Scanner / Tarnung

Alle Diskussionen über Schiffe werden in diesem Bereich ausgetragen
sandnix
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 12:21

Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von sandnix » Dienstag 9. September 2008, 22:01

Im Sinne der Abgrenzung von Star Trek könnte man auch die Zuteilung der Tarnvorrichtung zu den einzelnen Rassen auflockern.

Ich fände es gut, wenn grundsätzlich alle Rassen Zugriff auf die Tarnvorrichtung hätten (vor allem anbetracht der neuen Möglichkeiten der Tarnvorrichtung in BotE), nur eben entsprechend eingeschränkter oder teuerer.
So könnte man bei Schiffsdesign einen entsprechenden Button einfügen, der die Stealth und dann die Tarnstufe regelt und entsprechend Kosten und Materialbedarf verändert.
Die Rassen könnten das auf verschiedenen Techniveaus erst bekommen.

Rotharianer: Tech 0
Khayrin: Tech 1
Konföderation: Tech 2
Cartarer Invasoren: Tech 3
Omega Allianz: Tech 4
Hanuhr: Tech 5

Entsprechend würde die Zahl der Schiffe, die diese Tarnung erhalten können sinken, da immer nur die Schiffe der entsprechenden Techstufe Zugriff darauf haben.

Wie gesagt: Das wäre ein deutlicher Schritt weg von Star Trek, aber den habt ihr ja ohnehin schon gemacht :)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von Malle » Dienstag 9. September 2008, 22:06

Die Frage ist, ob's was bringt? Wer investiert schon gerne in eine Technologie, in der er einer anderen Rasse hoffnungslos unterlegen ist? Oder anders gefragt, warum investiert man nicht lieber in seine Stärken? Außerdem sind die Schiffe schon bzgl. der Tarnung gebalanced. Bekäme jedes Schiff im Spezialdesign die Möglichkeit ein Tarnaggregat eingebaut zu bekommen, würde das das Balancing sprengen. Abgesehen davon würden mit Sicherheit dann nur noch getarnte Schiffe durch die Gegend fliegen..wollen wir das? ;)

sandnix
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 12:21

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von sandnix » Dienstag 9. September 2008, 22:20

Nun ja, ist am Ende auch eine Frage der Logik.
Keine Nation der Welt blieb lange zurück, wenn eine andere einen technologischen Vorteil hatte. Oder hat ihn zumindest imitiert.

Es gab in der Antike auch außerhalb Roms Legionäre: Sie wurden nach dem Beispiel der Römer traniert und ausgerüstet

Napoleons Taktik übernahmen schnell auch alle anderen europäischen Armeen.

Die Deutschen übernahmen die Schrägstellung der Panzerung bei ihren Fahrzeugen von den Russen. Die Amerikaner schauten es dann wieder bei den Deutschen ab. Usw.

Selbst im kalten Krieg liefen viele Entwicklungen parallel oder als Abklatsch der jeweils anderen. Siehe die Raumfähre Buthan (russischer Space Shuttle), die Stealth Technologie usw.


Generell sollte man schon realistisch sein und sagen: Jedes Volk kann jede Technologie haben. Selbst bei Star Trek wurde es ja Hintergrundtechnisch erklärt, warum die Fed keine Tarnung hat.
(war ja wohl ein politischer Grund um mit den Romulanern Frieden zu schließen).

Und die Vorzüge blieben ja erhalten. Die Rotharianer hätten die meisten Tarnschiffe und das früher als der Rest. Zudem würden andere sich halt dumm und dämlich zahlen und forschen dafür.

Naja, aber ich seh schon, ihr habt da wohl andere Maßstäbe was "Spiellogik" angeht ^^

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von Malle » Dienstag 9. September 2008, 22:32

In Star Trek fragt man sich dann aber, warum das Dominion, die Cardassianer und der Rest der Galaxie keine Tarnung entwickelt haben (bis auf wenige Ausnahmen). Scheint also doch eine schwierigere Tech zu sein, auf die man nicht so ohne weiteres kommt und sie auch schlecht disassemblieren kann.

Hier würd ich halt ansetzen. Die Rotharianer sind eine rare Spezies, nämlich Insektenwesen. Es käme ja auch niemand auf die Idee, bei Spezies 8472 zu fordern, dass jeder Interdimensionaltechs und die gleichen Waffen wie die entwickeln soll, und schon gar nicht innerhalb kürzester Zeit. Alles eine Frage des Blickpunkts.

Wir sagen halt, Tarnung ist so kompliziert, dass das nicht jeder kann. Nur bei den Khayrin greift das ganze nicht von der Logik her. Tech verkaufen oder schenken will ich jetzt nicht einführen, dann könnte man ja alles verscherbeln und die Khayrin auch noch mit schildbrechenden Waffen plus Supertarnung ausrüsten. Die Tarntech könnte man nur mit der kompletten Schiffsklasse verkaufen, praktisch also eine Lizenz aufs Bauen des jeweiligen Schiffstyps der Rotharianer oder Khayrin. Das wäre aber ein ganz neues Feature und hätte mit der Tarnung an sich erst einmal nichts zu tun.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 9. September 2008, 22:49

Ich denke die Rassen und ihre Schiffe sollten ihre Eigenheiten behalten. Sonst haben wir wieder so einen Einheitsbrei. Ich finde es gerade gut, dass sich die Rassen unterschiedlich spielen. Das macht zwar das Balancing schwieriger, aber am Ende ist das Spiel auch abwechslungsreicher.

sandnix
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 12:21

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von sandnix » Mittwoch 10. September 2008, 10:14

Klar, das macht Birth auch ein Stück weit aus.
Nur hab ich eben immer diese Möglichkeiten wie in Moo und Co vermisst.

Zur Tarnung bei Star Trek:

Ich sehe das nüchtern: Selbst bei den DS9 Schlachten setzten die Romulaner ihre Tarnung nicht mehr wirklich ein, daher nehme ich an, dass sowohl Kostengründe, mangelnde Kompatibilität mit dem Plot und andere, eher banale und produktionsbedingte Fragen eine Rolle spielten.

Oder macht sich jemand Gedankend darüber, dass die Klingonen (!!!!!!) bereits zu Kirks Zeiten Schiffe hatten, die getarnt feuern, während die Romulaner erst zu Picards Zeiten eine ähnliche Technologie
in einem Prototypen entwickeln.
Mal abgesehen davon, dass die Legendencrews der Entersprises in drei Serienauflagen bestimmt 1000 unterschiedliche Lösungen finden, Tarnungen zu umgehen oder getarnte Schiffe aufzuspüren (Wärmesuchtorpedo in das Unentdeckte Land, Streufeuer mit Phasern in Nemesis, merkwürdige Subraumquantenwasweißich Sensoren in der Next Generation Serie, wo die Romulaner die Klingonen überfallen und die Fed 30 tolle Schiffchen schickt um das zu verhindern (lol).
Usw. usf.

Ich glaube einfach, dass man bei den Machern diese Frage bewußt ausklammert und eben hofft, dass nicht zuviele Fans zuviele Fragen stellen *g*.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von Malle » Mittwoch 10. September 2008, 10:36

das spricht dafür dass die Tarnung mehr strategische Bedeutung hat, sprich schlechteres Erkennen durch Sensoren und im taktischen Kampf ist sie höchstens zum leichteren Rückzug zu gebrauchen. Für den Rückzug sollte sie allerdings mehr als brauchbar sein, d.h. auch verhindern, dass Kämpfe überhaupt beginnen. Das sehe ich als den Hauptvorteil der Tarnung an. Egal wie sehr der Feind einen in die Ecke gedrängt hat, man kann immer noch genau bestimmen, wann man angreift und wann man sich verteidigt. Sollte jede Rasse die Chance haben, ihre Schiffe derart zu gestalten und diesen strategischen Vorteil zu gewinnen? Ich denke nein. Dann müsste auch jede Rasse einen Oppressionsmeter und was weiß ich nicht alles bekommen, mit denen man die Konföderation unter gewissen Umständen in ein totalitäres Cartarerregime umwandeln kann und dazu noch ne Prise Rotharianergeheimdiensteffizienz erlangen kann. Ein bisschen zuviel Anpassungsmöglichkeit find ich. Man muss auch mal mit seinen Stärken und Schwächen vor allen Dingen leben können und aus der festen Situation heraus eine Lösung finden und nicht alle Rassenmerkmale ablegen und je nach Situation eine andere eigentlich spielen. Z.B. könnte ein Rotharianer mit tausenden guten Minors um sich herum auf die Idee kommen, den Geheimdienst bzw. dessen Vorteile abzuschalten und im Gegenzug mehr Sympathie bei den Minors zu erlangen. Das wäre sehr schlau im Prinzip, aber dann auch kein richtig interessantes Spiel mehr.

Benutzeravatar
magnifier512
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 27
Registriert: Montag 3. September 2007, 13:39

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von magnifier512 » Mittwoch 10. September 2008, 13:09

sandnix hat geschrieben:Selbst bei Star Trek wurde es ja Hintergrundtechnisch erklärt, warum die Fed keine Tarnung hat.
(war ja wohl ein politischer Grund um mit den Romulanern Frieden zu schließen).
Die USS Defiant (NX-74205) hatte auf jeden Fall eine Tarnvorrichtung. Und zwar direkt von den Romulanern. (Allerdings mit der Bedingung diese nur im Gamma Quadranten zu benutzen) Quelle

Aber wie auch immer, Tarnung sollte bei den Rassen beliben denen sie gehört. Allein schon wenn ich mir vorstelle, dass jeder mit diesen dämlichen Tarnschiffen runfliegen kann krieg ich angst um meine Kolonien. Noch kann man ja einfach auf jede eine Sternenbasis setzten und gut ist, aber sobald die Unterhaltskosten kommen ist das unbezahlbar. :cry:

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von Malle » Mittwoch 10. September 2008, 13:12

..was Orbitalgeschütze nur noch noch wertvoller macht..

sandnix
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 12:21

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von sandnix » Mittwoch 10. September 2008, 13:39

Ein strategischer Vorteil bei der Tarnung wäre mir auch mehr als genug.

Ein Warbird war auch in der Serie immer ein gewaltiger Gegner (war alleine schon größer als ne Galaxy) und sollte auch ohne Tarnung beeindruckend sein.

Auch bei BotF konnte man getarnte Flotten ja nicht stellen, sie konnten immer fliehen. Allerdings mit entsprechenden Moralabzügen. So war es dann noch gebalanced.
Wenn sich die Flotte dem Gegner nicht stellen kann, weil sie zu schwach ist, kostet dich das Moral.

Gerade bei Khayrin wäre das ein definitiv wichtiger Faktor. Zu ihnen passt das getarnt wegfliegen garnicht.

Umgekehrt wäre es vielleicht gut, den Khayrin die Tarnung nur bei kleinen Schiffen zu geben (für Überfälle und kleine Störangriff im Hinterland) wärend die großen Pötte ohne Tarnung auskommen müssen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Tarnvorrichtung für Alle

Beitrag von Malle » Mittwoch 10. September 2008, 13:58

Da wär ich auch dafür. Im Grund wie in botf wo nur der Scout II die Tarnung hatte. Blödes TNG-Finale, wo die Klingonen nur fette Tarnpötte in der Zukunft hatten. Also ich wär schon dafür den Khayrin dementsprechend ihre Tarnung bei allen Großkampfschiffen wegzunehmen und sie bei den Fregatten und Jägern zu lassen. Nicht mal der schwere Zerstörer, die 3 Jäger und Fregatten reichen.

Hier ist übrigens ne interessante Backgroundinfo: http://memory-alpha.org/de/wiki/Tarnvor ... orrichtung . Das stützt eher die Fregatten und Jäger auf Stufe 4-5 Theorie ohne Großkampfschifftarnung. Würde einfach sagen, dass der Energieaufwand für die veraltete Technik bei so großen Schiffen zu benutzen, zu hoch ist. Man kann denen auch gute Stealth geben, das sollte nicht das Problem sein.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Tarnung der Khayrin

Beitrag von Malle » Freitag 12. September 2008, 14:05

Was ich richtig gut fände, wär die spezielle Möglichkeit für die Khayrin, die Tarnung bei ihren Schiffen nur optional einzubauen, sprich für jede Version auch eine ungetarnte Version zu haben, die deutlich weniger kostet an Unterhalt und etwas weniger an IP, ansonsten aber gleich ist. Was haltet ihr davon? Man müsste ja nur die shiplist entsprechend erweitern. So eine doppelte Shiplist hätte auch den Vorteil, dass man leichte, per Schiffsdesign von den Kosten und Werten her runtergeschraubte Tarnversionen zu Erkundung und Überfallmissionen bauen kann und gleichzeitig die fetten schweren Varianten auch noch verfügbar hat zum Bauen, halt nur ohne Tarnung, dafür aber mit den neuesten und besten Waffen. Wäre ein nicht zu unterschätzender Flexibilitäts-Vorteil für die kriegerischen Khayrin. Wäre eben eine Spezialeigenschaft der Khayrin: zweifache Ausführungen derselben Schiffsklasse gleichzeitig. Zu groß ist deren Schiffsliste ja auch nicht so dass das Schiffsdesignmenü es vom Platz und der Übersichtlichkeit her überleben sollte. Und auf der map kann man die 2 Ausführungen direkt an ihrer Tarnfähigkeit unterscheiden und kommt nicht durcheinander.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Tarnung der Khayrin

Beitrag von master130686 » Freitag 12. September 2008, 14:19

Jo, bin ich dafür.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Tarnung der Khayrin

Beitrag von Malle » Freitag 12. September 2008, 15:01

Ich hab die neuen Schiffe eingetragen. Ich weiß nur noch nicht ob die Namen auch anders lauten müssen/sollen.
Dateianhänge
Shiplist091208KhayrinUncloakedShips.zip
(16.77 KiB) 172-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Tarnung der Khayrin

Beitrag von MTB » Samstag 13. September 2008, 14:00

Malle hat geschrieben:Was ich richtig gut fände, wär die spezielle Möglichkeit für die Khayrin, die Tarnung bei ihren Schiffen nur optional einzubauen, sprich für jede Version auch eine ungetarnte Version zu haben, die deutlich weniger kostet an Unterhalt und etwas weniger an IP, ansonsten aber gleich ist. Was haltet ihr davon? Man müsste ja nur die shiplist entsprechend erweitern. So eine doppelte Shiplist hätte auch den Vorteil, dass man leichte, per Schiffsdesign von den Kosten und Werten her runtergeschraubte Tarnversionen zu Erkundung und Überfallmissionen bauen kann und gleichzeitig die fetten schweren Varianten auch noch verfügbar hat zum Bauen, halt nur ohne Tarnung, dafür aber mit den neuesten und besten Waffen. Wäre ein nicht zu unterschätzender Flexibilitäts-Vorteil für die kriegerischen Khayrin. Wäre eben eine Spezialeigenschaft der Khayrin: zweifache Ausführungen derselben Schiffsklasse gleichzeitig. Zu groß ist deren Schiffsliste ja auch nicht so dass das Schiffsdesignmenü es vom Platz und der Übersichtlichkeit her überleben sollte. Und auf der map kann man die 2 Ausführungen direkt an ihrer Tarnfähigkeit unterscheiden und kommt nicht durcheinander.
Könnte man das mit der optionalen Tarnung auch den Rotharianern gönnen (bsp. level 2 Kolos oder Transporter ...)
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Antworten

Zurück zu „Ships“