Schiffsverkauf, Demontage und Schiffswracks

Alle Diskussionen über Schiffe werden in diesem Bereich ausgetragen
Grammaton Cleric
Offizier
Offizier
Beiträge: 120
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 19:51

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von Grammaton Cleric » Donnerstag 25. September 2008, 06:46

Eine andere Frage ist, wieviel das einem bringt, wenn man z.B. schon selbst 200 Schiffe hat. Was etwa nach Runde 150 der Fall sein sollte. Außerdem hat man am Anfang kaum Geld um sich seine eigenen Schiffe zu kaufen. Wenn das allerdings bessere Schiffe sind als die Standardschiffem, weil die Händler den Warenwert steigern wollen, durch anbringen von mehr Waffen, wäre das natürlich was anderes.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von Malle » Donnerstag 25. September 2008, 07:09

In Patrizier 1 gab es ja die lustigen Versteigerungen, zu denen aufgebrachte Piratenschiffe und eigene zum Verkauf angebotene Schiffe per Auktion versteigert wurden. Allerdings waren in Patrizier die Flotten nur höchstens 20-30 Schiffe groß im ganzen Spiel, von daher machten Auktionen auch einen guten Teil des Spiels aus. Bei uns bin ich wie gesagt eher skeptisch. Die Ware mit der man tauschen/kaufen kann ist meist nicht so prickelnd verglichen mit einem guten Schiff. Wer sich gute Schiffe leisten kann hat meist auch kein Ressourcenproblem und/oder Creditsproblem, es sei denn er leistet sich zu viele davon und versucht übers verkaufen eine noch größere Flotte zu ernähren ähnlich dem shipscrap in botf. Als nettes kleines Random Event vll., ansonsten kann ich mich mit der Idee noch nicht recht anfreunden.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von MTB » Donnerstag 25. September 2008, 09:05

Sir Pustekuchen hat geschrieben:Na komplett Ebay nachprogrammieren will ich nicht, aber so ein ähnliches System fände ich nicht schlecht. Man muss nicht kaufen, man kann. Wenn man es nicht tut, dann verschwinden die Schiffe halt wieder aus der Liste. Aber so kommt man auch mal an andere Schiffe. Es sollte aber nicht so sein, dass z.B. die Hanuhr ihre Flotte komplett aus Khayrinschiffen aufbauen können. Da müsste man schon ein paar Einschränkungen einbauen, von denen ich auch noch nicht weiß, wie diese genau aussehen könnten.
Ergibt sich das nicht von selbst - DEINE eigenen Schiffe kannst Du modifizieren, und neue bauen.
Bei den gekauften ist das anders - vor allem wenn Du eine Wahrscheinlichkeit einbaust, die mit dem Schifftechlevel skaliert - mehr Alte als Neue.
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von MTB » Donnerstag 25. September 2008, 09:06

Grammaton Cleric hat geschrieben:Eine andere Frage ist, wieviel das einem bringt, wenn man z.B. schon selbst 200 Schiffe hat. Was etwa nach Runde 150 der Fall sein sollte. Außerdem hat man am Anfang kaum Geld um sich seine eigenen Schiffe zu kaufen. Wenn das allerdings bessere Schiffe sind als die Standardschiffem, weil die Händler den Warenwert steigern wollen, durch anbringen von mehr Waffen, wäre das natürlich was anderes.
Wie machst Du das?
Und bezahlst den Unterhalt?
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von master130686 » Donnerstag 25. September 2008, 11:59

Grammaton Cleric hat geschrieben:
Eine andere Frage ist, wieviel das einem bringt, wenn man z.B. schon selbst 200 Schiffe hat. Was etwa nach Runde 150 der Fall sein sollte. Außerdem hat man am Anfang kaum Geld um sich seine eigenen Schiffe zu kaufen. Wenn das allerdings bessere Schiffe sind als die Standardschiffem, weil die Händler den Warenwert steigern wollen, durch anbringen von mehr Waffen, wäre das natürlich was anderes.

Wie machst Du das?
Und bezahlst den Unterhalt?

Abgesehen vom Unterhalt, wie kommt man in Runde 150 auf 200 Schiffe? Sind das alles nur Scouts und Fregatten? Oder hast du keine Kämpfe? In den meisten Spielen hab in Runde 250 grad mal knapp 100 (verlorene nich mitgerechnet), incl. Basen, Kolos und Scouts.

Aber ich würde fast jedes Schiff kaufen/ersteigern welches ich mir leisten kann. Denn selbst wenn ich als Khayrin nur Hanuhr-Schiffe kriege, kann ich die als Verteidigungsflotte oder Kanonenfutter einsetzen. So mach ich das mit geklauten Schiffen auch immer. Die Schiffe die zu "schlecht" für die Angriffsflotte sind, werden als zusätzliche Verteidigung an Sternenbasen stationiert.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von Malle » Donnerstag 25. September 2008, 12:01

Kanonenfutter bei Angriffsflotten sind doch auch ganz nett oder? So ein paar Kugelfangkolos schirmen ganz gut die schwereren Pötte ab, dann halten die auch länger ;). Ist natürlich obsolet, wenn eine ausgeklügeltere Schiffszielerfassung implementiert ist, z.B. stärkste Schiffe zuerst beschießen etc..

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von master130686 » Donnerstag 25. September 2008, 12:06

Ja, aber dann können die schwachen Schiffe "in Ruhe" angreifen. Und ein paar dutzend schwache machen auch schaden.

Und auch wenn das in BotE vermutlich besser wird, in BotF war es, je nach Rasse, nich so gut wenn man zuerst die starken Schiffe zerstört hat/zerstören wollte. Dann ham nämlich die "schwachen" einem den Gar ausgemacht, weil man die dann nich mehr so leicht traf.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Schiffsverkauf und Abfangen

Beitrag von Malle » Donnerstag 25. September 2008, 12:08

klar. es ging mehr um kolos der Khayrin z.B. die nicht feuern aber gut als kugelfang herhalten und den Gegner wertvolle Feuerkraft kosten die er auch hinterher, wenn die anderen Schiffe alle zerstört sind, verlustfrei auf die Kolos verteilen kann. Hab schon einige Schlachten gegen Gegner gewonnen, weil die Kolos dabei waren ;).

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Schiffsverkauf, Demontage und Schiffswracks

Beitrag von Malle » Sonntag 15. Februar 2009, 11:23

Wir hatten irgendwann mal kurz die Sache mit den Schiffswracks auf Schlachtfeldern gesprochen und festgehalten, dass die meisten restlos explodieren bzw. absichtlich vernichtet werden (Spurenverwischen z.B., Propaganda, etc.). Die die übrig bleiben würden dann von privaten Schrotthändlern entsorgt. Das hieße allerdings auch, dass Einnahmen entstehen, die versteuert werden können, ergo Creditseinnahmen aus so einer Schlacht. Finde man sollte pro Schlacht einen Creditswert angeben, den der Sieger davonträgt in der nächsten Runde im Nachrichtenfenster. Ebenso wiederverwendbare Ressourcen, die ins stellare Lager verfrachtet werden. Es sollte mehr recyclet werden können wenn die Schlacht auf eigenem Territorium stattgefunden hat, in neutralen und feindlichen Sektoren weniger, was sinkenden Gewinnmargen entspricht aufgrund erhöhter Pirateriegefahr und Transport mittels teurerer bewaffneter Transportschiffe -> weniger Gewinn.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Demontage

Beitrag von Malle » Samstag 23. Oktober 2010, 06:11

Sir Pustekuchen hat geschrieben:Zwischen 50% und 75% für IP und Res. Manche Gebäude können diesen Wert aber erhöhen. Sogar Werte über 100% sind möglich.
Sir Pustekuchen hat geschrieben:Die aufgebrachten IP Kosten werden teilweise in Credits umgewandelt. Außerdem bekommt man einen gewissen Prozentsatz des Rohstoffes, aus dem die Hülle des Schiffes ist, zurück. Die Ressourcen befinden sich dann im Lager des Systems, wo das Schiff demontiert wurde.
und im freien Raum/Sektor kriegt man die Ress zurück ins stellare Lager? Dann wären sie automatisch verlustbehaftet, aber nicht ganz verloren. Der IP-Teil nimmt dann mengenmäßig von 75 auf 50% ab, sprich man bekommt weniger Prozente je mehr Schiffe man gleichzeitig verschrottet, oder entscheidet da der Zufall? Wie gesagt, wäre dafür dass man etwas bestraft wird für zuviel Verschrotten, abgesehen vom sowieso schon Nichtzurückbekommen des verbauten Deritiums.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Schiffsverkauf, Demontage und Schiffswracks

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 23. Oktober 2010, 08:24

ich wäre auch für mehr Verluste beim Verschrotten.
Wenn man das 1:1 zurückbekommt und irgendwann man eine Finanzierungsgrenze entsteht. Dann werden die Schiffe ja bloß ausgetauscht
eins verschrottet eins gebaut, ein verschrottet eins gebaut usw.
die Ressis kommen immer wieder zurück und der Unterhalt verändert sich auch kaum.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Schiffsverkauf, Demontage und Schiffswracks

Beitrag von Malle » Samstag 23. Oktober 2010, 08:43

wie gesagt, Deritium ist jedes mal verloren, und das wiegt schon sehr stark, das muss man schon in Betracht ziehen.
Malle hat geschrieben:Deritium gibts aber keins zurück oder?
Sir Pustekuchen hat geschrieben:Nein, nur die normalen Res. Die IP gibts als Credits zurück.

Antworten

Zurück zu „Ships“