Diplomatie

Hier hinein gehört alles was man über das Projekt diskutieren kann und welche nicht in die anderen Diskussionsbereiche passen
Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Diplomatie

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 5. Januar 2010, 12:38

Derzeit kann man nur Verträge mit Minors kündigen. Verträge mit Majors lassen sich nur durch eine Kriegserklärung kündigen. Theoretisch könnte man dies ändern, indem man man z.B. eine Kündigung aussprechen kann, der Vertrag dann aber noch eine gewisse Rundendauer bestehen bleibt. Dann könnte man eine direkte Kriegserklärung aus einem Bündnis heraus auch verbieten. Aber ob das nun besser ist, ich weiß es nicht.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Verteidigungspakt führt nicht zu Krieg mit Kriegsgegnern

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 5. Januar 2010, 13:06

Nein, im Nachhinein sollten keine Kriege erklärt werden. Dies würde die Diplomatie zu kompliziert machen. Der Omeganer sollte schon selbst entscheiden, mit wem er nun Krieg machen will. Dafür kann man ihm einen Kriegspakt anbieten. Wenn er den annimmt, dann hat er auch Krieg. Ich denke, auf die Vergangenheit sollten keine Verträge angewandt werden. Außerdem speichert BotE nicht, wer der Agressor war. Man könnte es aber speichern.

Bei dem zweiten Problem habe ich keinen Fehler finden können. Die Aszrethaner haben ein Bündnis mit dem Hanuhr. Daher ist es korrekt, wenn diese die Kooperation ablehnen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Diplomatie

Beitrag von Malle » Dienstag 5. Januar 2010, 14:30

spieltechnisch sollten ausschließlich die Verträge kündbar oder rückstufbar (z.B. von Freundschaft auf Handel, aber nicht auf NAP wegen Reichweitenerniedrigung) sein, die keine Reichweitenerhöhung beinhalten, also z.B. keine Kooperation auf Freundschaft, aber dafür z.B. Bündnis auf Kooperation, ohne Kriegserklärung. Bündnisse dürfen dann nicht per Kriegserklärung beendet werden, erst nach Rückstufung auf Kooperation, so dass das Gegenüber mindestens 2 Runden Zeit hat, auf eine mögliche Bedrohung zu reagieren.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Diplomatie

Beitrag von Dennis0078 » Dienstag 5. Januar 2010, 15:00

Rückstufen erscheint mir nicht so logisch.
Vielleicht könnten die Verträge die bereits bestand haben weiterlaufen unabhängig vom weiteren Vertrag dem man abschließt.
Also man besitzt einen Handelsvertrag und einen Freundschaftsvertrag. Das man diese dann unabhängig voneinander kündigen/aufheben kann.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Diplomatie

Beitrag von Malle » Dienstag 5. Januar 2010, 15:04

warum erscheint es dir nicht logisch?

Weiterführende Verträge, die alte beinhalten, heben diese automatisch auf. Sonst müsste ich, um eine Beziehung zu einer anderen Rasse besser zu festigen, immer alle Verträge durchkauen, obwohl sie mir vll. sofort Kooperation oder mehr anbietet. Das ist wohl nicht Sinn der Sache.

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Diplomatie

Beitrag von Dennis0078 » Dienstag 5. Januar 2010, 15:13

Normal werden ja Verträge für alles Mögliche ausgehandelt zwischen den Staaten. Deswegen werden andere Verträge aber auch nicht aufgehoben. Die Verträge laufen immer weiter bis den jemand kündigt.
Wenn man jetzt in unseren Fall mehre Verträge hätte und einer wird gekündigt z.B. Bündnis, dann hat man eben Glück und besitzt eben noch die Kooperation.
Das heißt aber nicht das es Voraussetzung ist eine Kooperation zu besitzen. wenn man keine hat, ist eben kein Vertrag mehr vorhanden.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Diplomatie

Beitrag von Malle » Dienstag 5. Januar 2010, 15:31

Dann kann und sollte man gleich automatisch alle vorangegangen Verträge mitunterzeichnen, wenn man einen höheren abschließt, eben damit man nicht manuell das ganze tun muss. Man sollte nicht dafür bestraft werden, dass man einen Vertrag überspringt, weil der andere einen gut leiden kann. Genau das wäre aber nach deiner Methode der Fall. Dann lieber Rückstufen und als Begründung hintendran die Parallelverträge sich dazudenken.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Diplomatie

Beitrag von Sir Pustekuchen » Dienstag 5. Januar 2010, 16:02

Also ich würde am liebsten eine Art Diplomatiesperre einführen, welche abhängig vom gerade aktuellen Vertrag ist. Hat meinen keinen Vertrag, so kann man direkt Krieg erklären, es gibt keine Diplomatiesperre. Bei den anderen Verträgen dauert es eine gewisse Zeit, bis wirklich der Krieg erklärt wird. Hier sind einmal paar Vorschläge:

Handelsvertrag: 1 Runde
NAP: 2 Runden
Freundschaft: 3 Runden
Kooperation: 4 Runden
Bündnis: 5 Runden

Verteidigungspakt erhöht die Dauer einfach um + 1 Runde.

Wenn man also ein Bündnis mit einem anderen Major hat und diesem den Krieg erklärt, so wird für 5 Runden die Diplomatie eingefroren. Die Reichweitengeschichte bleibt jedoch noch 5 Runden bestehen, so dass beide reagieren können. Entweder bringt man seine Schiffe in Stellung oder zieht sie zurück. Nach Ablauf der fünf Runden wird bei beiden der Status auf Krieg gesetzt. Ebenfalls könnte einer von beiden noch Verteidigungsbündnisse oder andere Bündnisse schließen, wodurch der Angreifer vielleicht noch mehr Probleme bekommt. Ich denke somit ist jedem geholfen. Man kann immernoch kündigen, erhält jedich etwas Reaktionszeit.

Ohne Kriegserklärung würde ich keine Verträge einseitig kündbar machen. Dies hatte ich mir damals schon so überlegt. Ansonsten wären Verträge ziemlich sinnlos und hätten Null Wert.

Die Diplomatiesperre könnte man vielleicht sogar noch rassenspezifisch machen. Hinterhältige Rassen, wie z.B. der Cartarer, brauchen nur die Hälfte der Runden warten. Somit können diese z.B. aus einem Handelsvertrag heraus direkt Krieg erklären ohne eine Runde warten zu müssen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Diplomatie

Beitrag von Malle » Dienstag 5. Januar 2010, 16:28

einverstanden.

Wie siehts nun aus mit beiderseitiger Kündigung? Das könnte man so implementieren, dass man einen 10 Runden Vertrag anbietet, der entsprechend unterhalb dessen liegt, was im Moment vertragstechnisch gilt, sprich man hat unbegrenzte Kooperation und bietet sagen wir stattdessen 10 Runden NAP an, dann kann der andere zustimmen und man ändert den Vertrag entsprechend. D.h. die Buttons wären nicht ausgegraut im Diplooffer-Fenster, sondern hätten vll. nur ne andere Farbe, wären aber benutzbar. Die KI müsste noch nicht mal groß zusätzlich zum einseitigen Fall angepasst werden, wenn denn das Einfrieren in diesem Fall auch gilt, so dass die KI ihre Flotten zurückziehen kann, wenn man von Bündnis auf 10 Runden NAP fällt.

Differenz Moralgewinn bei bestehendem und neuem Vertrag gibts als Malus/Bonus. Beziehungsbarometer wird entsprechend angepasst.

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Re: Diplomatie

Beitrag von Sir Pustekuchen » Freitag 5. Februar 2010, 11:39

Gerettete Posts aus dem Funpic-Forum
Malle hat geschrieben:Im Diplomatiemenü übrigens könnte man links in der Liste die eigene Rasse mit Bild dann wie gewohnt oben rechts einblenden und darunter die Beschreibung (die übrigens nicht zu bekommen ist anderswo, das mag erfahrenen Spielern egal sein, aber Anfänger bekommen keine Informationen über die Eigenschaften ihrer eigenen Rasse, nur über die der anderen). Links daneben ein paar Informationen zu Beziehungen mit den anderen bekannten Majors. Praktisch das wichtigste auf einen Blick wenn man ins Diplomatiefenster wechselt, vll. noch ein "Unbearbeitete Vertragsangebote im Eingang(x); Verträge im Ausgang(y)" dabei. x ändert sich bei Annehmen und Ablehnen eines Vertragsangebots entsprechend.

Zu Beginn jeder neuen Runde wird immer auf den Überblick geschaltet, wenn man auf Diplomatie klickt. Innerhalb der Runde dann wie gewohnt beim Reinklicken zum letztausgewählten Major/Minor. So hat man zu Beginn der Runde erstmal resettet und gewinnt einen allgemeinen Überblick, danach kann man wie gewohnt seine Verträge zügig bearbeiten. Spart hoffentlich Micromanagement und ist übersichtlicher, wenn man nicht ständig alle Rassen durchgehen muss um ja nichts zu verpassen.

Im diplooutmenü sind dann die ausgehenden Vertragsangebote ähnlich wie im diploinfomenü an alle Rassen aufgeführt. So hat man auch hier eine Schnellübersicht und muss ggfs. nicht alle Rassen durchscrollen wem man gerade ein Angebot nochmal gemacht und welches.

Unter Imperium würde ich einen vierten Reiter unten platzieren in dem links eine vollständige Liste aller bekannten Imperien (Beziehungsübersicht à la botf) und Minors mit Verträgen zu allen majors nebendran gezeichnet wird.

Im Reiter Systeme könnten noch ein paar stats eingeblendet werden, z.B. Durchschnittsmoral aller Systeme. Oder im Diploinfosystem als Wert für die eigene Akzeptanz.
MTB hat geschrieben:Nett wäre es auch, wenn man die Gebäude der Minors sehen könnte. Bisher muss man sich an den screen der Erstentdeckung erinnern.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Diplomatie

Beitrag von Malle » Freitag 5. Februar 2010, 16:06

okay, ich hatte noch die Todo-Liste glaub ich geupdated, aber das war nicht so viel wenn ich mich recht erinnere. Ich hatte sie zweimal geupdated, der eine Update hat den Umzug überlebt der andere nicht. Zugreifen aufs Bord kann man wohl nicht mehr? Ich bekomme eine Seite mit Link zum neuen Forum.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Diplomatie

Beitrag von Malle » Donnerstag 25. Februar 2010, 07:18

Es wäre vll. auch nicht schlecht, wenn ein 10 Runden NAP nicht sofort von verhasst auf nicht kooperativ das Verhältnis hochschrauben würde sondern sagen wir nur auf verärgert bzw. 1-2 Balken. Man kann viel zu schnell bei den Terranern insbesondere aber auch bei den anderen mit einem 10 Runden NAP vorangegangene Schiffsabschüsse z.B. egalisieren beziehungstechnisch bzw. schnell auf die Art einen Major "aufkaufen".

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Diplomatie

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 27. Februar 2010, 08:18

Ich denke dazu bräuchte der KI wie schon öfters beschrieben eine Art Gedächtnis. Er müsste vergangene Vorfälle speichern.
Positive und negative.
Genauso müsste das Vertragsverhältnis erfasst werden. Also ob jemand ständig Verträge bricht oder ob er Verträge und Forderungen einhält.
Ich erinnere mich das es bei botf so etwas gab, in der Art
"Wir möchten mit Ihnen keinen Vertrag sie haben die Hanur auch nur betrogen"
Zuletzt geändert von Dennis0078 am Samstag 27. Februar 2010, 10:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Diplomatie

Beitrag von Malle » Samstag 27. Februar 2010, 09:23

Zunächst einmal bräuchte die KI nur eine Abstufung, z.B. ein 30-Runden-NAP steigert die Beziehung 30% mehr als ein 10-Runden-NAP usw.

Ein Gedächtnis bräuchte es erst wenn solche NAPs ständig durch Kriegserklärungen und wieder NAPs ad absurdum geführt werden würden.

Tekla01
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 19. April 2007, 10:00

Re: Diplomatie

Beitrag von Tekla01 » Samstag 13. März 2010, 16:59

Hallo,

Mir fällt auf, dass eine Minorrasse, wenn sie bei einem Major Mitglied wird, ihren Namen verliert und sie dann unter Menschen, Hanuhr etc. läuft. Wäre es nicht „richtiger“, das sie trotzdem Irdan, Nuumbar oder wie auch immer sind?
2. Da es im Spiel ja die verlorenen 6 Stämme gibt, wäre es nicht eine Idee, bei einer Mitgliedschaft oder einem Bündnis mit einem dieser Stämme einen zusätzlichen Bonus zu den anderen Stämmen haben. Frei nach dem Motto: Vereinigung und wieder finden der Stämme ist ein primäres Ziel, bzw. bei einem Krieg wirkt sich das selbst auf eine Mitgliedschaft oder ein Bündnis aus.

Antworten

Zurück zu „BotE Diskussionen“