Akzeptanz und Bestechung

Hier hinein gehört alles was man über das Projekt diskutieren kann und welche nicht in die anderen Diskussionsbereiche passen
Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Besetzte Systeme befreien

Beitrag von Sir Pustekuchen » Mittwoch 10. September 2008, 12:32

Eigene Systeme wieder zu befreien ist schon implementiert. Bei anderen Systemen gibtsnoch nicht die Auswahl des Befreiens bzw. des Systemangriffs. Bei eigenen System wird ja automatsich befreit und dabei das System wieder unter die eigene Kontrolle genommen. Bei anderen Systemen müsste man vlt. neben einem Systemangriffsbefehl noch ein Systembefreiungsbefehl einbauen. Danach ist man nicht besitzer des Systems, sondern es gehört automatisch wieder der ursprünglichen Rasse.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Besetzte Systeme befreien

Beitrag von MTB » Mittwoch 10. September 2008, 13:45

Sir Pustekuchen hat geschrieben:... Bei anderen Systemen müsste man vlt. neben einem Systemangriffsbefehl noch ein Systembefreiungsbefehl einbauen. Danach ist man nicht besitzer des Systems, sondern es gehört automatisch wieder der ursprünglichen Rasse.
Genau das meinte ich. Einhergehend mit diplomatischen Konsequenzen. Kayrin müssen das nicht toll finden wenn Ihnen die Konföderation beweist dass Sie selbst zu schwach sind Ihre eigenen Systeme zu retten ...
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz bei besetzten Systemen

Beitrag von Malle » Freitag 26. Dezember 2008, 19:50

So langsam kann ich der Urspungsidee oben etwas abgewinnen wenn auch dem Kulturwert immer noch nicht und zwar würde ich den Moralmalus bei Systemeroberungen variabel gestalten, d.h. unabhängig von einer 148x148 Kulturmatrix würde ich sagen, dass der momentane Moralwert unter der alten Regierung genommen wird und eine Altlast für die neue Regierung, sprich den Besatzer (aber auch den Befreier falls die Bevölkerung sich richtig gut an die neuen Herrscher gewöhnt hat und sich als gleichwertigen Teil praktisch sieht in deren Imperium) bedeutet, d.h. die Abweichung von den 100 als Standardwert werden prozentual dem handelsüblichen Moralmalus für Besatzungen in diesem System dazuaddiert.

Daneben könnte man ein Akzeptanzniveau einführen wie bei den Minorrassen zu den vertraglich verbundenen Majors.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Malle » Donnerstag 22. Januar 2009, 20:37

Bestechung mal anders: Minor hohe Akzeptanz, wird bestochen, leitet Teil der Credits gemäß seiner Akzeptanz an einen weiter (Minor übergibt ihnen konfiszierte Bestechungsgelder). Damit dürfte ein anderer Major sich überlegen, ob er den Minor wirklich bestechen will, er macht u.U. nur seinen Gegner reich :).

Weitere Methode zur Bestechungsdämpfung: http://birth-of-the-empires.de/phpBB3/v ... 447#p15447 (2 posts oben drüber)

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Sir Pustekuchen » Donnerstag 22. Januar 2009, 21:33

Das mit dem Weiterleiten finde ich genial. Sowas sollte auf jeden Fall rein. Braucht theoretisch auch keine großen Codeveränderungen. Müssen nur paar neue Texte entwickelt werden und fertig.

-> ToDO

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Malle » Samstag 5. Dezember 2009, 14:30

spielt eigentlich die Systemmoral des Minorplaneten eine Rolle bei der Bestechung?

aus dem Bestechungsfeedbackthread folgende Ideen: Abschottung, d.h. Bestechungsbutton nicht mehr anwählbar für andere Rassen sobald Minor sich "für immer" für den Major, bei dem er Mitglied ist, entscheidet.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 5. Dezember 2009, 16:06

wie ist es da eigentlich wenn er noch gar nicht alle Rassen kennt.
Angenommen er hat sich entschieden, nun kommt ein weitere Major.
Steht er dann wieder vor dem selben Genlämmer? oder macht es die Akzeptanz (100%) unmöglich?

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Malle » Samstag 5. Dezember 2009, 16:11

das muss man noch überlegen. Wenn man es Major-abhängig macht, wird für jeden neu entschieden, ansonsten nicht.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von MTB » Montag 7. Dezember 2009, 17:57

Kann man minors mittlerweile eigentlich bombardieren und dann ein unwiederstehliches Angebot machen?
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Malle » Montag 7. Dezember 2009, 17:59

nicht dass ich wüsste. Aber Unterwerfen ist glaub ich schon angesprochen worden, als zusätzliche Diplomatie-Option.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von MTB » Montag 7. Dezember 2009, 18:05

Ich meinte nur, abhängig von der Rasse sollten bombardements als Mittel der Diplomatie was bringen. Nicht jeder minor lässt sich lieber ausrotten als die Fronten zu wechseln.
Und dann gäb's da noch die 'Fähnchen nach dem Wind' Fraktion ...
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Malle » Montag 7. Dezember 2009, 18:09

schon klar. In die Richtung wirds auch implementiert werden.
In einem anderen Thread von mir geschrieben hat geschrieben:Dass die Systemmoral leidet bei zu vielen Wechseln hatte ich schon mal vorgeschlagen. Auch hier müssen Rasseneigenschaften berücksichtigt werden, manchen Rassen gefällt die Unterwerfung unter den jeweils Stärksten (Opportunistenminors), anderen überhaupt nicht (meistens den verschlossenen, weil die zu viel und zu oft Daten über sich anderen Rassen preisgeben müssen). Das muss alles gut ausgearbeitet werden. Als einfaches Kriterium könnte die Differenz beider Akzeptanzpunktwerte 1:1 von der Systemmoral bei jedem Wechsel abgezogen werden (bzw. bei negativen Zahlen draufaddiert, was die Freude am Wechsel ausdrückt), so könnte ein Wert von 100% Akzeptanz zu einem nicht haltbaren System für den Gegner führen, was sich sofort wieder abspaltet und zurückkehrt (korrupte Politiker, Putsch und Rückkehr zu "demokratischeren" Entscheidungen), ohne dass sich die Systemmoral groß ändert in der einen Runde, weil die Akzeptanz sich wohl nicht groß geändert hat.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Malle » Dienstag 22. Dezember 2009, 09:07

mir kam noch die Idee (oben in den quote reineditiert) die Unzufriedenheit der Bevölkerung über die Entscheidung der Regierung, eine Bestechung anzunehmen (oder abzulehnen) könnte über die Differenz der Akzeptanzwerte zu beiden Majors geregelt werden. Dieser Prozentpunktwert könnte 1:1 abgezogen (oder falls negativ) draufaddiert werden, das würde auch im Falle einer populären Ablehnung einer Bestechung zu einem positiven Moralschub als Ausdruck der Freude über die gute Wahl führen.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 22. Dezember 2009, 09:28

Du meinst Differenz der Akzeptanz beider Majors zum gleichen Minor? Weil Akzeptanz unter Majors gibt es nicht.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Akzeptanz und Bestechung

Beitrag von Malle » Dienstag 22. Dezember 2009, 09:31

ja.

Man kann über die Schiene nämlich sehr gut "zurückärgern" ;). Wenn ein Mitspieler meint, einen Minor einem anderen klauen zu müssen, obwohl der mehr als 40 oder 50 Akzeptanzpunkte mehr hat, muss er mit ständigen Re-Bestechungsversuchen rechnen und kann das System eigentlich nur mit blitzschneller Truppenstationierung und ständigem Kriegsrecht auf seiner Seite halten. Und natürlich vielen Geschenken, die den Akzeptanzwert zum anderen Major reduzieren helfen (sollen). Man muss aber auch aufpassen und abwägen, ob man zurückärgert, weil nach der Wiedervermitgliedung ist die Systemmoral dann meist 0+Akzeptanz, also irgendwas um die 40-50, was auch nicht so prickelnd ist ;).

Auf jeden Fall kostet das Zeit, Geld und Energie, was in dem Fall sinnvoll wäre, denke ich.

Antworten

Zurück zu „BotE Diskussionen“