Benachrichtigungen

Hast du eine Idee, wie man eine Grafik oder das Design verbessern könnte, so poste sie hier
Benutzeravatar
Gowron
Kadett
Kadett
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2007, 16:23
Wohnort: Franken

Benachrichtigungen

Beitrag von Gowron » Mittwoch 24. Januar 2007, 17:47

Mahlzeit erstmal :)
(der ein oder andere kennt mich evtl. schon von AFC, Username und Avatar sind ja gleich ^^)

Zwar kann man mittlerweile an BotF schon ziemlich viel drehen, was die Spielfunktionen und -inhalte angeht, allerdings gibt es einige Konzepte, die BotF vermissen lässt, und wo wären die besser aufgehoben als im Forum für Ideenvorschläge für den Nachfolger ;)


Eine Sache, die mich bei BotF immer gestört hat, war die äußerst sparsame Informationspolitik. War z.B. ein paar Sektoren entfernt zwischen Klingonen und Cardassianern der interstellare Vernichtungskrieg ausgebrochen, dann bekam man davon als zurückhaltender Romulaner nicht viel mit (außer der Kriegserklärung selbst). Ab und zu wechselt mal ein Planet die Farbe, und die Bevölkerungszahlen gehen natürlich runter, aber explizit wird das nicht gesagt.

Da liegt ein großes Potential. Die Spieler wollen ja auch unterhalten werden, und da wäre es nur folgerichtig, am Anfang des Zuges einen (dramatisch aussehenden) Screen einzublenden, falls mal wieder
  • eine große Schlacht geschlagen wurde (Screen mit ungefährer Abschätzung des Kampfergebnisses)
  • ein System bombardiert wurde
  • eine Invasion stattgefunden hat (erfolgreich oder nicht)
  • ein größeres Unglück geschehen ist
Dazu gehört natürlich indirekt auch die Auflistung der wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und militärischen Stärke der Gegner, die bei BotF nur am Anfang stimmte und danach nur durch aktive Spionage aktualisiert werden konnte. Das war natürlich ziemlich ungeschickt, denn Spionage ist immerhin ein Kriegsgrund, und solche Informationen sollte man auch ohne expliziten Einsatz des Geheimdienstes bekommen.

Hier mal ein Konzept, wie die Stärke der Konkurrenz angezeigt werden könnte:
  • Die Stärke ist natürlich wieder unterteilt in Wirtschaft, Wissenschaft und Militär (oder ähnlich). Sie wird ab dem ersten Kontakt angezeigt.
  • Die korrekte Stärke wird mit einer Abweichung multipliziert, die die Ungenauigkeit der Daten widerspiegelt. Schließlich hängen die Romulaner ja keine Listen mit ihren Flottenstärken am Schwarzen Brett aus ;)
  • Die Abweichung wird durch einen Zufallsgenerator erzeugt und kann größer oder kleiner als 1 sein. Wie weit sie von 1 abweichen kann, hängt von einem weiteren Wert ab, ich nenne ihn mal "Maximalabweichung".
  • Die Maximalabweichung ist anfangs ziemlich hoch und ändert sich jede Runde. Normalerweise sollte sie jede Runde etwas sinken (man bekommt ja neue Infos), aber das sollte auch stark von den jeweiligen Geheimdienststärken und evtl. auch Rassenbonis abhängen. Im Extremfall könnte sie sogar zunehmen (aber nicht unbegrenzt).
  • Die eigene Regierung ist sich natürlich darüber im Klaren, wie genau man die Daten abschätzen kann, d.h. die Maximalabweichung ist bekannt und wird auch mit angezeigt, am besten durch die Farbe des Balkens. Farben können vom Gehirn einfach viel schneller verarbeitet werden als Schrift, und das sollte man sich zunutze machen :)
Als Algorithmus (anders geht's ja nicht) würde das dann für jeden Zug und jedes Teilgebiet (Militär usw.) in etwa so aussehen:
1. Update der Maximalabweichung (abhängig von der Maximalabweichung im letzten Zug und vom Geheimdienst)
2. Prüfung, ob die Maximalabweichung noch im gültigen Bereich ist (das ist nur ein Schutz, damit sie nicht zu groß wird, z.B. könnte man sie auf maximal 5.0 begrenzen; der niedrigste Wert ist 1.0 und stellt absolute Genauigkeit dar)
3. Zufallsabhängige Generierung der konkreten Abweichung. Sie muss kleiner sein als die Maximalabweichung und größer als der Kehrwert der Maximalabweichung. Zusätzlich könnte man erzwingen, dass sie sich nicht allzusehr von der Abweichung aus dem letzten Zug unterscheiden darf. Sonst springt der Balken evtl. hin und her.
4. Einlesen der korrekten Stärke und Multiplikation mit der Abweichung.
5. Ermittlung des RGB-Wertes des Balkens (aus der Maximalabweichung) und der Länge des Balkens.


Zudem wäre auch noch die Möglichkeit interessant, in begrenztem Umfang in gegnerische Systembildschirme sehen zu können. Vielleicht nicht so übertrieben wie bei SMAC (wo man alles sieht, inklusive Produktionsziel und -fortschritt), aber z.B. könnte angezeigt werden, ob gerade ein Schiff oder ein Gebäude konstruiert wird (ohne zu sehen, welches Schiff/Gebäude das jetzt konkret ist).
Zuletzt geändert von Gowron am Mittwoch 24. Januar 2007, 20:04, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Mittwoch 24. Januar 2007, 17:50

ja hallo erst mal :D

und da sagte ich noch vollmundig vorhin, es gäbe nur noch ein paar zusätzliche Ideen max fürs game und schon strafen die Leute mich Lügen ;)

na klaro, daran hat ich gar nicht gedacht, sowas muss rein puste (wo steckt der Kerl eigentlich wieder, schläft vermutlich oder programmiert oder beides ^^ :twisted: )

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4182
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Pustekuchen » Mittwoch 24. Januar 2007, 18:33

So etwas finde ich auch gut. Damit werde ich mich dann genauer befassen, wenn ich am Geheimdienst usw. arbeite.

Damit es den anderen Spielern nicht langweilig wird, soll es ja noch so eine Art intergalaktische Zeitung geben. In dieser wird dann sehr grob beschrieben, was in letzter Zeit so im Universum los war. Manches auf eine lustige Art, anderes ernst. Wer die Zeitung noch aus Bundesliga Manager Prof. (anno ca. 1992) kennt, der weiß was ich meine. Diese Zeitung erscheint dann vielleicht aller 25 Runden.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Mittwoch 24. Januar 2007, 18:42

moment war das nicht das game wo man wenn man auf den tresor geklickt hat automatisch 10000 dm bekam? stimmt genau und an den "Spielszenen" konnteste genau erkennen, wenn die Kamera "scrollte" dann gabs kein Tor und ansonsten war dat Ding drin, geniales game, damals auf meinem Highscreen 386er...*nostalgie* ;)

BigR
Senior Kadett
Senior Kadett
Beiträge: 32
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 17:10

Beitrag von BigR » Mittwoch 24. Januar 2007, 19:07

@Gowron

Die Informationspolitik ist schon in Ordnung so. Man denke nur an den Kalten Krieg und wieviel man vom Osten überhaupt wusste. Warum sollte das im Spiel nicht so sein. Bei Civilisation gibt es ein Video von der relativen Stärke der Civilisation und der Gebietsausbreitung im Spielverlauf aber erst bei Spielende. Sowas kann ich mir eher vorstellen.

@Sir Pustekuchen

Eine galaktische Zeitung wäre natürlich ganz gut. Besser Wäre gleich ein Historiker der die strategischen Ereignisse sammelt. Wie Kriegserklärung, Allianz, Friedensvertrag, System erobert oder Kritik wird laut wegen ausbomben usw.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Mittwoch 24. Januar 2007, 19:24

Captain's log (Logbucheintragung Sternzeit... ;))^^

Bei uns wäre das dann das Logbuch des Flottenadmirals oder auch das des Diplomatiekorps und des Präsidenten als übergeordnete Instanz mit jeweils verschiedenen Lageberichten drin zur Lage der Nation.

Lässt sich auch einfach an die jeweiligen Rassenunterschiede in den Befehlsstrukturen canon-gerecht anpassen.

Benutzeravatar
Gowron
Kadett
Kadett
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2007, 16:23
Wohnort: Franken

Beitrag von Gowron » Mittwoch 24. Januar 2007, 20:15

BigR hat geschrieben:@Gowron

Die Informationspolitik ist schon in Ordnung so. Man denke nur an den Kalten Krieg und wieviel man vom Osten überhaupt wusste. Warum sollte das im Spiel nicht so sein. Bei Civilisation gibt es ein Video von der relativen Stärke der Civilisation und der Gebietsausbreitung im Spielverlauf aber erst bei Spielende. Sowas kann ich mir eher vorstellen.
Yep, das Replay am Ende war bei Civ1 immer eine gute Motivation, die Matches auch fertigzuspielen ^^

In erster Linie geht es mir auch mehr um die Benachrichtigungen über wichtige Ereignisse wie Eroberungen, die man realistischerweise auch sowieso mitbekommen würden. Wenn das Dominion Ferenginar erobert, dann kann das kaum unbemerkt bleiben.

Das gab es zwar in Civ1 (fast) nicht, wurde aber in Civ2 eingeführt bzw. ausgebaut und allgemein auch als Verbesserung betrachtet.

Es gibt in BotF immer wieder lange Aufbauphasen, in denen fast nichts passiert (das ist einfach eine unvermeidliche Schwäche des Spielkonzepts), und wenn dann mal was los ist, sollte es IMHO auch angezeigt werden :)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von Malle » Samstag 10. März 2012, 18:40

mal ne andere Form von Benachrichtigungen: Wenn ein Raumdock baubar wird, wäre es gut im Nachrichtenfenster erscheint was à la "Ein Raumdock kann in System XY gebaut werden". Die Dinger sind so essentiell, wichtiger noch als freie Arbeiter oder dergleichen was ständig im Nachrichtenfenster auftaucht. Man könnte den Text auch noch abwandeln und "zum Ausbau unserer Reichweite" hinzufügen um auch dem letzten klarzumachen, dass nicht nur die Werften wie in botf die Reichweite erhöhen, sondern auch das ominöse Raumdock, was man ja durchaus naiverweise erstmal nur für ne Reparaturstation kaputter Schiffe halten kann. Hier kann ich wieder das letsplayimpot Video zitieren, wo 30-40 Runden lang gerade zu Beginn das Raumdock verschlafen wurde und die Scouts und Sonden sinnlos in der Gegend rumstanden. Auch das muss nicht sein. Schließlich weisen wir ja auch auf die freien Arbeiter hin, was meines Erachtens sogar unwichtiger ist.

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 10. März 2012, 18:56

Hinweise hm,.. zweischneidig,..

Die Hanuhr haben xy von den Cartarer erobert, sagt mir doch etwas zuviel eigentlich schon,..

(Infos: 1) Hanuhr sind mit Cartarer im Krieg 2) die Cartarer scheinen zu verliehren bzw. haben vielleicht keine Schiffe mehr. 3) Die Hanuhr haben eine Flotte bei den Cartarern, sollten also leicht angreifbar sein bzw. die Cartarer noch leichter -> ohne Gegenwehr?,.... )

Könnte man die Anzahl dieser Informationen an den Geheimdienst koppeln?

Ich befürchte das es sehr viel Einfluß nimt, wenn dabei zuviel Informationen weiter gegeben werden. (oder zu oft)

Eine Flotten Liste (Verlustliste) drückt einem ja direkt auf`s Auge, was man jetzt machen kann -> Forderungen stellen, Krieg erklären,...
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
Vuto
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 515
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 17:04

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von Vuto » Samstag 10. März 2012, 19:25

Es müssen nicht unbedingt mehr Informationen als bisher sein, nur sollten sie besser präsentiert werden.

Hat man einen Sektor erforscht, sieht man das die Bevölkerung abnimmt/auf null fällt oder der Besitzer wechselt - sofern man darauf achtet.
Ist man mit einer der beiden Rassen verbündet (Koop/Bündnis) erfährt man im Diplomatiemenü mit wem sie sich bekriegen - wenn man die Anzeige immer im Blick hat.

Wenn ein Bündnispartner einen Krieg beginnt oder ein System verliert sollte das schon eine Nachricht wert sein.

Eine Nachricht zum Raumdock würde mir auch manchmal helfen, auf die freie Arbeiter/zu wenig Arbeiter Meldungen könnte ich dagegen (vor allem im fortgeschrittenen Spielverlauf) gut verzichten, die verstopfen mir die Liste zu sehr.

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 10. März 2012, 19:43

Naja die "freie Arbeiter" Anzeige, also keine Aufträge mehr vorhanden, benutze ich recht oft.
-> Brauche nur auf die gehen und alle Systeme haben immer etwas zu tun bei mir.
(spart mir das Durchklicken, wenn ich nicht`s ändern will,..)
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von Malle » Samstag 10. März 2012, 20:03

in der Beziehung fällt mir ein, dass im Video auch ersichtlich wird, dass die Pfeiltastendurchschalterei im Systemmenü nicht jedem bekannt ist. Es ist einfacher mit den Cursortasten schnell alle Systeme durchzugehen als sich über die freien Arbeiter jedesmal durchzuklicken.

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 10. März 2012, 21:42

Gab es da nicht das Problem das Systeme mit Zahlen da nicht durchgeschalten wurden?
Oder ist ein alter (behobener Bug?) oder bilde ich mir nur wieder was ein?
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
Vuto
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 515
Registriert: Donnerstag 15. Juli 2010, 17:04

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von Vuto » Sonntag 11. März 2012, 03:06

Meinst du evtl. das hier? Wurde in Change Set 70507 gefixt, erst nach dem letzten Release.
HerrderGezeiten hat geschrieben:Naja die "freie Arbeiter" Anzeige, also keine Aufträge mehr vorhanden, benutze ich recht oft.
-> Brauche nur auf die gehen und alle Systeme haben immer etwas zu tun bei mir.
(spart mir das Durchklicken, wenn ich nicht`s ändern will,..)
Ich habe gerade nochmal nachgeschaut, hauptsächlich "Arbeitermangel" ist bei mir meist überflüssig, "Bauliste leer" ist eine wichtige Info,
auch wenn ich Baulisten nur über die Systemübersicht fülle. (So unterschiedlich können Spielweisen sein :D )
Um die Reihe voll zu machen wäre noch "nicht genug Energie" zu nennen, alle drei tauchen in keinem der anderen Reiter auf, ist das Absicht?
Vielleicht sollte man die drei noch zu Wirtschaft packen.

Und eine sortierte Ereignisübersicht wäre bei der Gelegenheit auch nicht schlecht, ständig grün, rot, grau, grün usw. ist nicht gut zu lesen, für alle die zu faul sind die einzelnen Reiter durch zu klicken.

Was war hier eigentlich das Thema? Vuto wünsch dir was! Nicht? Schade. :mrgreen:

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: Benachrichtigungen

Beitrag von Malle » Montag 19. März 2012, 21:37

wie wäre es mit einer Benachrichtung zu knappen Nahrungsvorräten sagen wir bei unter 200 Nahrung im Lager:

"Nahrungsvorräte in XY werden knapp."

Antworten

Zurück zu „Grafik und Design“