie was "abgreifen" kann zuschlagen.

Da fällt mir ein könnte man nicht schonmal eine abfrage einbauen ob man versucht sich zurückzusiehen? Wäre ja einer der haupt vorteile der tanung das man sich seine kämpfe aussuchen kann.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Malle » Samstag 3. Mai 2008, 07:51

da wär ich auch stark dafür.

Die Überlegenheit ist nicht immer gegeben, da man auch stealth-, also reguläre nicht-getarnte Schiffe manchmal einfach nicht sieht. D.h. die gegnerische Flotte erscheint einem kleiner als sie ist. Am besten, man loggt sich (wenn's nicht grad die 2 anderen nicht-spielbaren Rassen sind) als die ein und schaut nach, was die KI dort stehen hat in Wirklichkeit). Dann wirft man den Combat Simulator an (Vorsicht, der kennt kein Schiffsdesign sondern nimmt die Standardwerte).

Gh0st
Offizier
Offizier
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 16:43

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Gh0st » Samstag 3. Mai 2008, 09:20

Orco hat geschrieben:Da fällt mir ein könnte man nicht schonmal eine abfrage einbauen ob man versucht sich zurückzusiehen? Wäre ja einer der haupt vorteile der tanung das man sich seine kämpfe aussuchen kann.
Sowas sollte für meine Begriffe mit dem Schiffsbefehl "Meiden" verbunden werden. Ist ein Schiff oder eine Flotte auf meiden, dann sollten sie bestmöglichst versuchen aus dem Sektor zu fliehen beim Kampfeintritt. Hierbei hätten getarnte Schiffe natürlich vorteile. Vielleicht könnte man eine Formel einbasteln, die die Scannerstärke der beteiligten Parteien vor Kampfbeginn auswertet und in Abhängigkeit davon die Chancen zur Flucht von getarnten Schiffen steigert oder verringert.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Malle » Samstag 3. Mai 2008, 09:34

Meiden bekommt eine Formel, die errechnet, ob man einem Kampf erfolgreich aus dem Weg gehen kann, d.h. im System bleibt, aber kein Kampf stattfindet. Genauso wie in BotF.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Orco » Samstag 3. Mai 2008, 11:41

nun das mit dem meiden passt nicht ganz auf das was ich beschreiben wollte.
Wenn man getarnte schiffe hat kommt man ja hoffentlich in die glückliche lage zu sehen was denn da ist was durch den sektor will in dem ich mich befinde/geflogen bin. Und zwar recht genau. Wenn denn keine anderen getarnten schiffe anwehsend sind.
Somit kann ich entscheiden ob meine 3 warbirds gegen diese flotte bestehen kann oder nicht.
Ich rede nicht von meinem scout der da rummtolt um verdeckte systeme aufzudecken. Was unter den meiden befehl fallen würde.
Sondern um kämpfe die ich vieleicht austragen will aber dann bei bäherer betrachtuing mir es vieleicht anders überlege. :twisted:

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Malle » Samstag 3. Mai 2008, 11:55

Ich weiß was du meinst. Ein "Meiden" mit Option, doch vll. anzugreifen. Im Prinzip ein verdecktes Abfangen. Wäre lösbar, indem man bei Meiden generell noch die Option (2 Zusatzbefehle, die aufklappen) gibt, jedesmal bei Feindsichtung im gleichen Sektor eine Abfrage zu machen, ob nicht doch besser on-the-fly auf Angreifen umgestellt wird oder eben Komplett-Meiden im Sinne von reinem Aufklären. Die Befehle könnte man so auch benennen: 1. Button: "Vorsichtig" und 2. Button: "Aggressiv". Vorsichtig würde die Chancen hoch halten, dass man nicht erkannt wird, während Aggressiv einen kleinen Malus bedeutet, dafür aber einen Angriff noch zulässt, wobei die Chance auf einen Kampf reduziert sind im Vergleich zum normalen Angriff, da der Gegner, sollte er auf Meiden stehen, durch das vorsichtigere und langsamere Anpirschen des Gegners mehr Zeit zur Entdeckung desselben hat und früher Gegenmaßnahmen und Ausweichkurse setzen kann.

Mal sehen was puste dazu sagt. Ich würds als sinnvoll empfinden, da es gerade die getarnten Schiffe etwas mehr bevorteilen würde.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Orco » Samstag 3. Mai 2008, 12:17

ehm ja ne nicht ganz. Ich meinte ja im generellen das dies der vorteil ist von getarnten schiffen ob sie nun einen angriffsbefehl haben oder nicht. Sich aussuchen können (sofern unentdeckt) ob sich ein angriff überhaupt lohnt oder der gegner hoffnungslos übermächtig ist und wir uns aus den staub machen sollten.
Das war ja in botf dadurch gewährleistet das ich den ersten zug hatte. Ich hab gesehen oha doch soviele und konnte den schiffen dann den rückzug befehlen.

Dies sollte logischerweise nur funktionieren wenn die gegnerische flotte einen nicht entdeckt hat.

das ganze wird ein weing arg offtopic

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Malle » Samstag 3. Mai 2008, 12:30

Rückzug brachte dich aber immer aus dem System. Ich wäre für einen 4. Befehl, der einfach von Angriff auf Meiden on-the-fly switcht.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Orco » Samstag 3. Mai 2008, 12:46

ah ja man bleibt da aber auf der lauer und versteckt sich. Genau

Gh0st
Offizier
Offizier
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 16. August 2007, 16:43

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Gh0st » Samstag 3. Mai 2008, 15:24

Wenn ich mir die heutigen Forenbeiträge anschaue, dann bleibt einem nur die Spucke weg. Da sind wirklich sehr gute Ideen dabei. Bleibt abzuwarten, was Cheffe Puste zu sagt. Da werd' ich schon richtig 'spitz' auf die nächste Alpha. Es ist schon amüsant zu sehen, wie eure Spielidee die Fantasie der Leute beflügelt. Mal etwas Abwechslung für die Gehirnwindungen, die sonst durch farbenfrohen Highend-Egoshooter oder noch schlimmer, diesen sammelsüchtig machenden MMO-Games berieseln lassen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust

Beitrag von Malle » Samstag 3. Mai 2008, 15:39

stimmt. Was wir im Endeffekt hier betreiben, ist nur der Versuch, soviel Echtzeit in die Rundenstrategie reinzubringen wie nur irgend geht, damit man das "Abgehackte" dieses Spielprinzips nicht so merkt. Für puste wird das aber keine leichte Aufgabe (allein schon, unsere Beiträge alle von vorne bis hinten zu lesen, da sie ja nur noch mehr Arbeit für ihn bedeuten letztenendes ;)). Aber ich werde ihn bei Gelegenheit schon noch dran erinnern, sobald z.B. der Taktikscreen an die Reihe kommt zu programmieren. Denn ich hab darauf geachtet, dass meine Ideen nicht zu aufwendig werden. Gerade was das Abfangen angeht, hat man bei meiner Idee immer die einfache Fixierung auf den Sektormittelpunkt und die Ticks, was einem das Erstellen eines Regelsets und Algorithmus erlauben sollte, mit welchem sinnvolles Abfangen ermöglicht wird. Da dies aber erstmal zweitrangig ist und der normale Taktikscreen und die Programmierung der KI auf Unterhaltskosten Vorrang hat, muss das hier erst einmal für längere Zeit hintenanstehen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Orbitalwerft- und Raumdockverlust bei Sektoreintritt

Beitrag von Malle » Samstag 27. Dezember 2008, 10:25

Zusammenfassung für die Enzyklopädie/ingame-FAQ: "Warum werden un- oder zu schwach geschützte Orbitalgebäude nicht sofort bei Eintritt durch den Gegner abgeschossen?" Antwort:"Aufgrund eines ausreichend weiten kugelförmigen Tachyonengitternetzes um jeden Planeten drumherum werden auch getarnt einfliegende Schiffe, sollten sie sich dem Planeten zu sehr nähern, erkannt und ein Notfallprogramm startet, was die Werft mittels planetengestützter Einflugkraftfelder und starkem Traktorstrahl in Sekundenschnelle auf die Oberfläche transferiert wobei die Kraftfelder einen Tunnel in die Atmosphäre "bohren" so dass die sonst vernichtende Reibung nicht auftritt. Schiffe können auf diese Weise auch auf die Planetenoberfläche geholt werden, jedoch funktioniert das nur wenn der Planet mitmacht, d.h. auf fremden gar unbewohnten Planeten kann man auf die Tour nicht landen (Energiebedarf für Kraftfelder zu hoch, außerdem Störfelder vom Planeten einfach zu generieren), das geht dann nur mittels Shuttles im kleinen Maßstab wie z.B. Kolonieschiffe es betreiben, die sich beim Kolonisieren ähnlich wie Transporter beim Raumbasenbau selbst umwandeln in eine Vielzahl kleiner Shuttles mit denen man landen kann und die wiederum zu Gebäuden vollautomatisch sich verarbeiten. Eine anfliegende Flotte hat somit nur die Wahl des Systemangriffs um die Werft mehr oder weniger per Zufall auf dem Boden zu zerstören. Unten produziert die Werft fleißig weiter, allerdings unter höheren Energiekosten, weswegen man üblicherweise Werften in den Orbit baut."

Antworten

Zurück zu „Ships“