Monde

Hast du eine Idee für eine neue Funktion im Spiel oder möchtest etwas am Spielablauf verbessern, so poste sie hier
Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Monde

Beitrag von Malle » Montag 10. März 2008, 15:57

klar, kein Problem^^

Bau großflächig Unterwassersiedlungen an auf dem Meeresboden. Wasserdruck ist in etwa ähnlich gefährlich wie die fehlende Atmosphäre auf Monden. Als Vorteil hast du tolle Bedingungen und schnellen Zugang zur Oberfläche.

Jupitermonde müssen das 6000fache an Gezeitenkräften wie unsere Erde und unser Mond aushalten. Da reißt jede Kolonie und Mine=Bohrloch dort einfach in Stücke. Die Effizienz und Rendite stimmt da nicht. Es ist eben nicht mehr gewinnbringend, Leute dort in großem Maßstab unterzubringen, weil die Sicherstellung der Grundbedürfnisse ungleich höher und vielfach zu hoch sind. Da doch lieber etwas enger zusammenquetschen auf der Erde..

Und die Rohstoffe haben wir ja schon geklärt. Halte es spieltechnisch nicht für sinnvoll, überall alle Rohstoffe zur Verfügung zu haben. Mal abgesehen von den technischen Komplikationen und vermutlich völlig fehlenden Vorkommen (zur Schwermetallbildung brauchst du aktive, siedendheiße Planetenkerne, findest du aber nur auf den gezeitenstarken Gasriesenmonden, die ich von vornherein als unbebau- und unbesiedelbar deklariert habe wegen der zu hohen Gezeitenkräfte).

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Monde

Beitrag von Orco » Montag 10. März 2008, 17:11

ah dann brauch man anzeigen für anzahl von monden und anzahl von besidelbahren stabilen nicht von extremen bedingungen geplagten monden haben. Wobei das abhängig von der größe des planeten ist. Also je mehr drauf leben könne umsoweniger besiedelbare monde gibs da also weniger später potenzial für bevölkerung. Aber kleine planeten und vorallem klasse M L O haben dann eher besiedelbare monde und können sich dann später nochmal bissl boosten. Schon gibs dein argument von wegen nicht lohnenswerten monden bei gasriesen etc nicht mehr. :P

Persönlich finde ich das zwar lustig wenns das geben würde aber auch eher unnötig.
Interresant fände ich es wenn man in buildings editor einbauen könnte das man gebäude bauen kann die die max bevölkerung erhöhen so kann sich eder seine mod hinbiegen. Mit Weltall basen modbasen für mehr bevölkerung. Problem gibs dann bei zerstörung dergleichen. Aber dann kappt man die wieder runter müsste aber moral malis geben ordentlich.

Ah von wegen spezialtech mehr bevölkerung find ich gut. Momentan ist es ja schon die maximal bevölkerung und man geht davon aus dass all diese möglichketien genutzt werden und alles doppelt und dreifach mit wohnungen zugemüllt ist (ozeane besiedelt und erdlöchergebuddelt mit riesen hölen)

Almann76
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 17:16

Re: Monde

Beitrag von Almann76 » Montag 10. März 2008, 17:47

Hallo,
bei Star Trek leben Menschen oder deren Verbündete auch auf Monden. Aussage von W.T. Riker in dem Film "Der erste Kontakt" auf die Frage was er sieht wenn er zum Mond schaut lautet: New Berlin und noch eine weitere Stadt deren Namen mir z.Z. nicht einfällt.
Grüße
Almann76

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Monde

Beitrag von Malle » Montag 10. März 2008, 18:06

evtl. leben 3-4 kleinere Menschenansammlungen dort, aber sicher keine spielrelevanten Milliarden.

Ares
Offizier
Offizier
Beiträge: 123
Registriert: Samstag 25. März 2006, 13:59

Re: Monde

Beitrag von Ares » Montag 10. März 2008, 19:25

Almann76 hat geschrieben:Hallo,
bei Star Trek leben Menschen oder deren Verbündete auch auf Monden. Aussage von W.T. Riker in dem Film "Der erste Kontakt" auf die Frage was er sieht wenn er zum Mond schaut lautet: New Berlin und noch eine weitere Stadt deren Namen mir z.Z. nicht einfällt.
GENAU DAS MEINTE ICH ANDAUERN DANKE, ich habe nur gewartet, bis endlich mal jemand genau das Zitat vorbringt, das ich die ganze Zeit gemieden habe, damit es jemand bringt. In ST gibt es nämlich definitiv auch Mondkolonien.

Almann76 hat geschrieben: evtl. leben 3-4 kleinere Menschenansammlungen dort, aber sicher keine spielrelevanten Milliarden.
Und wieso nicht? Du hast die Rechnung gesehen, du weißt, dass die Völker terraformen können, also wieso sollten sich dann nur 4 Einsiedler auf dem Mond breit machen? So lange nicht die Dubaischeiche und Bill Gates sich die Mehrheit der Mondaktien sichern, gibt es keinen Grund, dass dies Eintritt.

Malle, außerdem: Du gehst doch wohl nicht davon aus, dass es nur Jupitermonde gibt? Ich meine wir haben direkt einen Mond in unserer Nähe und Monde sind nicht selten. Genau das merkt man, wenn man sich nur unser System anschaut. Außerdem war der Mond ein Teil der Erde, also wäre es schwachsinnig, wenn er nicht die selben Ressourcen hätte, oder sich von anderen Planeten im System unterscheidet, weil alle Planeten im System teil des selben Nebels waren.

Und noch eines: Nur weil ich unter Wasser Siedlungen bauen kann, heißt das nicht, dass ich auf dem Mond extra darauf verzichte, oder? Sag mir nur einen Grund, warum eine fortgeschrittene Zivilisation, die andere Galaxien bereisen kann und extreme Platzprobleme hat und expandieren kann ohne Ende, nicht Planetennahe Monde kolonisieren sollte?
Mein Gott, sogar wir streben eine Mondkolonie an? Was ist daran bitte sinnlos oder unrealistisch?
Und warum sollte man auf so einen Gimmick im Spiel verzichten, wenn der Aufwand weder fürs Micro noch fürs Programmieren groß ist?
Signaturen sind platzverschwendung...

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Monde

Beitrag von Malle » Montag 10. März 2008, 20:09

Das Problem ist ja, dass der Mond und Monde gerade nur die gleichen Elemente hat wie die Planeten und keine zusätzlichen Elemente etwa im System hat, weil die schweren Elemente alle gleichverteilt sind im Nebel nach der ersten Nova, in der diese alle gebildet wurden.

Sprich, was man auf dem Mond findet, findet man auch auf dem zugehörigen Planeten unter ihm womit der Ressourcenvorteil - da wir ja keine Minen"erschöpfung" kennen, dahin ist. Und Einschläge von hinreichend großen Fremdkörpern wie Meteoriten geschehen auch eher auf dem massereicheren und damit anziehungsstärkeren Planeten, nicht dem Mond, so dass auch eine "Ressourcenspritze" von außen nur in sehr wenigen Fällen den Mond alleine trifft und vernachlässigbar ist.

Und Wohnraum für Milliarden(!), ich bitte dich :lol: ;). Der vernünftige Grund ist ganz einfach, es gibt viel zu viele wirklich schöne und nicht so öde Planeten wie den Mond im All. Wer will denn schon dort wohnen, wenn es ein paar hundert Lichtjahre weiter noch schöne andere Planeten gibt. Du musst ja auch bedenken, dass die 4 Mrd. Kolonisten irgendwo herkommen müssen, die in den Koloschiffen sitzen. Auch im late-game gibts an den Grenzen immer noch genug Freiraum und außerdem wird da die Geburtenkontrolle sowieso greifen, denn unkontrolliertes Wachstum bei soviel Milliarden Bevölkerung führt zur Destabilisierung. Und auf dem Mond will eben nicht jeder Junkie leben denk ich mal.

Almann76
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 17:16

Re: Monde

Beitrag von Almann76 » Montag 10. März 2008, 20:53

Hallo,
um nochmal auf die Monde zukommen. Nicht nur die Erde und Jupiter haben Monde, sondern auch noch andere Planeten wie z.B. Mars haben Monde.
Ausserdem hätte man die Möglichkeit dort noch eine Verteidigungsanlage in welcher Art und Weise auch immer zu bauen.


Aber vieleicht könnte man ein Asteroidenfeld noch in die untere Plantenansicht mit einbringen. Unser Sonnensystem hat schlieslich auch eins. Als pic und mit evtl. Boni in einer Mine, aber es sollte keinen Bevölkerungsanstieg diesbezüglich geben.
Grüße
Almann76

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Monde

Beitrag von Orco » Dienstag 11. März 2008, 07:00

ich persönlich würde ein leben auf dem mond enem leben in einer unterwasser stadt vorziehen. Und auch einem leben auf einem fremden planten mehrere lichtjahre von der erde entfehrnt.
Genauso sehen das bestimmt noch viele andere. Und wenn jemand auf einem anderen pplnten geboren wurde wäre der sicher auch eher geneigt sich auf den monden anzusiedeln als in einem anderen sternensystem.
Gerade die andere atmosphäre auf solchen monden ermöglicht sicher die ansiedlung anderer industrieanlagen als wie auf dem planeten selber.

Es ist sicher auch genug platz auf unserem mond für 2-3 milliarden bevölkerung. Und unser mond ist nicht grade der größte. Aber vom verhältnis plane <> mond schon.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Monde

Beitrag von Malle » Dienstag 11. März 2008, 09:59

selbst wenn du Leute auf den Mond verfrachtest (was kein Zuckerschlecken ist dort oben eben wegen den technischen Problemen der Lebenserhaltung und das für Milliarden; ich weiß gar nicht, warum ihr euch ein Leben auf Klasse C Welten als so begehrenswert vorstellt, einmal ein power failure und alle Leute gehen hops..), ist dort auch irgendwann mal Schluss. Spätestens dann musst du sowieso Geburtenkontrolle betreiben, also warum nicht gleich? Dann hast du auch keine Platzprobleme auf dem Planeten deiner Wahl. Und außerdem ist ein Leben auf Monden unwirtschaftlich wegen der hohen Lebenshaltungskosten im wörtlichen Sinne. Dazu gibts noch nicht mal Rohstoffe da oben. Dass man Industrien dort ansiedelt, mag ja noch angehen, aber das zählt dann spieltechnisch wie ne Industrieanlage direkt auf dem Planeten, da braucht man keinen extra Unterschied zu machen.

Und extra-große Monde bei Gasriesen haben die erwähnten Gezeitenprobleme, die ein Bewohnen und Ressourcenabbauen unrentabel bis unmöglich machen.

Ares
Offizier
Offizier
Beiträge: 123
Registriert: Samstag 25. März 2006, 13:59

Re: Monde

Beitrag von Ares » Mittwoch 12. März 2008, 20:21

ich mein ich wir habens ja langsam alle mitgekriegt, dass du ein mondmuffel bist.
Sry malle, aber das, du schreibst, ist, wenn du alle Fakten beachtest, totaler schwachsinn.
Du spekulierst vollkommen falsch, weil die einzige Basis deine eigene Meinung ist. Rein Neutral betrachtet, gibt es bei den entsprechenden Techstandarts der Völker weder Gründe dagegen , eine Kolonie aufbauen zu können, noch gibt es Gründe, die dafür sprechen, dass die mögliche Ansiedlung von Menschen in einem System nicht ins Gewicht fallen würde.
Ungeachtet dessen gibt es diese Kolonien im ST-Universum, sollte also mind. im Mod vorhanden sein.
Signaturen sind platzverschwendung...

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Monde

Beitrag von Malle » Mittwoch 12. März 2008, 20:45

deine Betrachtungsweise ist genauso Schwachsinn, weil alles pseudowissenschaftliche Schwachsinn ist. Was für andere Sachen als meine persönliche Meinung soll ich denn hier anbringen bitte schön?! Es gibt keine Beweise, wie kommst du denn auf die seltsame Idee, dass wir hier was anderes als unsere mehr oder weniger plausiblen Meinungen als Diskussionbasis haben? Versuch mir nicht was vom Pferd zu erzählen, dazu bin ich zu alt und zu erfahren.
Mondkolonien im Milliardenmaßstab bleiben draußen solange bis mir jemand Quellen zeigt, dass es in ST diese Milliardendinger gibt. Es sprechen zu viele Sachen dagegen meiner Meinung nach und die Gründe hab ich dargelegt (wenn ich auch erst später eingesehen hab, dass es auf Monden keine zusätzlichen Rohstoffe geben kann wegen der Theorie der Entstehung der schweren Elemente aus Novae heraus). Sie bleiben spieltechnisch irrelevant. Es kommt nicht von ungefähr, dass Klasse C Welten kaum mehr als 4 Mrd. beherbergen und die haben nicht mit Gezeitenkräften zu kämpfen. Betrachte es halt so, als ob die Monde schon in den statistischen Schwankungen der Planetenbevölkerungszahlen der einzelnen Klassen mit drin ist.

Ich verbitte mir im übrigen diese persönliche Anmache. Erste Verwarnung, Meister!

Almann76
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 17:16

Re: Monde

Beitrag von Almann76 » Mittwoch 12. März 2008, 22:28

Hallo,
da man sich hier mit den Monden noch nicht ganz einig ist, könnte man vieleicht ein Spezialgebäude entwickeln. So das man auf den Monden des Systems dann Bergbau betreiben kann, eine Systemabwehrbasis bauen kann, eine speziele Forschungsstationbauen kann , usw usf.

Vieleicht wäre es auch interresant ein solches Gebäude für einen Asteoidengürtel zu erschaffen?
Grüße
Almann76

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Monde

Beitrag von Malle » Mittwoch 12. März 2008, 22:46

Da wir kein Versiegen der Ressourcenvorkommen kennen und es wissenschaftlich erwiesen ist, dass auf Monden kein zusätzlicher Rohstoff existieren kann, fällt das Ressourcengebäude flach.

Mondbasen als Verteidigung sind in den Orbitalgeschützstellungen mit drin. Von daher plädiere ich dafür, die Monde ein für allemal zu vergessen.

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Monde

Beitrag von Orco » Donnerstag 13. März 2008, 07:32

das ganze wäre eher ein netter gimmick der das spiel etwas mehr tiefe geben.

So müsste eine mondbasis erstens energie zum betreiben benötigen und zweitens nur eine zusätzliche bevölkerungs einheit mehr bedeuten. So dass man eben 2 mänchen erhält durch den betrieb einer mondbasis. Eine muss energie produzieren und die 2. steht frei zur verfügung. Diese stellt dann die zusätzlichen einrichtungen dar die auf dem mond betrieben werden.
So muss einemondbasis keine zusätzlichen bonis bringen. Da die bevölkerung schon genug bonus wäre.
Somit hätte man eher weniger vorteile aus dieser einrichtung, würde aber etwas "realismuss" gefühl vermitteln.

Was eigentlich eine implementierung zu aufweniig erscheinen lässt. Eher was für eine erweiterung zu sein scheint.
Wobei man jetzt sich schon überlegen sollte die grundlagen für solch ein spezial gebäude zu schaffen.

Der enegie bedarf sollte schon einem klasse 5 energie gebäude entsprechen. Und dadurch sollten 2 bevölkerung mehr drinn sein pro mondbasis (1 zum betreiben des kraftwerks 1 für andere aufgaben(forschung produktion bergbau)).

Ich könnte mir auch vorstellen das man zivile-raumstationen im system bauen könnte die das gleiche bringen nur mehr energie zum betreiben notwenig machen. WObei die frage wäre wie da die mengen begrentzung wäre. Pro planet eine?

Wie gesagt das ganze wäre spieltechnisch eher irrelevant aber würde das gewisse etwas bringen.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Monde

Beitrag von Malle » Donnerstag 13. März 2008, 07:43

ich kann nicht nachvollziehen, warum da Realismusgefühl aufkommt. Bei mir eher das Gegenteil davon. Ich mein, ihr könnt gerne irgendwie versuchen, da was spezialgebäudemäßiges reinzumodden, aber sonst gibts wohl dringenderes und spannenderes als Mondkolonien..

Antworten

Zurück zu „Spielfunktionen“