Ideen / Vorschläge

blotunga has re-build BotE for Android - in this area it's all about BotE Android (Java-based), and also for the Windows and Linux version based on BotE Android (Java)
Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Darkness » Freitag 17. Februar 2017, 14:26

Anonymissimus hat geschrieben:Dazu kann ich anmerken, dass es glaube zumindest meistens immer so war, dass man sich aus dem Kampf mit einer Station schadlos zurückziehen konnte, obwohl die Station ja viel stärker ist (als einzelne Schiffe). Offenbar weil sie halt nicht folgen kann.
Daran würde sich auch bei einer Flotte im Sektor nicht viel ändern, da selbst wenn die Schiffe der Station zwischen der Station und dem Feindschiff gesetzt werden, es immer noch ein (relativ gesehen) weiter Weg ist vom Feindschiff bis zur Flotte.

Da müsste das Feindschiff schon sehr schwache Verteidigungswerte haben und schlecht ausweichen können und sehr langsam sein und ein Schiff in der Flotte müsste eine sehr hohe Reichweite haben damit das Feindschiff zerstört würde bevor es entkommt...und in dem Fall sollte es eigentlich auch nicht entkommen. ^^

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Darkness » Dienstag 21. Februar 2017, 21:12

Ok, kein sxls, kein xls, kein pdf...
was für Dateien kann ich hier eigentlich überhaupt anhängen. ^^

Wollte ne Excel oder wahlweise Ausschnitte davon als Übersicht anhängen für den Vorschlag mit den erweiterten Stationen.

blotunga
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 828
Registriert: Montag 26. Mai 2014, 15:05

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von blotunga » Dienstag 21. Februar 2017, 22:11

Darkness hat geschrieben:Ok, kein sxls, kein xls, kein pdf...
was für Dateien kann ich hier eigentlich überhaupt anhängen. ^^

Wollte ne Excel oder wahlweise Ausschnitte davon als Übersicht anhängen für den Vorschlag mit den erweiterten Stationen.
Hast do einen Google Konto? Du kannst es in Google Docs kopieren und es publizieren.

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 211
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Wo he hiv » Mittwoch 22. Februar 2017, 15:25

blotunga hat geschrieben:Also ich habe experimentiert mit einen neuen Modus um den Weg der Schiffe anzuzeigen. Ich denke es sieht besser aus als vorher. Was sagt ihr?
Definitiv besser.

Die Möglichkeit solche Wurmlöcher/Transwarpkanäle bauen zu können fände ich nicht so gut. Wenn dann sollten meiner Meinung nach für den Bau auch Transporter (vielleicht mehr als einer ?) nötig sein. Und hohe Unterhaltskosten. Auf keinen Fall dürften sie unzerstörbar sein. Und käme die KI damit klar ? Ich erinnere mich an ein anderes Computerspiel, in dem man Brücken über Flüsse bauen konnte. Die KI baute eine Brücke neben der anderen, bis die Flüsse nicht mehr zu sehen waren. Und die Brücken waren unzerstörbar. (Ausser mit Atomraketen, also sehr spät im Spiel, und auch dann nur, wenn man ganz genau an den richtigen Punkt der Brücke schoss.) Und ein solches Wurmloch, dass nur in einer Richtung funktionieren würde wäre mässig nützlich. Wenn sollte es schon in beide Richtungen funktionieren.

Die Verteidigung der Raumstationen mit "Eskorten" wäre überlegenswert. Dabei würde ich vorschlagen nur kleine Schiffe zu verwenden und bei fortgeschritteneren Stationen (höherer Techlevel) mehr Schiffe als bei den frühen Raumstationen. Allerdings finde ich, dass diese Schiffe nur die Station verteidigen sollten und nicht auch noch innerhalb der Scanreichweite feindliche Schiffe abfangen. Natürlich sollte es auch eine Weile dauern, bis diese Schiffe repariert oder ersetzt sind.
Nebenbei, als ich mit dem Schiffseditor die Schiffsklassen angepasst habe, fiel mir auf, dass zumindest die Terranischen Raumstationen, aber vermutlich auch alle anderen, alle Waffen auf einer Seite haben. Damit sind sie doch gegen jeden Gegner wehrlos, der um sie herumfliegt. Würde es die Stationen nicht schon aufwerten, wenn man die Waffenverteilung ändert, damit sie nach allen Seiten schiessen können ? Das wäre auch weniger Aufwand, als eine neue Funktion. Zumindest könnte man sie doch so schon etwas aufwerten. Oder übersehe ich da, aufgrund mangelnder Spielkenntnis etwas ?

Eine erweiterte Bauliste wäre je nach Spielsituation schon nützlich... Wenn ich da an Partien denke, in denen ich bereits über 60 Systeme hatte.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Darkness » Mittwoch 22. Februar 2017, 15:52

Im Originalspiel ist die Anordnung der Geschütze auf einer Station nahezu bedeutungslos da sie im Verhältnis eh viel zu schwach ist zu angreifenden Schiffen.
Zudem erfolgt der Angriff des Gegners immer einseitig zur bewaffneten Seite der Station, daher auch hier kaum ein Nachteil.
Bei meinen Modifikationen wo Stationen deutlich widerstandsfähiger sieht das schon anders aus. Da würden viele kleine schnelle Schiffe mit guter Ausweichrate einen solchen Aufbau zum Nachteil der Station nutzen können.
Da meine Stationen aber auch deutlich besser bewaffnet sind hab ich die Geschütze gleichmäßig auf 360° verteilt.

Würde beim Original nur nix bringen weil dann die bereits viel zu geringe Feuerkraft beim Erstangriff noch weiter beschnitten wäre und das Gefecht selten viel länger dauert.
Das müsste, sofern man Stationen nicht nur als Gebietserweiterung nutzen, sondern auch ernsthaft in taktische Kämpfe einbinden möchte, komplett neu gebalanced werden.

@blotunga
Das mit dem Google Konto muss ich mir mal anschauen. Theoretisch müsste ich sowas haben. ^^

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 211
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Wo he hiv » Mittwoch 22. Februar 2017, 16:02

Ach so. Dann hätte ich gleich noch eine Frage. Als ich die Schiffe überarbeitet habe, habe ich gerade bei grossen schwerfälligen Schiffen einige der Waffen auf die Heckseite verlegt, wenn sie da keine hatten. (Teilweise auch auf die "Flanken" des Schiffes.) Ist das also auch sinnlos ?
Und noch eine Frage, welche Bewaffnung/Werte hast du denn den Stationen gegeben ? Eigentlich finde ich es sinnvoll, dass sie sich richtig verteidigen können. Zumal ich sie oft als erste Verteidigungsstellung für wichtige Systeme nutze, hatte aber keine Ahnung, welche Werte da sinnvoll sind. Schliesslich will ich das Balancing des Spiel nicht noch verschlimmbessern.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Darkness » Mittwoch 22. Februar 2017, 16:38

Uff das kann ich dir nicht so aus dem Stegreif sagen. Ich habe zudem mit sehr umfassenden Balancing Änderungen experimentiert. Da wird dir die Anpassung der Station alleine nicht viel nützen. Aus der Erinnerung heraus hätte ich jetzt erstmal grob gesagt, dass Hülle und Schilde zusammen (in Abhängigkeit von der Rasse das eine mehr und das andere weniger) um den Faktor zehn verstärkt wurden aber da kann ich auch um einiges danebenliegen. ^^
Bei mir sind allerdings auch die Unterhaltskosten für Schiffe deutlich geringer, so dass die Stationen allgemein gegen größere Schiffsverbände ankommen müssen.

Wenn ich das mit dem Google Konto hinbekomme (weiß nicht obs diese Woche noch was wird und nächste Woche bin ich im Skiurlaub :P ) dann kann ich mal ein paar Tabellen oder Bilder zur Verfügung stellen. :]

Zu deiner anderen Frage. Da du Schiffe im allgemeinen in Gruppen bewegst kann man diese Frage mit ja und nein beantworten.

Es kann sinnvoll sein ein schweres Kampfschiff mit Heckgeschützen zu bewaffnen, da in einem Kampf zwischen zwei Flotten es sehr häufig vorkommt, dass der anvisierte Gegner im Heck ist ( vor allem wenn ein kleineres Schiff im Visier ist).
Alternativ kann man natürlich auch argumentieren, dass du eine Flotte prinzipiell so ausgewogen zusammenstellen solltest, dass die schweren Kreuzer ihr Heck nicht verteidigen müssen, da dies von kleineren und wendigen Einheiten in der Gruppe übernommen werden kann.

Bei einer Station ist es halt anders. Sie ist meist allein und hat daher keine Rückendeckung um sich zu allen Seiten abzusichern.

Letzten Endes kannst du beide Wege nutzen. Ich persönlich finde allerdings ein gebalanctes Stein/Schere/Papier Prinzip aber besser als ein zu allen Seiten vollgestopftes Schlachtschiff, dass alles aus dem Raum pusten kann. :mrgreen:

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 211
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Wo he hiv » Mittwoch 22. Februar 2017, 20:49

Darkness hat geschrieben:Uff das kann ich dir nicht so aus dem Stegreif sagen. Ich habe zudem mit sehr umfassenden Balancing Änderungen experimentiert. Da wird dir die Anpassung der Station alleine nicht viel nützen. Aus der Erinnerung heraus hätte ich jetzt erstmal grob gesagt, dass Hülle und Schilde zusammen (in Abhängigkeit von der Rasse das eine mehr und das andere weniger) um den Faktor zehn verstärkt wurden aber da kann ich auch um einiges danebenliegen. ^^
Bei mir sind allerdings auch die Unterhaltskosten für Schiffe deutlich geringer, so dass die Stationen allgemein gegen größere Schiffsverbände ankommen müssen.
Was natürlich die Stärke der Raumstationen sehr relativiert, wenn mehr Schiffe da sind. Meiner (beschränkten) Erfahrung nach waren zumindest die Sternenbasen der letzten Generation, der Terraner, durchaus stark genug, um kleinere Feindflotten zu zerlegen. Aber wenn grosse Flotten kommen hat die Station immer ein Problem. (Wobei ich es generell etwas merkwürdig finde, dass man bei genügend grosser Überlegenheit in einer Raumschlacht keine Schiffe verliert, egal wie stark die feindliche Flotte im Prinzip ist. Zumindest einige kleine Schiffe müsste der Gegner doch eh vernichten können. Ich meine gerade auch so eine Sternenbasis kann, selbst wenn sie nur einmal schiessen kann ehe sie zerstört wird, sicher mindestens ein oder zwei feindliche Jäger abschiessen.) In dem Fall wird es aber wirklich nicht so einfach, die Raumstationen passend zu verstärken.
Darkness hat geschrieben: Wenn ich das mit dem Google Konto hinbekomme (weiß nicht obs diese Woche noch was wird und nächste Woche bin ich im Skiurlaub :P ) dann kann ich mal ein paar Tabellen oder Bilder zur Verfügung stellen. :]
Vielleicht wäre das nützlich, auf jeden Fall wünsche ich mal einen schönen Urlaub. :wink:
Darkness hat geschrieben:
Zu deiner anderen Frage. Da du Schiffe im allgemeinen in Gruppen bewegst kann man diese Frage mit ja und nein beantworten.

Es kann sinnvoll sein ein schweres Kampfschiff mit Heckgeschützen zu bewaffnen, da in einem Kampf zwischen zwei Flotten es sehr häufig vorkommt, dass der anvisierte Gegner im Heck ist ( vor allem wenn ein kleineres Schiff im Visier ist).
Also sind die Heck- und Seitenwaffen nicht vergeudet. Das ist mal das wichtigste.
Darkness hat geschrieben: Alternativ kann man natürlich auch argumentieren, dass du eine Flotte prinzipiell so ausgewogen zusammenstellen solltest, dass die schweren Kreuzer ihr Heck nicht verteidigen müssen, da dies von kleineren und wendigen Einheiten in der Gruppe übernommen werden kann.
Kann man, aber mir wäre kein reales Kriegsschiff (nicht Raumschiff) bekannt, das nicht zumindest eingeschränkt die Möglichkeit hat nach allen Seiten zu schiessen. Alles andere wäre zu riskant. Und ich orientiere mich da nun mal an realen Schiffen.
Darkness hat geschrieben:Letzten Endes kannst du beide Wege nutzen. Ich persönlich finde allerdings ein gebalanctes Stein/Schere/Papier Prinzip aber besser als ein zu allen Seiten vollgestopftes Schlachtschiff, dass alles aus dem Raum pusten kann. :mrgreen:
Nun meine Kreuzer und Schlachtschiffe sind auch nicht nach allen Seiten vollgestopft, die allermeisten haben nur eine rudimentäre Heck- (und eventuelle "Flanken"-)Bewaffnung. Ausserdem fehlt ihnen dann diese Feuerkraft vorne, denn ich habe ihnen nicht einfach mehr Waffen gegeben, sondern einige verschoben.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Darkness » Mittwoch 22. Februar 2017, 23:39

Was natürlich die Stärke der Raumstationen sehr relativiert, wenn mehr Schiffe da sind. Meiner (beschränkten) Erfahrung nach waren zumindest die Sternenbasen der letzten Generation, der Terraner, durchaus stark genug, um kleinere Feindflotten zu zerlegen.
Ich führe im allgemeinen vor dem Endgame Krieg weil ich mich sehr schnell entwickle und meistens bin ich auch technisch nicht im Nachteil wenn ich erst mal anfange einen Major zu zerlegen.

Aber ich habs mal nachgeprüft. Es braucht 10 Behemoths (Tech 10 Dreadnoughts der Khayrin) um einer Tech 10 Sternenbasis gleichwertig zu sein. Das sieht jetzt erst mal gar nicht schlecht aus. Nu kommt aber der Haken. Das ist die Standardausführung dieses Kampfschiffes und kein menschlicher Spieler benutzt diese. Die Schiffe werden immer weitest möglich hochgerüstet (Iridium+Doppelhülle+beste Torpedos evtl von Minors), zudem erhalten sie zusätzlich Crewerfahrung und das durch die permanenten Kämpfe viel schneller als eine Starbase.

Ok, in dem speziellen Fall lässt sich das Schiff nicht mehr auf Doppelhülle und Iridium aufrüsten weil es die schon hat aber wie gesagt, ich kämpfe meist in niedrigeren Stufen und sehe nur sehr selten Endtechstarbases und in niedrigeren Stufen kann man all diese Möglichkeiten nutzen um Schiffe um ein vielfaches stärker zu machen und damit das Gleichgewicht der Kräfte zu verschieben.

Würde ich jetzt die Rotharianer nehmen wird die Sache noch hässlicher, da die Schiffe durch ihre Tarnung einen Erstschlag bekommen ohne davor Schaden zu nehmen. Das heißt, es spielt überhaupt keine Rolle wie viele Schiffe es braucht, sobald ich den nötigen Schwellenwert überschreite zerstöre ich die Starbase immer zu 100% mit 0% Verlusten.
Aber wenn grosse Flotten kommen hat die Station immer ein Problem
Was mir noch nie gefallen hat. Eine Station ist wie der Name schon sagt stationär und damit für Offensivmaßnahmen praktisch nutzlos. Sie kann nahezu immer vom Gegner umgangen werden und man müsste in Abhängigkeit von der Größe der Karte eine gigantische Menge davon bauen um über eine größere Fläche einen Nutzen aus ihren Kampfwerten zu ziehen (weil sie halt nur etwas bringt wenn der Gegner gezwungen ist auf ihrem Feld zu kämpfen um weiter ins feindliche Gebiet vorzudringen)

Wenn sie also schon selten ihre Kampfkraft zum Einsatz bringen kann dann sollte diese auch entsprechend verheerend (und ich meine Deep Space Nine mäßig den Angriff einer richtigen! klingonischen Flotte abwehren- verheerend ^^) sein zumindest für den hohen Unterhalt den sie kostet.
Wobei ich es generell etwas merkwürdig finde, dass man bei genügend grosser Überlegenheit in einer Raumschlacht keine Schiffe verliert, egal wie stark die feindliche Flotte im Prinzip ist
Das hat was mit dem Algorithmus zu tun auf dem die Kampfhandlungen beruhen. (und mit dem leidigen Durchschlagsschaden)
Es gibt keine zielgerichteten koordinierten Angriffe sondern relativ zufällig verteilte Muster. Je breiter der Zufall in einer Schlacht mit vielen Schiffen die Angriffe fächert desto geringer ist die Chance dass ein Schiff zerstört wird. Da es nun auch meistens so ist, dass die Schilde viel zu stark regenerieren (Bsp. Starbase Tech 10 gegen 9 Behemots, die Schilde gehen runter auf 80% und danach sofort wieder auf 100, dann auf 90% und dann auf 100 und danach regenerieren sie so schnell dass es wirkt als blieben sie bei 100 und am Ende hat die Starbase 0 Schaden (weil ablative Panzerung jeglichen Durchschlagsschaden verhindert) und 9 Behemots zerlegt ~~)führt dies dazu, dass entweder doch mal ein kleines Schiff einen Torpedotreffer abbekommt oder die Hülle zerplatzt. Und sobald das bei einem Schiff passiert setzt das eine Kettenreaktion in Gang. Der Schaden wird auf weniger Schiffe verteilt, das nächste Schiff zerplatzt schneller und immer schneller und auf beiden Seiten haben die meisten Schiffe immer noch 100% Schilde (im Endgame zumindest) aber die Hüllenwerte sinken auf der einen Seite viel langsamer als auf der anderen.

Es funktioniert trotzdem bis zu einem gewissen Grad aber ab gewissen Ausgangsbedingungen wird es halt schon merkwürdig. Hier kommt auch wieder hinzu, dass menschliche Spieler ihre Schiffe meist mit besserer Hülle ausstatten und die KI dies nie tut. Ergo Vorteil für Spieler.
Kann man, aber mir wäre kein reales Kriegsschiff (nicht Raumschiff) bekannt, das nicht zumindest eingeschränkt die Möglichkeit hat nach allen Seiten zu schiessen. Alles andere wäre zu riskant. Und ich orientiere mich da nun mal an realen Schiffen.
Jedem das seine. :]

Es gibt hier kaum ein richtig und falsch. Ich ziehe es halt vor mich an futuristischen Modellen zu orientieren (und ja auch da gibt es einige Rundumbewaffnungen, je nach Zweck des Schiffes) und mag zudem eine Aufgabenteilung in der Flotte.

Jäger kämpft effektiv gegen Großkampfschiff.
Fregatte schützt Großkampfschiff vor Jäger.
Kreuzer schützt Jäger vor Fregatte usw. ^^

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 211
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Wo he hiv » Donnerstag 23. Februar 2017, 15:39

Darkness hat geschrieben:Ich führe im allgemeinen vor dem Endgame Krieg weil ich mich sehr schnell entwickle und meistens bin ich auch technisch nicht im Nachteil wenn ich erst mal anfange einen Major zu zerlegen.
Ich führe so lange wie möglich ohnehin keine Kriege. Normalerweise bin ich dann dafür den anderen mindestens ebenbürtig, bis weit überlegen was die Technologie betrifft.
Darkness hat geschrieben: Aber ich habs mal nachgeprüft. Es braucht 10 Behemoths (Tech 10 Dreadnoughts der Khayrin) um einer Tech 10 Sternenbasis gleichwertig zu sein. Das sieht jetzt erst mal gar nicht schlecht aus. Nu kommt aber der Haken. Das ist die Standardausführung dieses Kampfschiffes und kein menschlicher Spieler benutzt diese. Die Schiffe werden immer weitest möglich hochgerüstet (Iridium+Doppelhülle+beste Torpedos evtl von Minors), zudem erhalten sie zusätzlich Crewerfahrung und das durch die permanenten Kämpfe viel schneller als eine Starbase.
Nun das Verhalten menschlicher Spieler fiel für mich noch nie ins Gewicht- ich habe noch nie gegen menschliche Spieler gespielt (in diesem Spiel), ausserdem geht das momentan in der Androidversion gar nicht. Aber ich hätte hier zwei Fragen. 1. Lohnt es sich allen Schiffen Doppelhüllen zu verpassen ? Immerhin verlieren sie dadurch an Manövrierbarkeit.
2. Bringen Kämpfe nun Erfahrungsgewinn ? Bei der C++ Version war das meines Wissens nicht so. Da gab es nur automatisch und durch das Trainieren bei Systemen mit entsprechenden Gebäuden Erfahrung.
Darkness hat geschrieben:
Aber wenn grosse Flotten kommen hat die Station immer ein Problem
Was mir noch nie gefallen hat.
Genau. Sie darf natürlich nicht unschlagbar sein. Aber es sollte schon eine Herausforderung sein, die Stationen zu zerstören.
Darkness hat geschrieben:
Wobei ich es generell etwas merkwürdig finde, dass man bei genügend grosser Überlegenheit in einer Raumschlacht keine Schiffe verliert, egal wie stark die feindliche Flotte im Prinzip ist
Das hat was mit dem Algorithmus zu tun auf dem die Kampfhandlungen beruhen. (und mit dem leidigen Durchschlagsschaden)
Es gibt keine zielgerichteten koordinierten Angriffe sondern relativ zufällig verteilte Muster. Je breiter der Zufall in einer Schlacht mit vielen Schiffen die Angriffe fächert desto geringer ist die Chance dass ein Schiff zerstört wird. ....
Es funktioniert trotzdem bis zu einem gewissen Grad aber ab gewissen Ausgangsbedingungen wird es halt schon merkwürdig. Hier kommt auch wieder hinzu, dass menschliche Spieler ihre Schiffe meist mit besserer Hülle ausstatten und die KI dies nie tut. Ergo Vorteil für Spieler.
Klingt danach, dass die dringend fähige Kommandanten bräuchten. :mrgreen: Gerade bei Unterlegenheit hat man schliesslich nur eine Chance - das Feuer auf wenige Ziele konzentrieren um wenigstens noch etwas Schaden zu verursachen.
Darkness hat geschrieben:
Kann man, aber mir wäre kein reales Kriegsschiff (nicht Raumschiff) bekannt, das nicht zumindest eingeschränkt die Möglichkeit hat nach allen Seiten zu schiessen. Alles andere wäre zu riskant. Und ich orientiere mich da nun mal an realen Schiffen.
Jedem das seine. :]

Es gibt hier kaum ein richtig und falsch.
Genau.

blotunga
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 828
Registriert: Montag 26. Mai 2014, 15:05

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von blotunga » Donnerstag 23. Februar 2017, 15:53

Trainieren gibt es auch in der C++ seit langem nicht mehr. Und ja, Erfahrung ist das Wichtigste was man bekommt. Vielleicht sollte ich Schiffe auch Upgradebar machen damit Schiffe die schon älter sind nicht komplett nutzlos werden, aber dann muss der KI das auch machen können.

Darkness
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 685
Registriert: Sonntag 8. März 2009, 22:35

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Darkness » Donnerstag 23. Februar 2017, 22:08

Nun das Verhalten menschlicher Spieler fiel für mich noch nie ins Gewicht- ich habe noch nie gegen menschliche Spieler gespielt (in diesem Spiel), ausserdem geht das momentan in der Androidversion gar nicht.
Dir ist aber schon bewusst, dass du ein menschlicher Spieler bist und damit selber in den Genuss dieses unfairen Vorteils kommst ja? :mrgreen:
2. Bringen Kämpfe nun Erfahrungsgewinn ? Bei der C++ Version war das meines Wissens nicht so. Da gab es nur automatisch und durch das Trainieren bei Systemen mit entsprechenden Gebäuden Erfahrung.
Trainieren gibt es auch in der C++ seit langem nicht mehr.
Den seperaten Befehl trainieren gibt es nicht mehr. Schiffe erhalten automatisch Erfahrung wenn im System ein Gebäude aktiv ist, dass Crewerfahrung generiert oder halt im Kampf.

blotunga
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 828
Registriert: Montag 26. Mai 2014, 15:05

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von blotunga » Freitag 24. Februar 2017, 08:39

Darkness hat geschrieben: Den seperaten Befehl trainieren gibt es nicht mehr. Schiffe erhalten automatisch Erfahrung wenn im System ein Gebäude aktiv ist, dass Crewerfahrung generiert oder halt im Kampf.
Ach ja, ich hab Vergessen das nur den Befehl nicht mehr gibt.

Wo he hiv
Offizier
Offizier
Beiträge: 211
Registriert: Samstag 12. März 2016, 20:24

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von Wo he hiv » Freitag 24. Februar 2017, 11:17

blotunga hat geschrieben:Vielleicht sollte ich Schiffe auch Upgradebar machen damit Schiffe die schon älter sind nicht komplett nutzlos werden, aber dann muss der KI das auch machen können.
Und es muss entsprechende Kosten verursachen und sollte etwas dauern. Sonst kann man schnell aus einer alten eine topmoderne Flotte quasi zum Nulltarif machen. Daher wurde das in die C++ Version nie integriert. (Jedenfalls habe ich das einmal als Begründung gelesen.)
Darkness hat geschrieben:
Nun das Verhalten menschlicher Spieler fiel für mich noch nie ins Gewicht- ich habe noch nie gegen menschliche Spieler gespielt (in diesem Spiel), ausserdem geht das momentan in der Androidversion gar nicht.
Dir ist aber schon bewusst, dass du ein menschlicher Spieler bist und damit selber in den Genuss dieses unfairen Vorteils kommst ja? :mrgreen:
Nein, ich dachte immer ich sei ein Mitglied der Spezies Homo Sapiens. :mrgreen: Natürlich weiss ich dass, aber das hat keinen Einfluss darauf, ob meine Sternenbasen den Feind besiegen können oder nicht.
Darkness hat geschrieben:
Trainieren gibt es auch in der C++ seit langem nicht mehr.
Den seperaten Befehl trainieren gibt es nicht mehr. Schiffe erhalten automatisch Erfahrung wenn im System ein Gebäude aktiv ist, dass Crewerfahrung generiert oder halt im Kampf.
Da bin ich aber erleichtert, sonst wären die entsprechenden Gebäude völlig nutzlos.

blotunga
Flottenkapitän
Flottenkapitän
Beiträge: 828
Registriert: Montag 26. Mai 2014, 15:05

Re: Ideen / Vorschläge

Beitrag von blotunga » Freitag 24. Februar 2017, 15:14

Wo he hiv hat geschrieben:
blotunga hat geschrieben:Vielleicht sollte ich Schiffe auch Upgradebar machen damit Schiffe die schon älter sind nicht komplett nutzlos werden, aber dann muss der KI das auch machen können.
Und es muss entsprechende Kosten verursachen und sollte etwas dauern. Sonst kann man schnell aus einer alten eine topmoderne Flotte quasi zum Nulltarif machen. Daher wurde das in die C++ Version nie integriert. (Jedenfalls habe ich das einmal als Begründung gelesen.)
Nulltarif würde natürlich nicht gehen, aber sofort ja. So in etwa wie beim Civilization.
Ich denke es sollte die Kostendifferenz zwischen neu und alt kosten, wenn diese Gekauft wären.
Also wenn der Typ 1 200 Credits kostet und Typ 3 600 dann sollte der Upgrade 400 kosten und man könnte es nur im Außenposten/Sternenbasen und Systeme mit eigenen Schiffswerften machen.

Antworten

Zurück zu „BotE for Android“