ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Wer Fragen zu Ingame-Angelegenheiten hat, der stellt sie bitte hier (viele Antworten befinden sich auch im Wiki: http://www.wiki.birth-of-the-empires.de)
Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von rainer » Dienstag 24. April 2012, 04:51

im Wiki sollte immer das stehen, wenn man die Forschung erreicht hat (bei Dingen, die versch. Techs brauchen, reicht es ja nicht Antrieb 3 gerade "zu erforschen", wenn dann noch Energie 3 noch nicht erreicht ist => dann gibt das Ding (Gebäude/Schiff) ja noch nicht.)

Dem Muster sollte Antrieb/Reichweite unbedingt folgen, meine ich. also wenn "erreicht", dann...

Wenn's im Wiki falsch steht, bitte ändern - Danke.

PS: Das Wiki ist lebendig...neben falschen Infos, die sich eingeschlichen haben können, kann es auch sein, dass Sachen geändert/umprogrammiert werden und dann nicht mehr passen. Insofern muß das Wiki ständig "kontrolliert" werden - (nur) wenn das Wiki das schreibt, wie es auch in BotE ist (oder sein wird), dann paßt es ja :wink:

BotE (das Game) ist das Original ! Wenn im Wiki was abweichend steht, ist es kein BotE-Bug ! (Wachsamkeit und Melden im Forum ist trotzdem immer gut :wink: )

Benutzeravatar
Amun
Kapitän
Kapitän
Beiträge: 264
Registriert: Samstag 13. November 2010, 15:59
Wohnort: Europa

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von Amun » Dienstag 24. April 2012, 08:54

Korrigiert: Antriebstechnik

Die Excel-Übersicht scheint auch überholt, dort steht bei Antriebstechnik 1 sogar Erhöhung der "mittleren Reichweite" (gelb) :?:

Wäre es nicht fein wenn man auch Ingame über das Pop-Up Fensterchen in der Forschungsansicht, die direkten Auswirkungen von Techs auf Raumschiffe sehen könnte?

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von HerrderGezeiten » Dienstag 24. April 2012, 16:14

Anonymissimus hat geschrieben:HerrderGezeiten: Du verwirrst mich.
Ich lege meine Hand ins Feuer dass wenn sich meine (angezeigte) Antriebstech gerade von 0 auf 1 geändert hat sich der Radius meiner Sonden nicht vergrößert. Erst bei der Änderung von 1 auf 2. Und der der Kolos bei 2 auf 3. Die Frage ist nur ob das ein bug ist.
Es wird ja immer die Tech angezeigt die man erforscht also NOCH NICHT hat.
Umm...denke nicht, nein. Die angezeigte Zahl ist das was man bereits erforscht hat. Der Text ist der vom nächsten Level.

-> ok dan liegt es hir an der Auslegung, was das angezeigte bedeutet.
(das was man schon hat oder das was man macht)

-> Ich hab den Text immer als eine "Einheit" verstanden, entweder ist es das was gerade vorhanden ist ODER das was kommt.
Aber nicht das die Zahl und der Text eigentlich für verschiedene Techstufen stehen.

@Anonymissimus

Dein Text:
Ich lege meine Hand ins Feuer dass wenn sich meine (angezeigte) Antriebstech gerade von 0 auf 1 geändert hat sich der Radius meiner Sonden nicht vergrößert.

Mein Text vorher:
Ich kann mit gutem Gewissen behaupten das folgendes STIMMT!

1* Antrieb Forschen -> KEIN BONUS (Tech 0)


-> Somit sind unsere Ergebnisse ja gleich -> Tech 0 oder 1 (ka was es nun ist)
zumindest das erste mal Antrieb erforschen, damit es verständlich bleibt, bringt NICHTS.

-----
Ich gehe ja von Tech 0 aus -> wenn man das erforscht entwickelt man erst die Grundlagen für moderne Antriebe.
Dadurch ergab der fehlende Reichweiten Zuwachs beim ersten Forschen auch Sinn.

-> @Sir Pustekuchen sollte mal sagen wie das gedacht ist,...
(Gott sprach und wir sind uns einig,.. :lol: )
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

RedAdder
Unteroffizier
Unteroffizier
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 11. April 2012, 18:40

Dumme Frage:

Beitrag von RedAdder » Donnerstag 20. September 2012, 20:57

Mal eine ganz dumme Frage:
Zur Verteidigung wird empfohlen, Basen auf die gefährdeten Planetensysteme zu bauen.
Wenn das nicht gehen würde, wärt ihr immer noch gut genug gegen die KI?
Sometimes a dinosaur is just a dinosaur.

HerrderGezeiten
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 794
Registriert: Montag 15. August 2011, 01:32

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von HerrderGezeiten » Samstag 22. September 2012, 19:26

Ich vermute die "Profis" ja aber jedes Spiel hat seine eigene Ausgangslage,... :roll:
Ich selber SPiel nur auf Hard und nicht auf unmöglich, muß immer wieder mal 2-3 Systeme aufgeben bei zu frühen (kriegerischen) Erstkontakt.

Da steht aber meistens schon eine Produktion 3-5 Welten, die in kürze für ein Gleichgewicht oder zumindest eine Flotte bereit stellen kann, um Außenposten oder vorgelagerte Welten anzugreifen.
Every Era has it`s Hero, it`s too bad it isn`t you.

Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

There are times when the choice we want does not exist.

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von Malle » Samstag 22. September 2012, 19:33

ich baue nur orbs und Minenfelder, keine Basen. Das klappt einwandfrei.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von rainer » Sonntag 23. September 2012, 08:43

am Anfang gehen Basen noch einigermaßen gut (solange sie Schiffskämpfe gewinnen), aber Basen kosten Unterhalt (besser für Schiffe verwenden) und bei späterer Tech werden sie ganz schnell weggepustet...da bringen sie zur Verteidigung gar nichts mehr

Basen baue ich meistens nur anfangs (Reichweiten-Erweiterung)

...je nach Spielverlauf können Basen später dann demontiert und die Unterhaltskosten (automatisch) für Schiffe verwendet werden

Benutzeravatar
Dennis0078
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2051
Registriert: Samstag 6. Dezember 2008, 21:05

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von Dennis0078 » Sonntag 23. September 2012, 09:24

Mit Basen kann man unter umständen benachbarte Territorien frei geben oder einnehmen wenn sie in eigenen Systemen gebaut werden.
Da kann man dann auch Systeme in befreundete oder feindlichen Territorien die noch nicht kolonisiert wurden klauen ;)

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von Anonymissimus » Montag 24. September 2012, 22:41

Malle hat geschrieben:ich baue nur orbs und Minenfelder, keine Basen. Das klappt einwandfrei.
Das dauert viel zu viele Runden und gibt zu wenig Verteidigung im Vergleich dazu. Bei einer neuen Kolo zumal.
Für Basen kann man Transen von den hochproduktiven Planeten hinschicken und erreicht schneller eine hohe Verteidigungsleistung.
Terraner haben die besten Außenposten, heißt der Gegner Omega oder Void, bringen sie allerdings nur wenig wegen deren schildbrechenden Waffen. Auf Sternbasis aufrüsten, aber bringt immer noch nicht wirklich viel; eventuell bau ich dann tatsächlich lieber Minen und Orbs. Gegen alle andren sind sie gut. Sobald regenerative Schilde da sind wirds allerdings viel besser gegen Omega und Void (mit der Tech 6 Sternbasis).
rainer hat geschrieben:am Anfang gehen Basen noch einigermaßen gut (solange sie Schiffskämpfe gewinnen)
Es gibt 2 Spezialforschungen die sich auch auf Basen auswirken, Konstruktionstechnik und Waffentechnik (wenn ich mich recht entsinne). Diese so wählen, dass die Kathegorie in der deine Basis ohnehin schon stark ist noch besser wird.
Dennis0078 hat geschrieben:Mit Basen kann man unter umständen benachbarte Territorien frei geben oder einnehmen wenn sie in eigenen Systemen gebaut werden.
Besonders interessant wenn sich dann das eigene Gebiet auf dieses Nachbarsystem bei dessen Wegbombung ausdehnt, sodass viele Gebäude stehen bleiben.
(Ich halte das nach vie vor für einen Bug, oder warum war es ansonsten noch nie der Fall ?)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von Malle » Dienstag 25. September 2012, 16:03

die kauf ich natürlich und leg eine Deuteriumroute hin, das alles auch nur zu Beginn des Spiels, sprich die ersten 100 Runden. Später verteidige ich über Horchposten und Flotten, die früh genug den heranfliegenden Gegner entdecken bzw. "verteidige" im feindlichen Gebiet, sprich greife an anstatt zu warten. Bei den Basen hab ich immer das Gefühl dass sie im Kampf gegen eine Invasionsstreitmacht, sprich Übermacht, nicht viel Schaden anrichten, während die Orbs und Minen ja selten vom Planetenbombardement einer Runde getroffen werden und so über mehrere Runden feuern können und dabei immer die Hülle der gegnerischen Schiffe treffen unter Vernachlässigung der Schilde. Schon ein paar gute Vorteile finde ich.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von rainer » Mittwoch 26. September 2012, 05:03

interessant ist auf jeden Fall, dass halt jeder seine eigene Strategie hat :) , was ja auch gut ist :!:

...und eine globale Aussage ist m.E. einfach schwer...es kommt auf das Spiel/-verlauf an

habe gerade nochmal den Verteidigungs-Wiki-Artikel http://birth-of-the-empires.de/wiki/ind ... rteidigung überflogen (da könnte man auch die "Strategien" hinterlegen)...Raumbasen kommen da noch gar nicht vor

dabei fällt mir spontan noch ein:
- Raumbasen kosten Unterhaltskosten, Orbs. etc. nicht.
- ist eine Raumbasis weg, gibt's ganz schnell keinen Schutz mehr -> also Basis als früheste Verteidigungs-Linie
- ist die planetare Verteidigung (Orbs, Minen) ausreichend stark, "wagt" die KI gar keine Bombardierung -> Super-Verteidigungseffekt :wink:

Anonymissimus
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 990
Registriert: Freitag 14. Mai 2010, 14:39

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von Anonymissimus » Mittwoch 26. September 2012, 17:35

rainer hat geschrieben:- ist die planetare Verteidigung (Orbs, Minen) ausreichend stark, "wagt" die KI gar keine Bombardierung -> Super-Verteidigungseffekt
Ist eine Basis zu stark, ist es oft so dass die KI ihre Flotte daneben parkt und solange eine Flut von Schiffen nachlegt bis sie drauffliegt. Hat man selber noch ein paar Kampfschiffe, kann man wahrscheinlich diesen konstanten Nachschub abschießen. Selbes gilt wenn die KI Flotte über nem System hängt und Schiffe nachlegen will solange bis sie wieder genug hat um ein paar Runden zu bombardieren ohne zu großer Verluste.
(Ich frag mich wo die KI die Runden hernimmt um überhaupt noch Gebäude zu errichten...selbst wenn sie immer alles kauft und damit nur eine Runde braucht, wovon auszugehen ist.)

Benutzeravatar
Malle
Großadmiral
Großadmiral
Beiträge: 6948
Registriert: Montag 13. November 2006, 15:16

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von Malle » Mittwoch 26. September 2012, 18:13

wenn ich mir die KI-Spieler nach 100-150 Runden eingeloggt angeschaut habe musste ich immer wieder feststellen wie wenig Upgrades auf den Systemen durchgeführt wurde. Das Hauptsystem selbst bei den immer gerne expansiven und anfangs starken Hanuhr ist meist noch auf Typ 1 Maschinenbaugilden. Ich denke mal wenn man die langen teuren Upgrades rausrechnet kommt man auf die ganzen KI-Runden die für den Schiffbau draufgehen.

Wusste gar nicht dass die neben einer Basis parken. Gut, nach initial schlechten Erfahrungen mit langem Basenbau und abgeschossenen Transporterflotten hab ich die Taktik auch nicht mehr weiter verfolgt.

Benutzeravatar
rainer
Vizeadmiral
Vizeadmiral
Beiträge: 2897
Registriert: Mittwoch 12. September 2007, 10:57

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von rainer » Samstag 29. September 2012, 17:34

Malle hat geschrieben:wenn ich mir die KI-Spieler nach 100-150 Runden eingeloggt angeschaut habe musste ich immer wieder feststellen wie wenig Upgrades auf den Systemen durchgeführt wurde. Das Hauptsystem selbst bei den immer gerne expansiven und anfangs starken Hanuhr ist meist noch auf Typ 1 Maschinenbaugilden.
richtig...und deshalb verliert nach meiner Erfahrung die KI dann später auch immer (außer ich habe zugelassen, dass sie zu mächtig wurde). Obwohl, wenn sie eh immer alles kauft...bei höherer Schwierigkeit hat sie ja sehr viel Credits...

Benutzeravatar
MTB
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 683
Registriert: Donnerstag 12. Juni 2008, 15:37
Wohnort: Frankfurt

Re: ein Strategieguide vs (cheater-) KI

Beitrag von MTB » Montag 22. Oktober 2012, 17:26

Wie verteilt die KI eigentlich Deritium? Wenn ich deren Planeten erobere finde ich da öfter mal Deritium obwohl der Planet keine Vorkommen hat.
Besser ein lebender Feigling als ein toter Held

Antworten

Zurück zu „ingame Fragen / ingame Questions“