Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Hast du eine Idee für eine neue Funktion im Spiel oder möchtest etwas am Spielablauf verbessern, so poste sie hier
Benutzeravatar
master130686
Kommodore
Kommodore
Beiträge: 1905
Registriert: Montag 21. August 2006, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von master130686 » Sonntag 5. September 2010, 12:19

Also im Prinzip wie die Transwarp-Knotenpunkte der Borg, oder?

Bedingt bin ich dafür, aber nur als Zufallsereignis (könnte dann ja in den verschiedenen Varianten auftauchen - ähnlich den Wurmlöchern aus BotF) und mit einem gewissen Risiko (nicht nur bevor man es überhaupt nutzen kann, sondern auch z.B. wo man "rauskommt" könnte sich von Nutzung zu Nutzung, selbst wenn es nur eine Runde später ist (z.B. abhängig vom Schiffstyp und/oder der Shipsize und/oder der Flottengröße/Anzahl der Schiffe oder einfach "nur so" variabel innerhalb eines bestimmten Radius'), ändern.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln. (Otto Fürst von Bismarck)

Orco
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 481
Registriert: Montag 29. Oktober 2007, 11:21

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von Orco » Montag 4. Oktober 2010, 20:55

Ja in der art der Borg Transworp knotenpunkte. Nur dachte ich nicht an so ein umfangreiches mehrere ziele netzwerk.

Und natürlich nur ein zufalls ereigniss bzw entdeckbare alien artefakt. Daher auch hier im Anomalien thread. Baubar fände ich das zu mächtig.

Zupfe
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 31. Juli 2012, 13:15

Anomalien

Beitrag von Zupfe » Samstag 1. Dezember 2012, 00:42

würde gerne einige Anomalien ändern bzw herausschmeißen.gibt es irgendwie die Möglichkeit dazu??
spiele sein Tagen ein mal richtig fettes Game auf Imposebil.
Was muss ich da sehn die Klingonische Flotte hängt fest im Magnetar SGR...super echt.
Ok dachte ich mir hau die wech und müsste ja nicht alle Schiffe antrieb verlieren,aber ich konnte keines meiner 1500 Schiffe mehr fliegen.
Würde das gern ändern.
MFG
Zupfe

Benutzeravatar
Drachenkind
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 52
Registriert: Montag 12. November 2012, 09:22
Wohnort: hoher Norden

Re: Anomalien

Beitrag von Drachenkind » Samstag 1. Dezember 2012, 07:07

Hey Zupfe,

leider befinden sich in der Data lediglich die Beschreibungen der Anomalien, nicht aber die Werte bzw. Eigenschaften.
Da diese dann in der .exe liegen müssen bleibt dir entweder nur das Programmieren oder die Anomalien auszuschalten.

LG
Drachenkind

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Anomalien

Beitrag von rainer » Samstag 1. Dezember 2012, 08:19

einfach den letzten Stand laden (auto.sav oder einen manuellen SAVE) und nicht in die Anomalie reinfliegen...

...beim nächsten Spiel GameSettings AnomalieDENSITY=0, ansonsten gibt's die Anomalien momentan nur mit Vor- und Nachteilen

...oder sieh es einfach als Herausforderung :twisted: , spiele weiter und baue neue 1500 Schiffe...

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 1. Dezember 2012, 14:30

sollte die KI in so einem Fall nicht die Schiffe demontieren? zumindest nach und nach falls Militärstärke zu stark singt.
Sie brauchen ja Schiffe, wenn die alle in der Anomalie hängen, Unterhaltskosten am Limit, dann werden auch kaum welche gebaut oder?

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von rainer » Samstag 1. Dezember 2012, 15:38

m.Erachtens wäre es schon genug Strafe für die KI, wenn festhängende Schiffe nach einer Runde weg wären (wäre wenn, dann wohl leichter zu programmieren)

...andererseits hat die KI mit fortschreitendem Schwierigkeitsgrad eh ausreichend Unterhalt, um auch die Schiffe noch zu finanzieren.

vll. muß man dem Magnetar http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... gnetar_SGR auch einfach noch/mehr Hüllenschaden geben...dann sind die Schiffe dann eh nach einer Zeit zerstört

Zupfe
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 31. Juli 2012, 13:15

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von Zupfe » Samstag 1. Dezember 2012, 16:37

Das kranke ist das der Klingone seine Schiffe da parkt und immer mehr rein fliegt..imo 650 Schiffe,werde mal die Anomalie ausschalten und schauen was passiert

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 1. Dezember 2012, 17:11

hi Zupfe
mach doch mal bitte ein save für uns, falls es dich nicht stört.

Zupfe
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 31. Juli 2012, 13:15

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von Zupfe » Samstag 1. Dezember 2012, 18:58

spiele aber den STMOD3.2 ,hier mein Save..Borg sind platt..grins
Dateianhänge
1087.sav
(256.36 KiB) 90-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von rainer » Samstag 1. Dezember 2012, 20:22

es geht ja um z22, und Du bist wohl Fed.

die Klingon-Schiffe haben Ziel ~26 Cygni...anscheinend umfliegen sie den Magnetar nicht. Der wiederum schädigt Schilde...habe einen Klingon aus der Flotte genommen....Schilde 3000>2500>1200>2800...da tut sich also im Endeffekt nicht viel, auch wenn unter "Schiffe verloren" bereits (nur) ca. 20 Schiffe stehen für Sektor z22

Geldsorgen (Schiffsunterhalt) hat der Klingon nicht...hat doppelt so viel wie Du, nämlich 4,8 Millionen

als Fed gespielt...Bote.log:
INFO Race MAJOR3: ship 'IKS Hujwi B' maybe has near offensive target 23/13
INFO Race MAJOR3: COLLECT ships in sector: 21/25 (die Rechnung geht hier ab 0=1.Sektor los)

die wollen m.Erachtens nach Cygni und wollen sich zum Systemangriff sammeln...schlechten Ort/Route gewählt...

ich bin immer noch dafür, dass Magnetar auch stetigen Hüllenschaden anrichtet :wink:

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: Anomalien wie Wurmlöcher oder Kontinuumrisse, etc.

Beitrag von Dennis0078 » Samstag 1. Dezember 2012, 20:56

so weit mir bekannt ist weichen ja die Schiffe den Anomalien aus. Später wenn die Schiffe besser werden und die Anomalie den Schiffen kaum schaden fliegen sie aber auch durch. Möglicherweise wird dabei der Antriebsausfall gar nicht berücksichtigt. Oder habe ich mir das immer eingebildet? :roll:

Antworten

Zurück zu „Spielfunktionen“