Nahrungs-Transport

Wer Fragen zu Ingame-Angelegenheiten hat, der stellt sie bitte hier (viele Antworten befinden sich auch im Wiki: http://www.wiki.birth-of-the-empires.de)
Antworten
scorp3000de
Offizier
Offizier
Beiträge: 106
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 19:10

Nahrungs-Transport

Beitrag von scorp3000de » Mittwoch 28. Februar 2007, 22:07

Jo hi, hab das zwar schonmahl wo anders geschrieben nur dort isses untergegangen...

Wäre Echt Toll wenn mann Nahrung Transportieren könnte Jungs ;)

Kann man sich echt die eine Oder andere Refulution Sparen ;)

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Pustekuchen » Donnerstag 1. März 2007, 00:16

Nein, Nahrungsmitteltransport bzw. -transfer wird es nicht geben.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Donnerstag 1. März 2007, 10:18

also keine UN-Hilfslieferungen..;)

ihr kennt ja meinen Standpunkt was Nahrung ab dem Entdecken des Replikators angeht.. :) (wenn nicht search benutzen)

scorp3000de
Offizier
Offizier
Beiträge: 106
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 19:10

Beitrag von scorp3000de » Donnerstag 1. März 2007, 15:16

warum nicht??? ... :cry:

Benutzeravatar
Sir Pustekuchen
Administrator
Administrator
Beiträge: 4181
Registriert: Dienstag 10. Januar 2006, 16:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Pustekuchen » Donnerstag 1. März 2007, 15:46

Warum sollte es?

Da braucht man nur ein gutes System, was nix zu tun hat und beständig Nahrung produziert. Wer dann die Muse hat das auf die anderen zu verteilen braucht dort keine Nahrung mehr produzieren. Außerdem würde wahrscheinlich kaum jemand davon Gebrauch machen, da es viel Micromanagement bedeutet. Da baue ich lieber ein paar Farmen und fertig. In höheren Techleveln braucht man eh meist nur 3 bis 5 betreiben um auch ein großes System versorgen zu können.

Geplant war, dass jedes System für seine Nahrung selbst verantwortlich ist. Alle anderen Ressourcen (z.Z. außer Dilithium) können irgendwie transferiert, transportiert oder gehandelt werden.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Beitrag von Malle » Donnerstag 1. März 2007, 18:28

macht auch Sinn, wenn Krieg is und die Nahrungslieferungen unter Beschuss geraten (sprich Autarkie). Sonst wären die Kolos zu leicht angreifbar über den Weg. Außerdem is es ja wie in botf auch, ab nem gewissen Techlevel braucht man eh nur noch 2-3 Arbeiter max zur Unterhaltung des Planeten..

(und da der Mensch nur 1700 kcal am Tag braucht, könnten die Energiefusionsreaktoren zusammen mit entsprechend vielen Replis die Arbeit auch übernehmen...)

Benutzeravatar
Gowron
Kadett
Kadett
Beiträge: 14
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2007, 16:23
Wohnort: Franken

Beitrag von Gowron » Sonntag 4. März 2007, 15:14

Hm, vielleicht als Handelsroute?
So dass ein ständiger Transfer einer bestimmten Menge von einem System zu einem bestimmten anderen System abläuft?

Auf die Art und Weise wären keine angreifbaren Schiffe involviert (evtl. könnte man per Überfall-Befehl die Nahrung klauen).

Ob sich der Programmieraufwand lohnt, ist natürlich eine andere Frage. Wäre aber immerhin eine lustige Möglichkeit, die Tribbles als Zufallsereignis einzubauen ;)

Almann76
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 17:16

Beitrag von Almann76 » Freitag 17. August 2007, 16:17

Hallo,

mir ist das jetzt auch aufgefallen, dass man keine Nahrung transportiren kann. Warum nicht?
Die Idee, dass man alle Systeme über eines mit Nahrung versorgt ist sehr interresant und auch sehr anfällig. Wie z.B. mit den Tribbles oder wenn man im Krieg ist und die Lieferung bleibt aus oder die Nahrung wird mit einem Virus vereucht während des transports oder Sabotage, usw usf. Das ich die nicht über das stelare Lager beziehe sehe ich ein und über die Börse sollte es auch nicht gehen, aber mit einem Transporter sollte es meiner Meinung nach machbar sein, da man dort doch ein gewisses Risiko hat oder man das Risiko programmieren kann.
Ich weis nicht wie Aufwendig es ist einen Zufallsgenerator, oder was da sonst noch für Möglichkeiten gibt. in einen Nahrungsmittel-Transport einzubauen. Wie z.B. von 10 transporten kommen nur 5 an die anderen 5 werden verseucht oder sonstwas, wobei man nicht weis welche 5 ankommen werden.

Grüße
Almann76

scorp3000de
Offizier
Offizier
Beiträge: 106
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2007, 19:10

Beitrag von scorp3000de » Samstag 18. August 2007, 08:07

Naja ich fände es halt nur gut um neue Kolonien nen bisschen unter die arme Greiffen zu können... Oder wer sich die mühe macht kann auf "schiffbau plannys kurtzzeitig alle Arbeiter in die Werften schicken und bekommt die Nahrung per Schiff von kleineren unbedeutenden Nahrungsplannys... die momentan noch meine Mienen Plannys sind...

Almann76
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch 6. Juni 2007, 17:16

Beitrag von Almann76 » Samstag 18. August 2007, 08:33

Oder auch wenn man eine Minor Race dazu bekommt und die hat nur eine Farm gebaut, aber verbraucht ca 500t Nahrung pro Runde und es sind mur noch 1000t auf Lager. Mehr als eine Farm pro Runde geht nicht. Man könnte ja eine Begrenzung ähnlich wie bei Dilitium machen, nur nicht so hoch. Bei Nahrung dann 1 : 10, so das man dann 500 bzw 750t mit einem Transporter bewegen kann.
Desweiteren könnte man vieleicht Nahrung an der Börse nur verkaufen und nicht einkaufen können, als Variante um noch ein bischen Geld zu verdienen. Es müsste dann aber einen min Betrag geben.

Benutzeravatar
Luther Sloan
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 7. April 2007, 14:48

Beitrag von Luther Sloan » Samstag 18. August 2007, 15:51

Ich finde, dass die Nahrungsversorgung so bleiben sollte wie sie ist. Wie Puste oben zu Recht sagte, hält sich der Arbeiterbedarf ja in Grenzen und der Autarkie-Gedanke ist überaus plausibel. Zumal man ja auch mit Replikatoren und Meeresfarmen da zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten hat.
Nahrungshandel und -transport sind daher unnötig. Evtl. ließe sich über eine Begrenzung der angesammelten Nahrung diskutieren. Nahrung an der Börse zu verkaufen ist nur bedingt interessant, da jede Spezies eigentlich auch unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten hat.

Antworten

Zurück zu „ingame Fragen / ingame Questions“