Blockade

Hast du eine Idee für eine neue Funktion im Spiel oder möchtest etwas am Spielablauf verbessern, so poste sie hier
Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Blockade

Beitrag von Darkness » Montag 4. Februar 2013, 12:57

ab 4 Schiffen pro Planet ist vollständige Blockade möglich, aber unwahrscheinlich
ab 8 Schiffen pro System ist eine gute Blockade zu erwarten
ab ~20 Schiffen sollte dann die vollständige Blockade garantiert sein
Das versteh ich nicht.
Wenn 4 Schiffe pro Planet eine schlechte Blockade ermöglichen und 8 pro System bereits eine gute, aber das System hat mehr als einen Planeten wäre dann nicht ein schlechter Blockadewert zu erwarten?

Letzen Endes müssen wir uns doch nur die Frage stellen ob wir einen absoluten Zahlenwert (wie z.B die 20 Schiffe pro System) verwenden und den dann anteilig auf einen prozentualen Blockadewert runterrechnen oder einen Zahlenwert der mit der Größe der Systeme skaliert. (und nein, das Thema bewohnte/unbewohnte Planten werd ich hier jetzt nicht aufwerfen ^^)

Nobody6
Offizier
Offizier
Beiträge: 220
Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 10:31

Re: Blockade

Beitrag von Nobody6 » Montag 4. Februar 2013, 15:18

Darkness hat geschrieben:
Wenn 4 Schiffe pro Planet eine schlechte Blockade ermöglichen und 8 pro System bereits eine gute, aber das System hat mehr als einen Planeten wäre dann nicht ein schlechter Blockadewert zu erwarten
Sorry Tippfehler. Es sollten natürlich 4,8 und 20 pro (bewohnbaren) Planeten sein.

Wobei, wenn man beachtet, dass die sich an Umlaufbahnen halten sollen, vielleicht mehr besser wären (z.B. 6/12/20).

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Blockade

Beitrag von Darkness » Montag 4. Februar 2013, 17:49

Ok, das wäre also geklärt.

Dann bliebe für mich nur noch die Frage wo um Gottes Willen du so viele Schiffe hernehmen willst. Soweit ich mich entsinne sind die Unterhaltskosten für Schiffe in bote recht saftig und zudem sollten ja nur Blockadeschiffe in der Lage sein einen Planeten zu kontrollieren.

Allein um ein einziges kleines System mit 3 Planeten sicher zu blockieren bräuchte ich dann ja bereits 60 Schiffe des Blockadetyps (und das sind eher die teuren dicken Pötte).

So viele Schiffe hab ich in den ersten 50% meiner Spielzeit nicht mal wenn ich auch die unbewaffneten mitzähle. o0

Und auch danach würd ich lieber einen planetaren Angriff mit 60 Schiffen ausführen (das sollte nur ein paar Runden dauern bis das System blank ist) als so eine große Streitmacht längerfristig an eine einzige Welt zu binden.

Oder generiert die Blockade irgendeinen brauchbaren Vorteil von dem ich nix weiß?

Nobody6
Offizier
Offizier
Beiträge: 220
Registriert: Samstag 22. Januar 2011, 10:31

Re: Blockade

Beitrag von Nobody6 » Montag 4. Februar 2013, 20:19

Ich habe in aller Regel auch nicht so viele Schiffe, aber die KI hat mit schon mal mit hunderten von Schiffen angegriffen (~150 oder so), aber darum geht es auch nicht. Es ist nur ein Vorschlag, der mir plausibel erscheint. Wer ein System auf jeden Fall sicher komplett blockieren will braucht eben viele Schiffe.
Es funktioniert ja so, dass jedes Schiff einen zufälligen Beitrag liefert. Meine Maximalzahl braucht man ja nur im worst case (wenn jedes Schiff nur den Minimalbeitrag liefert. Wenn das zu viel erscheint, kann man ja auch eine Funktion suchen deren Steigung abnimmt.

Ich habe ein paar mal Blockaden erlebt, dabei wurde der Handel um den Blockadewert reduziert oder komplett blockiert. Wenn dadurch plötzlich Handelsrouten verschwinden dann kann das schon mal ein guter Grund sein um sich an einem Krieg zu beteiligen.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Blockade

Beitrag von Darkness » Montag 4. Februar 2013, 20:36

aber die KI hat mit schon mal mit hunderten von Schiffen angegriffen
Die KI cheatet...

Und wenn schon eine neue Funktion wie die Blockade ins Spiel integriert wird wär's schon schön wenn auch der menschliche Spieler in der Lage wäre diese (sinnvoll) zu benutzen.

Mein Vorschlag wäre:

Entweder einen fixen Wert von 12 Blockadeschiffen für alle Systeme egal welcher Größe für eine vollständige Blockade

oder

einen an die Maximalbevölkerung des Systems angepassten Wert von maximal 20 Schiffen (für 60+ Systeme) bis runter zu 5 Schiffen (für 10- Systeme).

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: Blockade

Beitrag von Anonymissimus » Montag 4. Februar 2013, 20:42

Ich glaube, ich hab schon Blockade 100% erreicht mit etwa 10-20 Schiffen (vor allem Ignition, die erträglichen Unterhalt haben). Und beim Verteidiger hats dann auch was ausgemacht.
Generell find ich aber, Blockade hat zu geringen Nutzen. Ist nur was für Rassen die Moralmalus kriegen beim Bombardieren, also vor allem Terraner.

Saragota
Junior Kadett
Junior Kadett
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 20. November 2012, 18:52

Re: Blockade

Beitrag von Saragota » Montag 4. Februar 2013, 20:43

ja , habe das neulich mal mit der Konföd probiert- ist in so weit nützlich, wenn die Produktion eines Industrie Systems zum erliegen kommt, sprich kein schiff spawn mehr :wink:

bei feindsystemen mit planetarem verteidigngsnetz? oder tech 10 mienenfeld lieber erst blockade als das mir die halbe Flotte drauf geht!

Benutzeravatar
Ypsilon
Kadett
Kadett
Beiträge: 10
Registriert: Montag 28. Januar 2013, 16:34

Re: Blockade

Beitrag von Ypsilon » Montag 4. Februar 2013, 22:03

Hallo zusammen,

1. Danke, Rainer, fürs Verschieben :)

2. zu:
MTB hat geschrieben:
rainer hat geschrieben:Gedanklich: 4 Planeten (in ihren Umlaufbahnen) oder auch das Sol-System (8-9 Planeten): im Prinzip muß ich es nur -weit draußen- umzingeln (natürlich im Raum), also Nord,Süd,Ost,West,Oben,Unten = 6 Richtungen. Aus diesen 6 Positionen dann ein- und ausfliegende Schiffe abfangen...fertig. Also 6 Schiffe plus ein paar Ersatzspieler-Schiffe.
Sonnensysteme sind GROSS. Und warum leeres Volumen überwachen wenn ich nur verhindern will, dass jemand auf Planeten landet? Mal davon abgesehen dass getarnte Schiffe da sowieso wenig Probleme haben sollten (und die Rotharianer haben (noch?) getarnte Frachter).
Das sehe ich genauso wie MTB. Die Entfernungen sind viel größer (und damit die Chance kleiner, einen Blockadebrecher abzufangen), wenn ich in einer Umlaufbahn (bzw. eher auf einer gedanklichen Kugelschale) jenseits der Plutobahn meine Schiffe versammle, als wenn ich bei jedem Planeten (bei dem es Sinn macht - sicher nicht bei Jupiter) zwei, drei Schiffe stationiere. Strategisch optimal verteilt, reichen die aus, um den Planeten "abzuriegeln", da sie eine gute Chance haben, Blockadebrecher abzufangen (die Wege sind ja kürzer).

3. Ende 2008 gab es bereits eine Diskussion zu dem Thema, dabei kam ebenfalls unter anderem die Idee auf, den Blockadeerfolg z.B. von der Anzahl der bewohnten Planeten abhängig zu machen. Obwohl das auch bei Sir Pustekuchen auf Zustimmung gestoßen ist, wenn ich da nichts falsch verstanden habe, wurde das dann doch nicht umgesetzt (weshalb auch immer).

Übrigens erklärt Malle im selben Thread (letzte oder vorletzte Seite) auch, weshalb die Rotharianer keine Blockadeschiffe haben (haben sollen): weil es nicht zu deren Philosophie des getarnten, hinterhältigen Angriffs passt, die Schiffe wären ja lange Zeit an einem Ort gebunden und könnten dort (Tarnung hin oder her) gezielt aufgerieben werden.

4. Vorschlag von Nobody6:
8 Schiffe pro Planet = gute Blockade? Nee, das halte ich für viel zu viel. Bei 6 Planeten wären das ja 48 Schiffe. Eine Änderung soll ja nicht vor einer Blockade schützen, sondern das Ganze nur ein wenig realistischer machen (soweit das in einem SF-Spiel möglich ist).

5. mein Vorschlag (sorry, ist etwas viel Text geworden):
Meiner Meinung nach reichen (halbwegs realistisch betrachtet) 2 Schiffe aus, um einen Planeten "gut" abriegeln zu können: eines irgendwo im Orbit, das andere genau gegenüberliegend, also mit dem Planeten im Mittelpunkt zwischen beiden Schiffen. Somit sind Vorder- und Rückseite des Planeten ständig "im Blick". Wer ganz sicher gehen will, setzt noch ein drittes Schiff dazu, dann entgeht wirklich nichts mehr den Augen (Sensoren) der Blockierer. Mehr als 4 (in Tetraeder-Form angeordnet) wären dann aber wirklich fast schon zu viel, die wären dann allenfalls noch "Ersatzspieler", falls bereits zwei der anderen Schiffe jeweils einen Blockadebrecher in unterschiedliche Richtungen verfolgen müssen.
Natürlich könnte man auch nur ein Schiff pro Planet verwenden, aber dann sieht man halt nicht, was auf der Rückseite vor sich geht - und entdeckt die Blockadebrecher möglicherweise zu spät, um sie abfangen zu können. Schlecht geplant, Pech gehabt.
Bei allen Überlegungen zum Abfangen der Blockadebrecher bin ich pauschal davon ausgegangen, dass beide Seiten über etwa gleich schnelle Schiffe verfügen - ich denke, eine andere Grundlage kann man auch nicht verwenden, sonst wird es viel zu komplex und unübersichtlich (nicht nur zu programmieren).

Ich versuche einmal, das Ganze in Zahlen/grobe Formeln zu fassen:
Wenn man nach meinen obigen Ausführungen davon ausgeht, dass 3-4 Schiffe pro bewohntem Planet völlig ausreichend sind für eine Blockade, würde das bedeuten:

- kommen statistisch bei einer Blockade eines Systems 3 Schiffe auf einen bewohnten Planeten, dann wird so gut wie immer ein Blockadewert von 100% erreicht - natürlich kann es hiervon in jeder Runde zufällige Abweichungen geben, das wäre noch zu überlegen (es soll ja nicht absolut genau vorausberechnet werden können, sondern nur ein grober Richtwert sein)

- kommen statistisch 2 Schiffe auf jeden Planeten, kommt man eben nur noch auf einen Blockadewert von ca. 66% (+/- zufällige Abweichung)

- kommt statistisch nur 1 Schiff auf jeden Planeten, erreicht man nur noch einen Blockadewert von ca. 33% (+/- Zufallswert; vielleicht eher - als +)

- bei statistisch weniger als einem halben Schiff pro Planet sollte eine Blockade gar nicht erst funktionieren (nicht einmal zu 10 oder 15% - einfach gar kein Effekt).

Bis hierher (nein, ich bin noch nicht fertig) mal ein Beispiel:
Die Terraner wollen ein Cartarer-System blockieren und rücken mit 13 Blockadeschiffen an. Das Cartarer-System besteht aus 5 bewohnten Planeten. Demnach kommen statistisch 13/5=2,6 Schiffe auf jeden Planeten, was ungefähr einem Blockadewert von 86% entspricht; durch die zufällige Abweichung ist es aber möglich, dass auch öfters 100% erreicht wird (aber sicher nicht in jeder Runde), aber auch weniger als 75% sind natürlich manchmal möglich - wie der Zufall es eben gerade will.
Nehmen wir weiter an, der Cartarer lässt sich das nicht bieten und greift mit einer seiner Flotten irgendwann die Blockadeschiffe an. Er venichtet dabei seine Flotte zwar selbst (nehmen wir jetzt einfach mal an; ist ja nur ein Beispiel ;)), aber auch etliche der Blockadeschiffe. Der Terraner hat dann z.B. nur noch 2 Blockadeschiffe übrig, was weniger als 0,5 pro Planet ausmacht: der Blockadebefehl kann zwar noch erteilt bzw. beibehalten werden, hat aber keinerlei Auswirkung.

Weiter geht's:

Zusätzlich zu den obigen Blockadewert-Berechnungen könnte man noch verschiedene (nicht zu komplexe) Boni und Mali einbauen. So könnten Majors, die über Tarntechnologie verfügen, einen Bonus erhalten, wenn eines ihrer Systeme blockiert wird (was gleichbedeutend ist mit einem Malus für den Blockierer auf den Blockadewert).

Grob und in einer ersten Überlegung würde ich sagen: für jeden Schiffstyp mit Tarnfähigkeit, das mit dem aktuell erreichten Techlevel gebaut werden kann, reduziert sich der Blockadewert pauschal um 2 Punkte. Dabei ist es egal, ob der Blockierte tatsächlich Tarnschiffe hat; wichtig ist nur, ob er über die Technologie verfügt und sie somit haben könnte.
Können die Rotharianer also z.B. aktuell 6 verschiedene Schiffe mit Tarnfähigkeit konstruieren, reduziert sich der Blockadewert bei jeder Berechnung um 12. Ein Zufallswert braucht meiner Meinung nach hier nicht eingebaut zu werden, da es den ja schon bei der generellen Blockaderwert-Ermittlung gibt.
Das soll lediglich repräsentieren, dass auch vereinzelt Blockadebrecher über Tarnschiffe verfügen können und somit die Möglichkeit besteht, dass ab und zu mal einer unbemerkt durchbrechen kann.
Da ich nicht genau weiß, über wie viele Tarnschiffe die Rotharianer maximal verfügen, müsste der Bonuswert (im Beispiel oben 2 pro Tarnschiff-Typ) sicher noch angepasst werden, möglicherweise ist auch 3 oder sogar 4 besser?
Auch einige der anderen Majors verfügen ja über Tarnschiffe, aber da es weniger sind, wirkt sich das dann nicht so stark auf den Blockadewert aus.

Tarnfähigkeit sollte sich aber nicht zu Gunsten des Blockierenden auswirken (zumal Blockadeschiffe zu tarnen ja nicht sehr hilfreich sein dürfte), sondern nur zu Gunsten des Blockierten.

Umgekehrt könnten bestimmte Eigenschaften der Blockadeschiffe einen Bonus für den Blockierenden geben, z.B. eine besonders hohe Manövrierbarkeit (je höher die ist, desto eher kann man Blockadebrecher abfangen, ohne noch eine umständliche und zeitraubende "Wendeschleife" fliegen zu müssen) oder besonders gute Scanner (-stärke, nicht -reichweite!). Das könnte dann ebenfalls einen Bonus von ca. 1 bis 4 pro Schiff geben (diesmal den Blockadewert erhöhend, nicht absenkend), wobei hier nur die Eigenschaften der Schiffe gewertet werden sollten, die tatsächlich an der Blockade beteiligt sind.

Unter Umständen müsste man in diesem Fall noch einmal die Schiffsdaten der Blockadeschiffe der verschiedenen Majors durchgehen, ob sie so sinnvoll sind oder noch angepasst werden sollten.

Sicherlich gibt es bei ähnlichem Effekt noch andere Ansatzmöglichkeiten, z.B. könnte man statt von der Planetenzahl auch von der Max.-Bevölkerungszahl ausgehen. Da die aber sehr variabel sein kann (bis über 100 Mrd., habe ich in einem Thread gesehen) und auch 45 Mrd. sich manchmal über nur 2 Planeten verteilt (anderswo aber vielleicht über 5 oder 6), dürfte sich das nur schwierig (und komplexer zu programmieren) in eine brauchbare Formel bringen lassen.

So, wer zerreißt meinen Vorschlag als Erster? :D :twisted:

Gruß
Y

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Blockade

Beitrag von Darkness » Dienstag 5. Februar 2013, 09:28

@ Anonymissimus
Generell find ich aber, Blockade hat zu geringen Nutzen.
Was definitiv dafür spricht die Blockadekosten zu reduzieren um das ganze attraktiver zu gestalten.


@ Saratoga
bei feindsystemen mit planetarem verteidigngsnetz? oder tech 10 mienenfeld lieber erst blockade als das mir die halbe Flotte drauf geht!
Ok, da muss ich dir recht geben. Bevor ich meine Flotte verliere und mich dadurch für andere Völker angreifbar mache würd ich die auch lieber auf der Welt stehen lassen. Aber wenn mein Gegner bereits eine Welt mit dieser Technologie ausgerüstet hat dann werden da bald viele folgen und was mache ich dann. Genug Schiffe hab ich ja immer noch nicht um die Blockade konsequent auf allen Welten des Gegners, wo schwere Kampfschiffe produziert werden, durchzuführen.


@ Ypsilon
So, wer zerreißt meinen Vorschlag als Erster?
Nun, wohl der, der es schafft ihn zu lesen ohne das sein Kopf explodiert. ^^

Ich bin das nicht, ich sammle noch meine Überreste ein...

Oh warte, da ist eines. :mrgreen:

Wenn ich es recht verstanden habe möchtest du 3 Schiffe pro bewohnter Planet um einen 100% Blockadewert zu erreichen.
Im Durchschnitt gibt es 5 bewohnte Planeten im System, macht 15 Schiffe pro System die du bräuchtest (ist schon recht viel).
Da man davon ausgehen kann das ein System umso gefährlicher, weil produktiver, ist, je größer es wird, vernachlässige ich mal alle 2 bis 3 Planetensysteme und beziehe dafür die -bis zu 8 bewohnbare Planeten- Systeme mit ein.
Dann ändert sich der Bedarf von Durchschnittlich 15 auf 18 Schiffe mit zu erwartenden Spitzen von 24 Schiffen pro System. Find ich in Anbetracht der relativ geringen Anzahl an Schiffen die mir mein Unterhalt zu finanzieren erlaubt zu viel.
Und da ich ungern halbe Sachen mache möchte ich auch keine 66% Chance auf Blockade haben in dem ich nur 2 Schiffe benutze.
Würdest du deine Rechnung mit 2 Schiffen zu 100% Blockade pro bewohnter Planet beginnen wär ich einverstanden. Das wären im Schnitt 9 und in der Spitze 16 Schiffe für eine vollständige Systemblockade.
Alternativ könnte man natürlich auch Blockadeschiffe von den Eigenschaften normaler Schiffe separieren und ihnen geringere Unterhaltskosten, Hülle und Bewaffnung geben damit man einfach mehr von ihnen herstellen kann. Anderseits ist das kaum mehr als Augenwischerei.

Zu dem Tarnmalus oder Bonus kann ich nichts sagen. Das den Rotharianern bewusst Blockadeschiffe vorenthalten wurden hab ich bisher nicht mal mitbekommen...

Benutzeravatar
Ypsilon
Kadett
Kadett
Beiträge: 10
Registriert: Montag 28. Januar 2013, 16:34

Re: Blockade

Beitrag von Ypsilon » Dienstag 5. Februar 2013, 13:26

@Darkness

Ja, meinen Vorschlag hast Du richtig verstanden, gratuliere *Deritium-Keks rüberreich* :mrgreen:

Ich gebe zu, an 8-Planeten-Systeme habe ich nicht gedacht (da ich solchen noch nicht begegnet bin; das höchste der Gefühle waren bisher 6 bewohnbare Planeten, die aber nicht unbedingt vielen Bewohnern Platz boten, aber das nur nebenbei).

Natürlich waren das nur Beispielzahlen, um eine Diskussionsgrundlage zu haben.
Wenn aber 2 Blockadeschiffe pro Planet ausreichen, wäre es meiner Ansicht nach zu einfach, ein System mit 2 oder 3 bewohnbaren Planeten zu blockieren (was ja doch recht häufig vorkommt, glaube ich; und bei 2-3 Planeten kann es auch mal über 30 Mrd. Einwohner geben, mit denen man schon ordentlich was anfangen kann - auch ein System mit einem wichtigen Verteiler (der ja wegen der Blockade auch nicht abgerissen werden kann - wenn das noch so ist) oder einen vermitgliederten Minor (der kaum bestechlich ist) mit wichtigem "Bonus" zu blockieren, kann schon einen Vorteil für den Blockierenden bedeuten).
Evtl. müsste die Formel (was ich eigentlich vermeiden wollte) etwas komplexer sein, sodass man bei 2 oder 3 Planeten eben eher 3 Schiffe pro Planet braucht, bei 6, 7 oder 8 Planeten reichen aber 2 Schiffe pro Planet ohne große Probleme (+/- Zufallsanteil sowie evtl. Boni/Mali).

Vielleicht könnte die Formel in etwa so aussehen (bin kein Mathematiker oder Informatiker, also erschlagt mich bitte nicht gleich ;)):
[Anz. bewohnte Planeten] + ABGERUNDET{([Anz. bewohnte Planeten] / 2)} + 4 = Anzahl Schiffe, die für Blockadewert 100% des Systems benötigt werden (+/- Zufallsanteil sowie evtl. Boni/Mali).
Beispiele nach dieser Formel:
- 1 Planet: 5 Blockadeschiffe nötig.
- 2 Planeten: 7 Schiffe nötig, also 3,5 pro Planet.
- 3 Planeten: 8 Schiffe nötig, also ca. 2,67 pro Planet.
- 4 Planeten: 10 Schiffe nötig, also 2,5 pro Planet.
- 5 Planeten: 11 Schiffe nötig, also 2,2 pro Planet.
- 6 Planeten: 13 Schiffe nötig, also ca. 2,17 pro Planet.
- 7 Planeten: 14 Schiffe nötig, also genau 2 pro Planet.
- 8 Planeten: 16 Schiffe nötig, also ebenso 2 pro Planet.

Hat man weniger als die jeweils erforderlichen Schiffe dabei, wird der Blockadewert entsprechend reduziert (bei 8 Planeten, aber nur 12 Schiffen wären das 100(%)/16*12=75% (+/- Zufallsabweichung sowie Bonus/Malus).
Hat man mehr Schiffe dabei als gefordert, wird der Blockadewert entsprechend erhöht (wieder 8 Planeten, diesmal aber 18 Schiffe: 100(%)/16*18=ca. 112% (+/- Zufallsabweichung sowie Bonus/Malus).

Die Erfolgswahrscheinlichkeit kann man also auf zwei Wegen verbessern: mehr Schiffe als nötig an der Blockade beteiligen oder möglichst überwiegend solche Schiffe mit einem Bonus auswählen (wenn es denn solche Boni geben sollte).

Die Zufallsabweichung sollte meiner Meinung nach aber nicht extrem groß sein, maximal bei ca. +/- 15 Blockadewert-Punkten oder so. Wenn man sich nicht halbwegs auf die nötige Schiffszahl verlassen kann, weil die Abweichung +/- 30% beträgt, macht das dann auch wieder kaum jemand, weil man dann eher 20-24 Schiffe benötigt statt ca. 16-19 (bei 8 Planeten und je nach dem, ob Bonus vorhanden oder nicht), um nahezu sicher die 100% zu erreichen.

Wäre das eine Möglichkeit?

Y

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Blockade

Beitrag von Darkness » Dienstag 5. Februar 2013, 16:45

@ Ypsilon

Hmm, Kekse... ^^

Vielleicht wurde da an dem Mod den ich spiele auch etwas am Systemmodell herumgeschraubt, aber ich stolper regelmäßig über Systeme mit 8 bewohnten Planeten und mehr als die Hälfte aller Systeme hat >=5 Planeten.

Aber selbst wenn in bote große Systeme etwas weniger häufig auftreten kann man deine Gleichung ja problemlos drauf anwenden. :D

Ach ja, deine Gleichung ist gekauft. Gefällt mir (zumindest mathematisch und darauf kommt es letzten Endes an) sehr gut. Jetzt musst du nur noch alle anderen überzeugen. :mrgreen:

Oh und ich bin auch hier wieder mal gegen eine Einbeziehung des Zufalls (für die Blockadeberechnung). Mal sehn ob's diesmal was nützt. ^^

Benutzeravatar
Vuto
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 515
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 17:04

Re: Blockade

Beitrag von Vuto » Mittwoch 6. Februar 2013, 01:21

Gefällt mir Ypsilon, die Anzahl der Planeten zu berücksichtigen macht die Blockade plausibler und es passt so auch gut ins Spiel.

In deinem vorletzten Beitrag erwähnst du die Scanstärke, die ein wichtiges Element bei der Blockade ist, denn ohne Schiffe zu entdecken kann man sie auch nicht abfangen. Wie wäre es, das Ergebnis einfach mit der Scanstärke zu multiplizieren? Hat man sehr gute Scanner sieht man den Gegner schon von weitem und kann auch mit wenigen Schiffen effektiv blockieren, mit schlechten Scannern und vielen Schiffen hat man trotzdem eine Chance. Als Formel wäre das in etwa:

[Anzahl Blockadeschiffe]
/ ([Anzahl bew. Planeten] + ABRUNDEN([Anzahl bew. Planeten] / 2) + 4) * [Scanstärke]

Z.B. bei 12 Schiffen, 8 bew. Planeten und 80% Scanstärke:
12 / (8 + (8 / 2) + 4) * 0,8 = 60%

Oder bei 12 Schiffen, 8 bew. Planeten und 120% Scanstärke:
12 / (8 + (8 / 2) + 4) * 1,2 = 90%

Gruß
Vuto

Benutzeravatar
Ypsilon
Kadett
Kadett
Beiträge: 10
Registriert: Montag 28. Januar 2013, 16:34

Re: Blockade

Beitrag von Ypsilon » Mittwoch 6. Februar 2013, 15:03

@Vuto
Freut mich, dass mein Vorschlag gefällt (gilt natürlich auch für Darkness ;) )

Ich weiß nur nicht, ob es so gut ist, die Scanpower einfach als %-Wert hinzuzurechnen, wie Du es vorgeschlagen hast. Die Hanuhr haben nur Scanpower 40 (deren einziges Blockadeschiff), die würden also immer etwa doppelt so viele Schiffe benötigen wie etwa die Terraner (max. Scanpower 80 bei Blockadeschiffen). Selbst die beste verfügbare Scanpower (bei Blockadeschiffen) würde einen Malus statt eines Bonuses bedeuten (80%).
Nun könnte man einfach die Scanpower bei fast allen Blockadeschiffen erhöhen, aber dann ist die oft wieder zu stark, weil auch getarnte Schiffe (Scanpower 80 bis 120 nötig, je nach Camouflagelevel) locker entdeckt werden können, womit sie auch außerhalb von Blockaden wichtige Kriegsschiffe wären - ob das gewollt ist? Ich denke eher nicht.
Und es sollte meiner Meinung nach auch nichts bringen, zusätzlich zu den Blockadeschiffen einfach noch einen Aufklärer mit hoher Scanpower ins System zu setzen, das wäre zu einfach.

Um nicht mit geänderten Scanpower-Werten der Schiffe mit dem sonstigen Balancing in Konflikt zu geraten, wäre also eine Anpassung deiner Formel nötig:
z.B. Scanpower+40, womit Scanpower 60 zu 100% wird; natürlich nur in der Formel der Blockadewert-Berechnung - damit bringt Scanpower 64 bis 80 einen gewissen Bonus, alles unter 60 (eigentlich nur das Hanuhr-Schiff, wenn ich nichts übersehen habe) einen Malus, bei genau 60 (die meisten Blockadeschiffe) ändert sich nichts.
Allerdings möchte ich anmerken, dass Blockadeschiffe mit Scanpower über 60 nur die Terraner drei (1x70, 2x80), die Khayrin eines (64), die Omega-Allianz eines (80) und drei Minors (1x70, 2x80; von momentan 7 Schiffen) haben.
Die Verteilung mag aber auch hier in Ordnung sein, da Blockade ja vor allem eine Option der Terraner sein soll, wenn ich das richtig verstanden habe.
Die Scanpower des Hanuhr-Schiffes könnte man ja wenigstens von 40 auf 50 ändern, damit der Nachteil nicht ganz so krass ist. Ansonsten wären die Hanuhr auf gute Minor-Blockadeschiffe angewiesen, wenn sie Blockaden durchführen möchten, was natürlich von der Minor-Verteilung her so gut wie nie passt, wenn man's braucht.

Ich frage mich aber gerade, ob auch die Scanpower-Beeinflussung von evtl. benachbarten Anomalien hier mit berücksichtigt werden sollen. Logisch wäre es ja, aber auch komplizierter zu berechnen.

In ähnlicher Weise wie die Scanpower (des besten an der Blockade beteiligten Schiffes) sollte aber auch der(das?) Camouflage-Level (des besten nach Tech-Level zur Verfügung stehenden Schiffes des Blockierten) eine Beeinflussung (in die andere Richtung) hervorrufen - alles andere wäre nur unfair, finde ich.
Wer also einen Camouflagelevel von 4 (=80=niedrigste Tarnstufe) oder mehr aufbieten kann, sollte den Blockadwert entsprechend reduzieren, vielleicht auch schon ab Level 3 (höchster normaler Stealth-Level), was dann eine ganz ähnliche Formel wäre, nur müsste hier mit dem Kehrwert gerechnet werden, also 80% (Blockadewert-Faktor) würde dann aus einem 120%-Camouflage-Bonus generiert werden.

Fertige Formel? Ok, hier ein Versuch (auf Basis von Vutos Formel):

[Anzahl Blockadeschiffe] / ([Anzahl bew. Planeten] + ABRUNDEN([Anzahl bew. Planeten] / 2) + 4) * [modifizierte Scanstärke] * [modifizierte Camouflage-Stärke]
Dabei ist [modifizierte Scanstärke] = ([Scanstärke] + 40) / 100
und [modifizierte Camouflage-Stärke] = 5 / ([Camouflage-Level] + 2)

So, genug Qualm erzeugt (aus meinem Kopf) - nachrechnen und überprüfen, ob das alles Quatsch ist, darf das gerne jemand anderes (gibt's hier im Forum Mathe-Professoren? ;))

Problematisch könnte aber evtl. sein: die Scanpower (der Blockadeschiffe) schwankt momentan überschaubar zwischen 40 und 80, der Camouflage-Level kann aber - je nach Major und Tech-Lvl. - zwischen 1 (oder sogar 0?) und 6 schwanken, also umgerechnet auf die Scanpower zwischen 20 (oder 0) und 120.
(PS: leider wird der Camouflage-Level bisher im Spiel auch in keinem Tooltip der Schiffstypen angezeigt (Alpha 6.1), wenn ich nichts übersehen habe, womit man ohne einen Blick in die Shiplist.data nie so genau weiß, wo man eigentlich bezüglich Blockade (wenn man Opfer einer solchen ist) steht.)

Gruß und sorry für den vielen Text ;)
Y
Zuletzt geändert von Ypsilon am Mittwoch 6. Februar 2013, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: Blockade

Beitrag von MTB » Mittwoch 6. Februar 2013, 17:46

Zusatzfrage: Was genau wird von der Blockade betroffen?
Logisch wäre:
a) Schiffsbau - das sieht zumindest immer nach orbitalen Werften aus
b) Handelsrouten (>Frachter)
c) Materialverteiler - die symbolisieren ja Frachtrouten, keine Langstreckentransporter
d) Globales Lager - auch da greift man (virtuell) über Frachtschiffe zu
e) Börse eventuell - es sei denn die Börsenmakler finden das nicht gut und handeln nicht mehr mit dem Blockierenden
f) Imperiales Steueraufkommen

Wenn das alles eingeschränkt wird lohnen sich Blockaden eventuell doch
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Benutzeravatar
Ypsilon
Kadett
Kadett
Beiträge: 10
Registriert: Montag 28. Januar 2013, 16:34

Re: Blockade

Beitrag von Ypsilon » Mittwoch 6. Februar 2013, 19:08

@MTB
Das ist doch schon so. Schiffswerften werden ab 100% Blockadewert "stillgelegt" (ob das auch speziell für Raumdocks gilt - und somit die Reichweite der Raumschiffe evtl. eingeschränkt wird - weiß ich nicht; 2008 wurde das vorgeschlagen, ob es so umgesetzt wurde, weiß ich nicht), Routen, Verteiler, Stellares Lager usw. sind wohl von Anfang an blockiert (also auch bei 10% Blockadewert) und die Produktion (auch Credits, denke ich) wird so stark eingeschränkt, wie dem Blockadewert entspricht (in %). Nur Nahrung und Energie wird nicht reduziert. Außerdem können keine Gebäude (z.B. der Verteiler!) abgerissen werden.
Siehe hier: http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... von_System

Ob auch der Empfang von Ressourcen via Verteiler blockiert wird, weiß ich allerdings nicht. Falls bisher nicht, wäre das sicher eine Möglichkeit, Blockaden noch ein wenig aufzuwerten. Wobei das aber nur eine Rolle spielt, wenn man nicht die 100% des Blockadewerts erreicht.

Y

Antworten

Zurück zu „Spielfunktionen“