Handels- und Ressourcenrouten

Hier hinein gehört alles was man über das Projekt diskutieren kann und welche nicht in die anderen Diskussionsbereiche passen
Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 21. Februar 2009, 10:35

Welche Voraussetzungen sollten eigentlich erfüllt sein, wenn man erfolgreich überfallen will?
Einfach nur die Anzahl der Schiffe? je mehr um so höher der Erfolg? Das wäre ja ein bissel zu einfach.
Und wie ihr schon angesprochen habt, wenn die Schiffe vom System gescannt werden, würden die ihre Frachter nicht schicken und die Systeme könnten ihre "Schätze" verstecken oder schützen.
Sollte sich bei Überfall auf Systeme nicht auch die Planetenverteidigung aktivieren?

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Malle » Samstag 21. Februar 2009, 11:15

seh das eher so dass die Schiffe gerade noch außerhalb der Reichweite der Planetenverteidigung überfallen werden, wenn sie mit Unterlicht aus dem inneren Sonnensystem rausfliegen. Warp oder Kontinuumgeschwindigkeit direkt nach Verlassen der Planetenatmosphäre erlauben wir mal nicht. Falls der Überfall auch Raids auf der Planetenoberfläche zur Folge hat, müssten sich die Orbitale einschalten. Aber ich glaub wir haben das schon mal irgendwo letztens durchdiskutiert..

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 21. Februar 2009, 22:47

Kann es eigentlich sein das Handesrouten doppelt wirken? Ich hab mit nen Major ein Bündnis und habe nun mehre Handesrouten belegt.
Jetzt hat der Major einige Minors als Mitglied. Der Minor stand mir feindlich gegenüber und ich konnte nicht mit ihm Handeln. Also hätte ich erst sehr viel Geld investieren müssen. Nun ist er ja Mitglied von meinen Verbündeten geworden und ich habe jetzt doch einen Handelsroute zu ihm.
Das komische ist jetzt das ich dadurch bei ihm von feindlich auf angetan gestiegen bin. Also scheint doch die Handelsroute für den Minor zu wirken und nicht für den Major. Nun brauch ich meine Credits nur noch zum Bestechen nehmen und schon hab ich ihn auf meine Seite ...
Wirken eigentlich Handelsrouten genauso Positiv auf Majors wie auf Minors? Wenn ja kann man ja solche Routen gar nicht für den Major nutzen ...
oder wirken sie für beide Rassen?

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Malle » Sonntag 22. Februar 2009, 08:14

Das Bestechen wird in der Alpha5 böse Konsequenzen haben, weil die Akzeptanz beim anderen größer ist und das Bestechungsgeld 1:1 zum Verbündeten fließt und dort wie ein Negativ-Geschenk^10 wirkt. Handelsrouten verbessern generell immer die Beziehung der beiden Handelspartner zueinander, mit Ausnahme Major zu Major.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von master130686 » Sonntag 22. Februar 2009, 15:05

Das Bestechen wird in der Alpha5 böse Konsequenzen haben, weil die Akzeptanz beim anderen größer ist und das Bestechungsgeld 1:1 zum Verbündeten fließt und dort wie ein Negativ-Geschenk^10 wirkt.
Und bei Nicht-Verbündeten? Wirkt das dann auch als Negativgeschenk? Und fließt das Geld auch zum Verbündeten wenn die Bestechung angenommen wird?

Und kann die KI denn damit umgehen? In einem Spiel hat die (meist verbündete) KI alle paar Runden versucht einen "very hard" Minor zu bestechen. Dann hätte je theoretisch ihr ansehen bei mir sinken müssen, aber umgekehrt ja eigentlich nich, oder?

Und wie is das im Multiplayer? Wenn ein menschlicher dem anderen einen Minor wegzubestechen versucht?! Theoretisch wirkt das zwar auch als Negativgeschenk, praktisch entscheidet das jedoch der Spieler "wie es wirkt".

Ich finde da sollte noch eine moralische Komponente rein. Je nach Rasse fällt die dann unterschiedlich aus.

Besonders die Terraner sollte bei jedem Bestechungsversuch den sie durchführen (evtl werden die auch nur mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit "publik") einen deftigen Moralmalus erhalten - wobei es hier keinen Unterschied macht ob er gelungen is oder nich.
Bei den Khayrin sollte es, wegen ihrer Ehre ähnlich gehen.
Die Hanuhr kriegen "nur" bei missglückten Bestechungsversuchen (wegen Geldverschwendung) einen Malus, bei gelungenen sollte es einen Bonus geben (wieder eine gelungene Investition).
Die Roths bekommen bei missglückten und erfolgreichen Versuchen einen Malus (weil dadurch ihre Aktivitäten/Prioritäten dem anderen "offenbart" wurden (und das mögen die ja nich)) - bei gelungenen aber einen geringeren.
Und bei den Cartarern und Omegas gibt es keinen Malus (die Regierung hat Recht und "weiß schon was das Beste für das Volk is) für das Misslingen, aber einen Bonus beim Gelingen (wieder ein Erfolg der Regierung/Götter).

Aber auch wenn einem Major ein Minor wegbestochen wird, bekommt er entsprechende Boni/Mali (die Höhe könnte u.a. auch abhängig von der Mitgliedschaftsdauer sein).
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Malle » Sonntag 22. Februar 2009, 15:21

Es wird ja nicht bei jeder Bestechung gleich das Geld konfisziert. Das sind Wahrscheinlichkeiten, die mit der Akzeptanz und der Rasseneigenschaft des Minors zu tun haben. Majors untereinander können sich nicht bestechen, selbst wenn sie das mal könnten, dann nie Mensch gegen Mensch, das macht ja keinen Sinn.

Im Multiplayerfall ist es doch ok, wenn der Spieler entscheidet, was er damit macht. Das andere ist ja nur für die KI.

Für die genaue Ausarbeitung der Bestechungskonsequenzen bitte in diesen Thread hier posten: http://birth-of-the-empires.de/phpBB3/v ... ?f=4&t=992 , sonst werden die Ideen möglicherweise vergessen.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 22. Februar 2009, 17:27

>>Handelsrouten verbessern generell immer die Beziehung der beiden Handelspartner zueinander, mit Ausnahme Major zu Major.
Aber wieso geht das überhaupt das der Minor mit mir Handelt, wenn er beim Major sitzt. Ich hab doch mit dem gar kein Vertrag.
Wenn der Minor Aufgebracht, ist dann will er ja nicht mal mit mir sprechen nun muss er sogar mit mir Handeln obwohl er mich nicht leiden kann.
Würde der Handel über den Major gehen, dürfte sich ja an den Beziehungen zum Minor gar nix ändern, weil er damit nix zu tun hat und da alles der Major abgreift. Nun ist es aber so das der Vertrag zum Major die Beziehung zum Minor verbessert. Das finde ich ein bissel verwirrend.
Müsste der Minor mit dem ich Verträge habe, nicht eigentlich auch negativ auf Bündnisse reagieren, die ich mit seinen Feinden eingehe?
Und genauso auch bei den Majors? Oder merken sie das gar nicht?
>> Es wird ja nicht bei jeder Bestechung gleich das Geld konfisziert.
Also ich hab noch nie erlebt, dass ich Geld wieder bekomme. Mein Geld wurde bisher immer konfisziert.
Verändert sich eigentlich die Akzeptanz bei Bestechungen gegen über den Mitglied und dem Bestecher?
Oder gibt es irgend wann mal ein Punkt, wo nix mehr geht?
>> Für die genaue Ausarbeitung der Bestechungskonsequenzen bitte in diesen Thread
wenn nicht dann trenn doch Seite 7 hier ab, geht die Diskussion eben dort weiter. :wink:

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Malle » Sonntag 22. Februar 2009, 19:07

Wenn noch Sachen zu Handelsrouten im selben post drinstehen, geht Trennen nicht, d.h. geht schon, aber ich hab keine Lust auf Editierorgien ;).

Guter Punkt mit Handel über den Major. Allerdings gilt das auch für Minors die sich im Kerngebiet eines feindlichen Majors befinden und dir trotzdem wohlgesonnen sind, d.h. Handel mit dir treiben. Grundsätzlich dürften die Handelsschiffe nicht durch das Kerngebiet durchkommen. Das sollte man beim Blockadebefehl mit einbauen, dass man seinen eigenen Minor blockieren kann, allerdings nur die Handelsrouten, die er mit dem feindlichen Major hat. Das geht zwar auf Dauer auf die Substanz, was die Beziehung angeht, aber wer will, sollte das tun können. Ebenso Überfall.

Das mit den Bestechungen und Konfiszierereien ist noch nicht implementiert. Die Idee hatte ich erst vor kurzem.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Orco » Montag 23. Februar 2009, 02:53

durch das handeln kommen sich die kulturen ja näher auch wenn sie verfeindet sind. So kann ein dritter durch vermitteln verständniss und freuden spenden. Dadurch das er handes posten auf diesen welten eröffnet.
Ich denke da an ähnliche beziehungen wie vulkan erde andor. Dort wurde zwar nicht durch handel friede gesäht aber so ähnlich ist das dann. Und es werden gemeinsamkeiten entdeckt.

Man handelt zwar mit dem major aber dadurch kommt auch der minor mit der anderen zivilisation in kontakt und es is richig das dies positiv die beziehungen beeinflust so schlecht diese auch sein mögen.

Aber wenn ich einen minor habe der mit einem major total auf kriegsfuss ist sollte dieser minor sein bündniss mit mir überlegen wenn ich mit diesem major nun einhandelsabkommen habe. Zumindest einen einbruch in der beziehung solltte da schon kommen. Ausserdem sollen handelsrouten dem anderen major gedämpft beliebtheit einbringen. Da ja die kontakte nicht so intensiv sein würden wie bei einer freundlichen einstellung.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Dennis0078 » Montag 23. Februar 2009, 07:50

Orco hat geschrieben:durch das handeln kommen sich die kulturen ja näher auch wenn sie verfeindet sind. So kann ein dritter durch vermitteln verständniss und freuden spenden. Dadurch das er handes posten auf diesen welten eröffnet.
Ich denke da an ähnliche beziehungen wie vulkan erde andor. Dort wurde zwar nicht durch handel friede gesäht aber so ähnlich ist das dann. Und es werden gemeinsamkeiten entdeckt.

Man handelt zwar mit dem major aber dadurch kommt auch der minor mit der anderen zivilisation in kontakt und es is richig das dies positiv die beziehungen beeinflust so schlecht diese auch sein mögen.
ok das könnte man damit erklären.
Aber dann dürfte der Effekt nicht sofort eintreten, und zum Anfang, so lange man unter neutral steht, müsste es noch langsamer gehen.
Bei manchen Verhandlungen stehen ja Jahre dazwischen.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Handelserträge

Beitrag von master130686 » Freitag 20. März 2009, 16:22

Durch die Diskussion über die Kriegserklärungen (und meine Exkursion zu Empire: Total War) bin ich auf eine weitere Idee gekommen.

In E:TW gibt es Boni auf die Dauer von Handelsverträgen, also je länger man mit einer Fraktion handelt, desto höher der Ertrag/Bonus.

Könnte man das nich auch in BotE machen? So dass man z.b. pro 10-20 Runden 1 % mehr Credits bekommt (der andere natürlich auch). Und wird der Handel (warum auch immer) unterbrochen und später neu begonnen, beginnt es wieder von vorn.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Handelserträge

Beitrag von Malle » Freitag 20. März 2009, 16:27

Ist doch so ähnlich glaub ich. Jedenfalls bekommt man mehr, wenn die Handelsroute gekündigt wird, warumauchimmer. Hatte puste das nicht mal erklärt, weiß nimmer. Außerdem nimmt das Handelsvolumen sowieso zu je stärker die Systeme ausgebaut werden von der Techstufe her und die wiederum hängt ja damit zusammen, wie gut die beiden kooperieren, denn das bringt Geld und Einfluss, also da besteht ne Rückkopplung. Man kann die natürlich auch explizit machen so wie du vorgeschlagen hast.

Bei Minors könnte die Akzeptanz*0,1 ein Prozentbonus bringen auf die Handelserträge. Bei Majors wär ich etwas vorsichtiger, da brechen Allianzen und Handelsverträge doch etwas öfter als bei den eher langatmigeren Minors.

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von master130686 » Freitag 20. März 2009, 18:33

Jedenfalls bekommt man mehr, wenn die Handelsroute gekündigt wird, warumauchimmer.
Also das versteh ich entweder nich oder ich versteh nich wieso das so is (falls es so is), da es unlogisch is.
Bei Majors wär ich etwas vorsichtiger, da brechen Allianzen und Handelsverträge doch etwas öfter als bei den eher langatmigeren Minors.
Aber vielleicht würde gerade das dafür sorgen, dass solche Verträge nich mehr ganz so schnell gebrochen werden. Gerade die Hanuhr und die Terraner sind doch sehr Handelsorientiert - und für die anderen könnte der Unterschied erst recht gravierend sein (da sie ja mehr oder weniger schlechter an Credits kommen).

Denn ob man nach 50 Runden nun z.B. 3000 Credits erhandelt oder nur 2000 weil man den Vertrag gekündigt bzw. Krieg erklärt hat und jetzt einen neuen macht, macht gerade für die militärischen Rassen schon einen ziemlichen Unterschied - besonders wenn z.B. 2/3 der Creditsproduktion in den Unterhalt fließt (UND es implementiert is dass man nich trotz Creditminus, und ich meine nicht bzw. nicht nur die Creditsproduktion, noch lustig weiterbauen kann).
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von Malle » Freitag 20. März 2009, 19:32

das stimmt schon.

aber ist dir noch nie aufgefallen, dass sich der Creditsbetrag erhöht, wenn man ne Handelsroute cancelt?

Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Handels- und Ressourcenrouten

Beitrag von master130686 » Freitag 20. März 2009, 19:38

Nö, is mir noch nich aufgefallen. Aber das liegt vermutlich daran dass ich das kaum mache.

Aber wieso is das so? Is doch unlogisch. Wieso werde ich belohnt wenn ich den Handel "vorzeitig" beende?
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Antworten

Zurück zu „BotE Diskussionen“