Schiffsverkauf, Demontage und Schiffswracks

Alle Diskussionen über Schiffe werden in diesem Bereich ausgetragen
Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Schiffsverkauf, Demontage und Schiffswracks

Beitrag von master130686 » Mittwoch 22. August 2007, 22:52

Wie ich kürzlich feststellen musste kann man Schiffe nur in Systemen mit Werft/Raumdock und/oder Basis demontieren.

Ich finde man sollte Schiffe überall demontieren können.
Wenn meine Schiffe irgendwo stranden (ich meine nicht bei irgendeinem Vertragsabschluss) und ich sie in absehbarer Zeit nicht in Reichweite bringen kann, sollte ich sie demontieren können.

So ein stranden kann verschiedene Ursachen haben:

1. Kündigung eines Bündnisses
2. Verlust einer Basis durch Kampf oder Sabotage
3. Verlust einer Werft/eines Raumdocks durch Systemverlust (Minor kündigt oder Invasion oder später Borg) oder Sabotage


In all diesen Fällen (und es gibt bestimmt noch mehr Szenarien die mir jetzt nich einfallen) wäre es günstig, wenn man seine Schiffe überall Demontieren könnte.

Ich hab schon mehrfach Schiffe/Flotten verloren, weil sie zerstört wurden, weil ich sie nicht mehr bewegen konnte und keine Verstärkung schicken konnte.

Das man dann keine Ressourcen und keine Credits zurück bekommt is ja klar, aber das is immernoch besser als den Moralmalus erleiden zu müssen, wenn die Schiffe von nicht-freundlichen (momentan ja noch allen) Schiffen/Flotten zerstört werden.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Pustekuchen » Donnerstag 23. August 2007, 08:36

Man kann Schiffe doch überall demontieren, bekommt aber nur in eigenen Systemen mit aktiver Werft einen Teil der Ressourcen und aufgebrachten IP zurück.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Beitrag von master130686 » Donnerstag 23. August 2007, 11:34

Also bei mir ging das nich. Die Flotten waren nächste Runde noch da. Oder muss die die Flotten erst wieder auflösen und jedem Schiff einzeln den Demontagebefehl geben?
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Pustekuchen » Donnerstag 23. August 2007, 12:58

Doch, geht auch mit Flotten. Kannst es ja nochmal testen. Ich habe es gerade probiert.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Beitrag von master130686 » Donnerstag 23. August 2007, 15:46

In dem einen Spiel, was ich als Rotharianer spiele, klappt das bei den Rotharianer und Khayrin ohne Probleme überall. Die Föderation braucht anscheinend 2 Anläufe.

Bei einem anderen Spiel, wo ich als Konföderation spiele, klappt das bei allen dreien ohne Problem überall.

Komisch, naja... manchmal is halt blöd.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Bernruler
Kadett
Kadett
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 07:27

Re: Demontage

Beitrag von Bernruler » Dienstag 3. Juni 2008, 17:06

So ich hol den Thread mal aus der Versenkung. Zum Thema Demontage habe ich mehrere Fragen:

1. Warum demontiert denn die Ki nicht ihre Oldtimer, ich mein welches Imperium würde denn 200 Jahre mit demselben Schiff rumheizen, zumal es dann eh total veraltet ist. In Runde 700 etwa hab ich läppische 180 Schiffe und die Ki teilweise 1000 und nur weil die ihre alten behalten.

2. Wird bei der Demontage denn Ressourcen zurück in des System gebracht wo es demontiert wird?

3. Ich suche hier schon einige tage im Forum wo ich die Schiffseigenschaften genau sehe, also zum Beispiel Korsar was bedeutet dies etc. .

4.Ich musste festellen das Systeme bei allen Rohstoffen maximal 125000 Lagern kann, ausgenommen Deritium mit 100. An sich finde ich das gut aber man sollte informiert werden wenn das Systemlager voll ist.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Demontage

Beitrag von Malle » Dienstag 3. Juni 2008, 17:14

1. Die KI tut das deswegen noch nicht, weil es noch keine Unterhaltskosten gibt. D.h. ein Demontieren wäre eine unnötige Schwächung (immerhin haben solche Oldtimer ja noch Sensoren, die immer noch funktionieren, sprich dienen zur Aufklärung). Sobald es allerdings energetisch und monetär günstiger ist, sie zu verschrotten, macht die KI das dann auch.

2. Ja, soviel ich weiß. Ansonsten check das globale Lager nach Ressourcen. Evtl. werden auch nur Credits zurückgegeben. Puste weiß da sicher ne umfassendere Antwort.

3. Hab alles unter BotE Diskussionen -> Raumschiffe verschoben. Die Suchfunktion und der Suchbegriff "Korsar" hätten dich allerdings auch bereits zum Ziel geführt ;).

4. So ne Meldung wär sicher von Vorteil, da hast du Recht.

Bernruler
Kadett
Kadett
Beiträge: 14
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 07:27

Re: Demontage

Beitrag von Bernruler » Dienstag 3. Juni 2008, 17:17

ok danke, ach ja bei Demontage gibts jedemenge Cash bräuchte eher Rohstoffe... .

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Demontage

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 3. Juni 2008, 18:45

Die aufgebrachten IP Kosten werden teilweise in Credits umgewandelt. Außerdem bekommt man einen gewissen Prozentsatz des Rohstoffes, aus dem die Hülle des Schiffes ist, zurück. Die Ressourcen befinden sich dann im Lager des Systems, wo das Schiff demontiert wurde.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Schiffsverkauf

Beitrag von MTB » Samstag 20. September 2008, 10:01

Wie wär's, wenn an der Börse nicht nur Rohstoffe sondern auch Schiffe ge-und verkauft werden könnten?
Die Gelegenheit, getarnte Aufklärer zu erwerben oder ein paar Credits aus dem alten Schrott zu holen.
In der ersten Version könnte dem (menschlichen) Spieler(n) ja jede Runde ein zufallsgenerierter Anteil an der Gesamtmenge der auf dem Markt verfügbaren Schiffe angeboten werden - das sollte den Implementierungsaufwand in Grenzen halten.
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Börse - Schiffsverkauf

Beitrag von Malle » Samstag 20. September 2008, 10:08

lustiger Vorschlag. Vll. könnte man das so machen, dass ein Zusatzbefehl "Verkaufen" neben "Verschrotten" erscheint, sobald das Schiff in der Nähe einer Sternenbasis des Handelspartners oder über einem bewohnten System der anderen Rasse schwebt. Dann kann dieser in der nächsten Runde "zuschlagen" indem er in der System auf das Schiff und dann den Befehl "Kaufen" klickt. Da müsste dann noch ein Menü aufklappen indem der Preis festgelegt wird und eingesehen werden kann von beiden Spielern bzw. das Menü erscheint schon beim Verkaufenbefehl und dann nochmal beim Kaufenbefehl. So könnte man über Runden hinweg beinahe sowas wie ein Basarfeilschen implementieren, wenn der "Kunde" immer am Preis rumschraubt und der Verkäufer dann wieder solange bis man sich geeinigt hat. Das würde auch Bündnisse und Verträge aufwerten.

Schiffe ohne Handelsvertrag einfach an der Börse feilbieten würd ich wenn überhaupt nur den Hanuhr erlauben (nur deren Schiffe kauft eh niemand mit halbwegs Verstand ;)). Ansonsten bleibt nur das Verschrotten für ein paar Credits. Dafür haben wir den Befehl ja.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Börse - Schiffsverkauf

Beitrag von MTB » Samstag 20. September 2008, 11:16

Malle hat geschrieben:lustiger Vorschlag. Vll. könnte man das so machen, dass ein Zusatzbefehl "Verkaufen" neben "Verschrotten" erscheint, sobald das Schiff in der Nähe einer Sternenbasis des Handelspartners oder über einem bewohnten System der anderen Rasse schwebt. Dann kann dieser in der nächsten Runde "zuschlagen" indem er in der System auf das Schiff und dann den Befehl "Kaufen" klickt. Da müsste dann noch ein Menü aufklappen indem der Preis festgelegt wird und eingesehen werden kann von beiden Spielern bzw. das Menü erscheint schon beim Verkaufenbefehl und dann nochmal beim Kaufenbefehl. So könnte man über Runden hinweg beinahe sowas wie ein Basarfeilschen implementieren, wenn der "Kunde" immer am Preis rumschraubt und der Verkäufer dann wieder solange bis man sich geeinigt hat. Das würde auch Bündnisse und Verträge aufwerten.

Schiffe ohne Handelsvertrag einfach an der Börse feilbieten würd ich wenn überhaupt nur den Hanuhr erlauben (nur deren Schiffe kauft eh niemand mit halbwegs Verstand ;)). Ansonsten bleibt nur das Verschrotten für ein paar Credits. Dafür haben wir den Befehl ja.
Ich wär für beides - Deine Variante für Leute die ungerne Handelsgebühren zahlen oder den Minor beim "freundlichen" Major um die Ecke aufrüsten möchten, meine für die Leute die Schiffshändler bezahlen (die 15% Handelsgebühr ...) und sich nicht um's Mikromanagement kümmern möchten.

Deine Variante kann im Multiplayer auch nette Effekte nach sich ziehen, oder wolltet Ihr "Truppen überlassen" à la Hearts of Iron eh noch einbauen?
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Börse - Schiffsverkauf

Beitrag von Malle » Samstag 20. September 2008, 11:26

das wollten wir eigentlich nicht direkt implementieren. Indirekt ja über den Folgenbefehl. So fliegt eine Flotte immer dem Scout des Verbündeten hinterher was praktisch aufs gleiche hinausläuft.

Bei deiner Börsenidee bin ich noch skeptisch. Wenn ich Ressourcen oder Credits brauche, kann ich für gewöhnlich auch andere Sachen anbieten als Schiffe zunächst einmal.
Ich hätte sowas gerne nur für die Hanuhr die sagen wir auch Gebote und Gesuche dort abgeben kann. Bei den anderen Majors würd ich moralische und technologische Gesichtspunkte ins Feld führen. So ein Schiff ist ja schon was richtig wertvolles, das sollte man nicht einfach so verscherbeln können an andere. Sonst würde man später im Kampf gegen seine eigenen Schiffe verlieren, sollte man unvorsichtigerweise an den falschen verkauft haben, der einem in einer Folgerunde den Krieg erklärt. Könnte mir kaum ausmalen, was für negative Moraleffekte es nach sich ziehen müsste, wenn deine Kolonien von deinen eigenen Schiffen, die du noch freiwillig an die abgegeben hast (Geheimdienstschiffsklau hier absichtlich ausgenommen), bombardiert und eingenommen wird. Das wäre an Dummheit und Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Wenn man das einem Bündnispartner manuell verkauft hat, dann ist das ja noch in Ordnung gewesen weil einer ja Verrat begangen hat. Evtl. könnte man auch nur Schiffe, die schon 2-3 Techsstufen alt sind, dort anbieten. Aber wer kauft die dann?
Ich finde, da sollten wir eine Grenze ziehen.

Beim Hanuhr wäre das was anderes. Da zählt der momentane Profit und wenn der stimmt, kann der Gegner auch gern seine Schiffe haben. Die sind wie gesagt eh nicht so berauschend gut. Und es würde auch zum umtriebigen Einzelhändlerdasein der Hanuhr passen, wenn sie das könnten. Evtl. würd ich das dann nicht Börse nennen, sondern den Hanuhr Schiffsmarkt oder so was in der Art.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Börse - Schiffsverkauf

Beitrag von Orco » Samstag 20. September 2008, 11:27

irgendwann wurde das schonmal diskutiert und ich glaube zu dem schluss gekommen dagegen zu sein. Die einzige möglichkeit an fremde schiffe zu kommen sollte der geheimdienst bleiben.


Fände das aber doch schon interresant aber nur als bonus zu diplomatischen bündissen. Und dies nur ab einem gewissen bündnis erlauben. Sowie mindestpreise festsetzten damit man im multiplayer nicht mal eben dem partner seine ganze flotte für 1 credit verkauft.... Könnte auch zu kurzeitigen unterhalts kosten senkungen ausgenutzt werden. Solte schon so in den kauf mindestkosten liegen vom produktionskauf. Wobei aber der verkäufer nicht den vollen kaufpreis erhalten soll. So 15% verlust ins niergendwo sollte schon angerechnet werden. Oder dem hanur zugeschoben werden * 8) :mrgreen: .

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Börse - Schiffsverkauf

Beitrag von Malle » Samstag 20. September 2008, 11:30

das mit dem Unterhalt wäre der zentrale Punkt warum man so was tun sollte. Wird einem nämlich ein Handelsvertrag gekündigt und man gerät in finanzielle Schieflage, kann man seine Flotte noch schnell vor der großen Verschrottung beim hoffentlich vorhandenen Bündnispartner unterschaffen. Da müsste man sich natürlich vertrauen. Wenn man dies tut, hat man einem großen Verlust evtl. vorgebeugt.

Ich glaube über den Button Verkaufen/Kaufen hatten wir damals aber nicht gesprochen.

Antworten

Zurück zu „Ships“