Raumbasen

Alle Diskussionen über Schiffe werden in diesem Bereich ausgetragen
Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Raumbasen

Beitrag von Malle » Donnerstag 7. Februar 2008, 16:09

Stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht. Das mit den Roths hab ich allerdings nicht ganz verstanden. Grad beim Rammen sollen die Schilde doch laut Nemesis und einigen anderen Quellen überhaupt nichts bringen, egal welche Energiequelle zur Versorgung benutzt wird oder?

Und Phasenschilde (du meinst den normalen Deflektor?) funktionieren über Gravitationsverzerrungen? Ich bin da nicht so bewandert weil ich eigentlich mich dafür nie wirklich interessiert habe, weil es eben Pseudowissenschaften sind. Meine eben nur, dass die Beweglichkeit mehr wiegt als hochgezüchtete Energiereaktoren, die die Schilde am Laufen halten. Aber es ist richtig, da kann man auch genauso gut deiner Ansicht des Einsparens der Antriebsaggregate und des -platzes sein ;).

Mainframe
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2008, 15:38
Wohnort: Graz - Österreich

Re: Raumbasen

Beitrag von Mainframe » Donnerstag 7. Februar 2008, 17:15

Malle hat geschrieben:Stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht. Das mit den Roths hab ich allerdings nicht ganz verstanden. Grad beim Rammen sollen die Schilde doch laut Nemesis und einigen anderen Quellen überhaupt nichts bringen, egal welche Energiequelle zur Versorgung benutzt wird oder?

Und Phasenschilde (du meinst den normalen Deflektor?) funktionieren über Gravitationsverzerrungen? Ich bin da nicht so bewandert weil ich eigentlich mich dafür nie wirklich interessiert habe, weil es eben Pseudowissenschaften sind. Meine eben nur, dass die Beweglichkeit mehr wiegt als hochgezüchtete Energiereaktoren, die die Schilde am Laufen halten. Aber es ist richtig, da kann man auch genauso gut deiner Ansicht des Einsparens der Antriebsaggregate und des -platzes sein ;).
Um eine Grav-Verzerrung hervorzurufen und sozusagen den Raum zu komprimieren (Quantenphysik nicht Pseudophysik) ist ein gewisses Quantum Energie notwendig. Die Energie die aus einer Annihilation von Materie / Antimaterie gewonnen wird ist nunmal begrenzt ergo auch die Leistung der Schilde.
Wenn jedoch die angenommene Energiewuelle ein Black Hole ist ist die theor. daraus gewinnbare Energie Unendlich. Natürlich muss man die Gravitation eindämmen da diese sonst das Schiff in Mikrosekunden zerstören würde. Dies bedeutet einen Energieaufwand. Somit ist der limitierende Faktor hier die Leistungsfähigkeit der Eindämmungs / Fokussierungseinrichtung. Ein Körper mit kompakter Masse wie z.B. ein Raumschiff mit einer nennenswerten Eigengeschwindigkteit würde beim Aufprall auf eine fokussierte Raumzeit Verzerrung diese wie eine massive Wand wahrnehmen. Ist die Energie des bewegten Körpers plus der Energie seines Schildes größer als die Menge der maximal erzeugbaren Energie des Zielschiffes wird der Schild neutralisiert und es werden an beiden Schiffen je nach Energiedifferenz schwere Schäden auftreten oder beide werden zerstört. Bei Nemesis war dies offensichtlich der Fall. Naturgemäß ist ein Schiffs Schild auch um ein mehrfaches schwächer als ein Basenschild oder gar ein planetarer Schild.
Those who lives by the sword ´ll get shot by those who lives by the gun!
Wenn Du im finsteren Leerraum plötzlich ein Licht siehst ist es warscheinlich ein Torpedo...

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Raumbasen

Beitrag von Malle » Donnerstag 7. Februar 2008, 17:35

die Sache mit dem Raumkomprimieren ist mir jetzt schon klar,allerdings kennst du ja die Eindämmungsgrößen nicht für die Singularität. Das sind im Grund alles "wilde" Parameter, die ich aufgrund keines realen Experiments hier auf der Erde (zumindest meines Wissens nicht) nachprüfen kann.

Von daher müssen die Roths keinen Extra-Vorteil kriegen, sie können ;). Gehe aber damit einher, dass die Stationen eine bessere Raumkrümmung erreichen können und dadurch einem Rammangriff gewachsen sind.

Mainframe
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2008, 15:38
Wohnort: Graz - Österreich

Re: Raumbasen

Beitrag von Mainframe » Donnerstag 7. Februar 2008, 17:51

Im Sinne des (diffizilen) Balancings und der ziemlich theor. phys. Grundlagen stimme ich Dir zu. Was im Prinzip auch weitere Fragen aufwirft:

Welche Möglichkeiten habe ich mit einer Flotte von (Hausnummer) 3-5 Großkampfschiffen eine Basis zu erobern?
Dependencies wie Nachschub an Antimaterie oder chem. Grundstoffen oder so? Wäre es denkbar auch Flottenträgerschiffe mit vielen kleinen nicht ftl fähigen Einheiten zu integrieren die diese auch zu Patrouillenzwecken oder zur Streuung des Feindfeuers einsetzen können und auch zur Blockade von Aussenposten und Planeten?
Those who lives by the sword ´ll get shot by those who lives by the gun!
Wenn Du im finsteren Leerraum plötzlich ein Licht siehst ist es warscheinlich ein Torpedo...

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Raumbasen

Beitrag von Malle » Donnerstag 7. Februar 2008, 18:04

kommt auf die Basis an. Wir haben 4 pro Rasse. Je nach Tech und ob man zufällig Omeganer spielt, kann man mit deren Polaronwaffen eine Station recht leicht zerlegen, weil die die Schilde penetrieren außer bei remodulierenden und regenerativen Schilden, die es in bote auch gibt. 3-5 Großkampfschiffe reichen wenn die tech in etwa gleich ist, grad so aus, eine Basis zu plätten im Normalfall. Zum Erobern braucht man wohl noch ein bis zwei Zerstörer und Truppentransporter, aber erobern in einer Schlacht gibt es in BotE noch nicht.

Es gibt hier im Modifikationenteil einen Combat Simulator mit statistischen Ausgabewerten und auch grafischer (primitiver) Darstellung des Kampfes in bote.

Dort findest du auch einen Shipeditor (version 1.4) mit dem du nachschauen kannst wie gut die Basen und Schiffe so sind. Im dortigen Wiki findest du die Erklärungen zu den Schiffseigenschaften und kannst, sobald du das game hast, loslegen wenn du möchtest ;).

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Raumbasen

Beitrag von Orco » Donnerstag 7. Februar 2008, 21:31

man sollte sich auch mal vorstellen das die kampf distanzen in filmen und spielen recht unrealistisch dicht aneinander geproft dargestellt wird. Weil es so viel mitreissender aussieht. Wahrscheinlicher ist es, dass kämpfe im All, mindestens über enfehrnungen geführt werden die dem abstand des monds zur erde gleichkommen. Vorallem bei stationären zielen. Wobei man auf solchen entfehrnungen sicher auch mit störsendern (stichwort elecronic warfare) die zielerfassung stören kann sodas nicht jeder torpedo auch trifft. Selbst bei einer stationären basis.
So kann man die darstellung des kampfs auf relativ kurzer distanz (wie es wohl in diesem spiel dargestellt werden wird da es sonst zu langweilig wäre ^^) als platzhalter sehen das es eigentlich auf größerer entfehrnung abgehalten wird.

Irdend ein spiel hatte auchmal recht realistische weltraum kämpfe wo auf ewig weiter entfehrnung gekämpft wurde hab namen aber vergessen.

Benutzeravatar
Luther Sloan
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 7. April 2007, 14:48

Re: Raumbasen

Beitrag von Luther Sloan » Freitag 8. Februar 2008, 13:21

EIgentlich sollten wir uns nicht zu sehr von den Filmen und den abweichenden Bücher-Inhalten beeinflussen lassen.

Man könnte argumentieren, dass unterschiedliche Schilde unterschiedliche Effekte und Leistungen haben, was Rammen entweder erlaubt (Schild wird durchstoßen) oder SChiff prallt ab -eventuell letzteres nur für kleine Schiffe.

In Nemesis hatten die SChiffe evtl. keine vollen (gar keine?) Schilde mehr!? Egal...

(Planetare und große Stern-)Basen sollten auf Grund größerer Energieproduktion tatsächlich stärkere /mehr Waffen haben dürfen.

Mainframe
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2008, 15:38
Wohnort: Graz - Österreich

Re: Raumbasen

Beitrag von Mainframe » Montag 11. Februar 2008, 13:30

Agreed! Ansonsten hätten wir ja auch mehr eine Universum-Simulation und wenn man da alle phys. charakteristika reinpacken möchte programmiert man bis zum St. Nimmerleinstag....

However, habe gehört es ist auch eine Boarding Funktion vorgesehen, dürfte jedoch bei einer Sternenbasis äußerst schwierig sein, nicht nur was die Differenz der Soldaten angeht sondern auch zu berücksichtigende interne Verteidigungssysteme, separatschilde, Ambiental und Schwerkraftsysteme... ich denke es ist wesentlich einfacher so ein Ding evtl mit Kommandotruppen zu infiltrieren und evtl. vitale Systeme angreifen zu lassen.
Kann mir jedenfalls schwer vorstellen, das ein Angreifer eine Station so ohne Weiteres erobert...
Those who lives by the sword ´ll get shot by those who lives by the gun!
Wenn Du im finsteren Leerraum plötzlich ein Licht siehst ist es warscheinlich ein Torpedo...

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Raumbasen

Beitrag von Malle » Montag 11. Februar 2008, 15:20

das ist richtig. Von daher auch der Hinweis mit den Invasionstransportern, die dafür nötig wären dann. Ich denke mal, ne Boarding-Funktion ist eh was fürs Addon nach Fertigstellung des Rests..

Benutzeravatar
Luther Sloan
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 7. April 2007, 14:48

Re: Raumbasen

Beitrag von Luther Sloan » Mittwoch 13. Februar 2008, 11:02

Irgendwann wäre ein Entern schon ganz nett, aber sicher derzeit keine Prioritätssache. Wer fremde Schiffe will, kann sie bislang ja schon "klauen".

Mainframe
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2008, 15:38
Wohnort: Graz - Österreich

Re: Raumbasen

Beitrag von Mainframe » Donnerstag 14. Februar 2008, 17:18

.... Resistance is futile....*biepbiepbiep* :-)

Auch wahr.
By the way... wie überlebt man eigentlich einen Angriff dieser lustigen taktischen Kuben? Ich kenne leider nur das originale botf und dort waren die Blechheinis so ziemlich das Übelste.
Those who lives by the sword ´ll get shot by those who lives by the gun!
Wenn Du im finsteren Leerraum plötzlich ein Licht siehst ist es warscheinlich ein Torpedo...

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Raumbasen

Beitrag von Malle » Donnerstag 14. Februar 2008, 17:29

das stimmt nicht ganz. 18 Zerstörer II als Romulaner reichten aus, um einen Kubus im ersten Angriff ohne Verluste in die Luft zu jagen. Okay, wenn man nicht Romulaner gespielt hat, waren die Borg ziemlich fies. In BotE ist eine Ersatzrasse namens Aarak vorgesehen, aber noch nicht implementiert.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Außenposten - Sternenbasen

Beitrag von master130686 » Sonntag 13. April 2008, 15:09

Mir is eben wiedermal aufgefallen, dass in der Schiffsübersicht teilweise noch Außenposten angezeigt werden, obwohl in dem System schon eine Sternenbasis gebaut ist.

Das sollte man vielleicht noch anpassen.


Zudem kann ich nur nochmals bitten, dass man die Geheimdienstberichte entweder sortieren kann oder zumindest die neuesten Berichte oben angezeigt werden. Denn es is äußerst nervig jede Runde bzw. jedes Mal immer erst eine halbe Ewigkeit scrollen zu müssen bis man zu den aktuellen Berichten kommt.

Auch wäre es hilfreich "endlich" mal die Rassen im Diplomatiebereich scrollen zu können. Denn wie soll ich Rassen bestechen, vermitgliedern oder zurückholen (nach erfolgreicher Fremdbestechung) wenn ich die nich anwählen kann (als nicht-Terraner mag das gehen, da löscht man ungünstige Minors einfach aus und verschafft sich so "Platz", aber als Terraner gibt das einen zu großen Moralmalus).
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Außenposten - Sternenbasen

Beitrag von Malle » Sonntag 13. April 2008, 15:17

das ist natürlich auch eine Art der Rechtfertigung fürs Auslöschen :lol:. Mal sehen, ob puste das schon in Angriff genommen hat..

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Außenposten - Sternenbasen

Beitrag von Sir Pustekuchen » Montag 14. April 2008, 08:18

Ist alles auch ganz oben auf der Todo-Liste. Bisher (und auch in den nächsten Monaten) habe ich aber kaum Zeit für BotE.

Antworten

Zurück zu „Ships“